Apr 18 2012

Vermarktung der Fußball-EM geht in die heiße Phase

München (ots) – Die Vermarktung der Werbeblöcke der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine geht bei ARD und ZDF in die heiße Phase. Rund 60 Prozent der sieben Spiele innerhalb der werberelevanten EM-Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Sender dürften bereits ausgebucht sein, berichtet das Branchenmagazin Werben Verkaufen (WV) in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. Allerdings stellt die am 8. Juni beginnende EM die Vermarkter der Sender vor einige Probleme, da der quotenträchtigste Teil des Turniers in der bei ARD und ZDF werbefreien Zeit nach 20 Uhr stattfinden. So laufen sämtliche Spiele der deutschen Elf sowie die Ko-Spiele bis zum Finale reklamefrei. Die Halbzeitblöcke der attraktiven Partie Niederlande:Dänemark (ARD) sind hingegen bereits „durchgebucht“, so Michael Lina, Sportchef des Vermarkters ARD Sales Service, zu dem Branchenblatt. Beim ZDF ist vor allem die Nachfrage nach Exklusiv-Werbeblöcken kurz vor An- und Abpfiff stark, erklärt Christoph Lüken, Marketingleiter beim ZDF Werbefernsehen. Mit einer ausgedehnten Berichterstattung vor 20 Uhr versuchen die Öffentlich-Rechtlichen dennoch Werbekunden an die Spieltage der deutschen Mannschaft anzudocken. Hier sind offenbar noch Werbe-Spots zu haben.

Pressekontakt:

Thomas Nötting
Redaktion
WV Werben  Verkaufen
Verlag Werben und Verkaufen GmbH
Hultschinerstraße 8
D-81677 München
tel. +49 89 / 21 83 - 70 45
email. thomas.noetting@wuv.de 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/vermarktung-der-fusball-em-geht-in-die-heise-phase/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: