Feb 10 2012

Virtuelle Telefonanlagen steigern deutlich die Effizienz von Unternehmen

Virtuelle Telefonanlagen steigern deutlich die Effizienz von Unternehmen

Werden bei herkömmlichen ISDN-Telefonanlagen kostspielige Standleitungen benötigt, um standortübergreifende Telekommunikationslösungen zu realisieren, übernimmt bei der innovativen Centrex-Technologie das Internet diese Funktion – ohne zusätzliche Kosten zu verursachen.

“Stellen Sie sich vor, Ihre Mitarbeiter, die von Zuhause im Home Office arbeiten, sind plötzlich vollwertige Mitglieder der Telefonanlage Ihres Unternehmens. Sie telefonieren nicht nur abgehend kostengünstig mit der zentralen Rufnummer Ihrer Firma, zusätzlich sind sie auch mit der eigenen Durchwahl für Ihre Kunden direkt erreichbar.” sagt Network7 Geschäftsführer Stefan Kiessling und hebt damit einen wesentlichen Vorteil von virtuellen Telefonanlagen hervor. “Dadurch können Mitarbeiter an jedem beliebigen Standort als vollwertige Mitglieder in Anrufsignalisierungen, Warteschlangen oder Anrufgruppen der virtuellen Telefonanlage integriert werden. Selbstverständlich können Anrufe auch innerhalb der Telefonanlage an jeden Teilnehmer, unabhängig von dessen Standort, verbunden werden.”

Sinnbildlich gesehen wird bei der IP-Centrex-Technologie die eigene TK-Anlage samt vorhandenen ISDN-Telefonanschlüsse in ein externes Rechenzentrum ausgelagert. Somit kann von jedem Ort der Welt mit Telefon, Mobiltelefon und PC auf die Telefonanlage zugegriffen werden.

Die nfon-Telefonanlage wird in mehreren vollredundanten Hochleistungsrechenzentren betrieben und ist damit ausfallsicher (vom TÜV bestätigt). Die Lösung bietet mit mehr als 100 Funktionen ein Leistungsspektrum, das bisher vorwiegend Großkonzernen vorbehalten war.

Damit entfallen die Kosten für eine lokale Telefonanlage sowie den separaten Telefonanschluss. Dank Pay-per-Use und flexibler Skalierbarkeit der Nebenstellen können Unternehmen mit der Lösung von nfon bis zu 50% der Kosten einer herkömmlichen Telefonanlage einsparen.

Mit nfon bleiben Sie dank kostenlosem Update-Service immer auf dem neusten Stand. Aufwendige und teuere Techniker-Einsätze Vorort gehören der Vergangenheit an. Die Grundinstallation ist fast so einfach wie ein Kinderspiel und notwendige Einstellungen und Programmierungen können jederzeit durch die Service-Mitarbeiter von Network7 remote über das Internet vorgenommen werden.

Network7 ist zertifizierter Gold-Partner und Reseller von nfon, einem der führenden Anbieter von virtuellen Telefonanlagen aus Deutschland. “Wir sind bundesweit tätig und haben uns auf die ganzheitliche Integration von IP-Centrex Telekommunikationslösungen (virtuelle Telefonanlagen) in bestehende Systemumgebungen spezialisiert.”, sagt Stefan Kiessling. “Lernen Sie die Flexibilität dieser innovativen Lösung kennen. Nicht nur die Sprachqualität und der Funktionsumfang werden Sie überzeugen.”

Weitere Informationen zu der virtuellen Telefonanlage von nfon und innovativen Telekommunikationslösungen finden Sie unter www.telefonieren-sie-grün.de.

Network7 GmbH
Mittererstr. 3
80336 München
Ansprechpartner: Stefan Kiessling
Telefon: (0 89) 2 35 19 34 – 74
Telefax: (0 89) 2 35 19 34 – 99
E-Mail: nfon@network7.de
http://nfon.network7.de

Seit fast fünf Jahren ist Network7 in den Bereichen IT und Telekommunikation erfolgreich tätig. Die Schaffung innovativer Lösungskonzepte durch den Einsatz neuer und moderner Technologien gewährleistet maximale Effizienz bei deutlicher Senkung der Betriebskosten.

Network7 GmbH
Stefan Kiessling
Mittererstr. 3
80336 München
nfon@network7.de
089/2351934-74
http://nfon.network7.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/virtuelle-telefonanlagen-steigern-deutlich-die-effizienz-von-unternehmen/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: