Feb 10 2012

ACTA Alptraum

Jeder redet heute über ACTA. Es gibt welche, die ACTA für viel schlimmer halten als SOPA, für andere ist es nur ein Akt von Unfairness gegenüber dem Internetbenutzer. Das Schlimmste daran ist aber, dass ACTA keine frische Idee, wie SOPA, ist. Es wurde nicht gleich von der Presse besprochen. Es ist ein Abkommen, worüber Eingeweihte jahrelang diskutiert haben. Auf jedem Fall wissen alle was für eine Katastrophe die Einführung von ACTA für uns alle bedeuten kann. Demonstrationen und Petitionen charakterisieren heute Europa.

Keine Diät wie SOPA, aber eine Begrenzung wie in Orwells 1984

Während Lamar Smith mit SOPA einer Art Steinzeit des Internets durchführen wollte, erlauben die Gesetzpunkte in ACTA die volle Kontrolle der Rechteinhaber. Diese werden nämlich sogar mehr Macht als die Polizei haben können. Woraus besteht diese Macht?

Einerseits werden die Internet-Provider solche Verträge unterschreiben müssen, die besagen, dass die Daten ihrer Kunden jedem Rechtinhaber frei zur Verfügung stehen müssen. Bisher konnten die Daten geschützt werden, und nur bei gerichtlichen Verfahren konnten anderen Zugang zu ihnen haben.

Andererseits werden die Rechtinhaber keine Polizeibeamten mehr benachrichtigen wollen, wen sie in den Daten der Leute Durchsuchungen durchführen wollen. Sie werden quasi das Recht haben, direkt in den Tätigkeiten von Leuten einzuschauen und alles mitzubekommen,was sie im Internet machen.

Nicht nur dass dadurch die Privatsphäre und die eigene Sicherheit der Leute absolut gefährdet wird, dass größte Problem besteht in der Willkürlichkeit der Rechtinhaber. Sie sollen nämlich das Recht haben, selbst zu entscheiden ob jemand ihre Rechte verletzt hat oder nicht, egal ob die dadurch die Rechte der Privatperson total außer Acht lassen.

Für sie kann fast alles als Straftat eingestuft werden: egal ob man sich ein MP3 im Internet anhört, ohne es herunterzuladen, oder ob man einen Video auf Youtube uploaded. Die meisten Videos beinhalten entweder Musik oder Szenen aus einem Film. Bisher sperrte Youtube diese Videos, jetzt muss der Uploader auch noch die Konsequenten tragen. Sogar eine Szene aus einem Fußballspiel kann problematisch sein! Es geht hier um etwas, das viel gefährlicher ist, als jeder anderer Art von Keyloggern und Computerspionen zusammen.

ACTA betont dennoch die freie Meinung der Menschen nicht verletzen oder hemmen zu wollen. Witzig klingt dass schon, denn dies bedeutet nicht, dass die Anwälte der Rechtinhaber keine Wege finden werden Meinungen als Verletzung der Urheberrechte zu kategorisieren.

Kampf gegen ACTA

Natürlich stehen die Leute nicht untätig herum. Die Hacker-Gruppe Anonymus hackte schon mit verschiedenen Software-Keyloggers die Websites verschiedener wichtigen Konzernen, in Polen konnten die Demonstranten das ACTA-Gesetz aus dem Land halten.
Doch das ist nur der Anfang.
Full Service SEO Agentur in Zürich und in der gesamten Schweiz.

SEO Agentur Schweiz
Nadine Weger
Sonnenhofstr. 12
8952 Schlieren
0041 76 640 87 94

http://www.seo-agentur-schweiz.ch
nadine.weger@seo-agentur-schweiz.ch

Pressekontakt:
Seo Agentur Schweiz
Nadine Weger
Sonnenhofstr. 12
8952 Schlieren
nadine.weger@seo-agentur-schweiz.ch
0041 76 640 87 94
http://www.seo-agentur-schweiz.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/acta-alptraum/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: