“Durchbrüche” – die “Zuflälligkeiten” des “Glücks” …

Wie aus einem irdischen Pfadfinder ein astronomischer Path-Finder wurde …

"Durchbrüche" - die "Zuflälligkeiten" des "Glücks" ...

Der Urknall – The Big-Bang – El Big-Bang

“Durchbrüche” – die “Zuflälligkeiten” des “Glücks” …
Wie aus einem irdischen Pfadfinder ein astronomischer Path-Finder wurde …

Das Universum wächst seit 13,8 Mrd. Jahren. Warum nicht seine Wachstums- und Nachhaltigkeits-Gesetze für irdische Aspekte nutzen?

Gedacht, gemacht. Als Ex-Pfadfinder war Albert Bright sich sicher, einen Weg zu finden.

So “nebenbei” entdeckte er die Formel der Zeit. Während Stephen Hawking noch vor kurzem schrieb: “Time, WHATEVER THAT may be …”, hat Bright die “Zeit” als Formel spezifiziert.
Mit den Zeit-Formel-Gedanken konnte für das neu entwickelte Volkswirtschafts-Modell GLOBALONOMIE ein Währungs- und Vermögens-System erfunden werden, welches der Wirtschaft mehr Stabilität und Planungssicherheit verleiht.

Ganz “unverhofft” entdeckte Bright die Formel des Raums. Während Lee Smolin noch vor kurzem schrieb: “Nichts ist alltäglicher als der Raum, doch wenn wir ihn näher untersuchen, gibt es nichts Mysteriöseres” – hat Bright den “Raum” als Formel spezifiziert. Und mit ihrem Umfeld (Formeln und Tests aus früheren Forschungen) gelang die Verifizierung der Zeit- und Raum-Formel zugleich.
Mit den Gedanken zur Raum-Formel gelingen dem Bright-Team u.v.a. betriebswirtschaftliche Ausrichtungs- und Optimierungs-Strategien in neuen Dimensionen – und volkswirtschaftlich eine neue Weltordnung.

“Per Zufall” gelang ein weiterer Durchbruch: Die Raum-Zeit-Korrelation – eine ähnliche Konstellation wie Isaac Newtons Entdeckung der Korrelation zwischen Gravitation und Fliehkraft.
Mit den Raum-Zeit-Korrelations-Gedanken und den o.g. Erkenntnissen gelingt ein Soziologie-Modell, welches ein weltweites(!) BGV – Bedingungsloses Grund VERMÖGEN ermöglicht. Mit letzterem können auch die Herausforderungen aus den Computer- und Maschinen-bedingten Arbeits(platz)-Verlusten gelöst werden: Menschen erhalten eine menschenwürdige Lebensbasis (ohne vom Staat – und dessen potentiellen Missmanagement abhängig zu sein). Kapital zerstört nicht mehr seine eigene(!) Nachfrage durch seinen eigenen(!) Rationalisierungsdruck – und profitiert von Reichtum auf der ganzen Welt.

“Reines Glück” hatte das Team bei der “Neutralisierung” der “dunklen Materie” (die Frage, warum Planeten nicht schneller um ihren Stern zirkulieren, als sie eigentlich können müssten). Es gelang diese “dunkle Materie” auf Formeln in dunkler Tinte auf weißem Papier zu relativieren. Während die entdeckten Zeit- und Raumformel mit bewährtem Wissen und Umfeld verifiziert werden konnten, verifiziert nun die Enttarnung der “Dunklen Materie” diese erfundenen Zeit- und Raum-Formeln als geeignete Formeln auch und insbesondere zur Klärung von bisher Unbekanntem. Das Vorgehen bei der Forschung verstieß gegen “Alt-Etabliertes” – aber läßt nun kein “aber” mehr zu. Diese alten Do´s and Dont´s hielten das Universum sehr klein (nur 5% waren bekannt, 23% waren “dunkle Materie” und 72% waren “Dunkle Energie” (s.u.) … ). Das Universum war ähnlich “klein”, wie damals auch die Erde bis 1992(!) das “Zentrum des Universums” war … Galileo Galilei wurde erst 1992 rehabilitiert, 400 Jahre nach seinen Entdeckungen … . Wir gehen davon aus, dass die heutigen Wissenschafts-Institutionen offener sind …
Aus diesen Erkenntnissen plädieren wir auch dafür, der Wirtschaft und Menschheit jene Freiheit zu gewähren, welche Albert Einstein den Planeten bei der Optimierung ihrer Laufbahnen attestierte – und plädieren dafür, die widerlegte Theorie von Isaac Newton (zentrale(!) Steuerung seitens der Sterne – bzw. Staaten in unserem Modell) nun auch politisch zu reduzieren(!) …

Ein “rein formaler Akt” war es dann nur noch, auch die “dunkle Energie” (die Kraft, welche das Universum schneller als theoretisch möglich wachsen lässt) als “simplen” Denkfehler in neuen Formeln zu “neutralisieren”. Raum wandelt sich, wenn extrapoliert, in Energie – und wandelt seine 3-Dimensionalität in eine 4-Dimensionalität (4er-Potenz) um. Er wandelt sich im All weg von den Begrenzungen des Materiellen (und “In-Kästchen”-Agierens/-Denkens – “Status-Quo-Wissen”) – und hin zu freiem und energetischem Agieren – und in Bezug auf irdische Aspekte, mit “Weisheit” korrelierend.
Was sind die Ursachen für die treibende Kraft von Unternehmern? Eines auf jeden Fall: “Energie”. Und Energie bedeutet in der Astronomie “The power to do work”, “die Kraft, Arbeit zu verrichten” (Arbeit im weitesten Sinne). Und je freier diese Arbeit verrichtet werden kann, desto mehr Wachstum kann entstehen: die Autonomie, seinen eigenen Weg gehen zu können(!), sorgt für Wachstum und Wohlstand – und zur schnellen Erreichung aller 17-UN-SDGs, der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.

Erleben Sie diese spannende Reise durch Astronomie – und in Korrelation zu Ökonomie, Soziologie und Nachhaltigkeit – beim Lesen der folgenden Trilogie:

AstronZeitOnomie, ISBN 978-3-7439-0186-5
AstronRaumOnomie, ISBN 978-3-7497-1696-8
AstronEffizienzOnomie, ISBN 978-3-7497-9467-6
(jeweils: Tredition Verlag).

YouTube-Video zum Thema:
https://youtu.be/E1YGCB5kzV8

Weiterführende Infos:
https://www.world-wide-wealth.com

world-wide-wealth is the plattform for world wide wealth. We research, invent and use math/physical formulas of astronomy to optimize our globus – via a global consideration of many aspects: GlobalOnomy (economy & sociology & ecology & politology & sustainability). For the Wealth of Mankind.

Kontakt
autónomy – world-wide-wealth
Helmut Rasch
Heubergredder 14A
22297 Hamburg
017643376540
helmut.rasch@world-wide-wealth.com
https://www.world-wiede-wealth.com

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Kommentar verfassen