Innoplexia präsentiert Software zur datenbasierten Marktanalyse

Innoplexia präsentiert Software zur datenbasierten Marktanalyse

  • Neue Software-as-a-Service-Lösung “PLATZHIRSCH” ermöglicht Unternehmen des stationären Handels erstmals Verzahnung von physischer und digitaler Welt
  • Durch kombinierte Analyse von digitalen und sozioökonomischen Daten können Unternehmen regionale Marktpotenziale erkennen und Wettbewerbsvorteile erzielen

    Heidelberg, 18. Februar 2021 – Die Innoplexia GmbH, ein Tochterunternehmen der SNP-Gruppe, spezialisiert auf die Entwicklung von Software und IT-Lösungen für Wettbewerbs- und Marktanalysen, hat ihre neue Software-as-a-Service-Lösung PLATZHIRSCH vorgestellt. Die Software wertet zwei unterschiedliche Daten-Welten aus und liefert so Unternehmen des stationären Handels Einblicke in Nachfrage und Kaufkraft ihres Zielmarkts. Dafür werden digitale Informationen, wie zum Beispiel Daten aus Suchmaschinen, mit sozioökonomischen Daten, wie Informationen zu regionaler Kaufkraft und Kaufmotiven, miteinander kombiniert. Letztere erhält Innoplexia durch die Zusammenarbeit mit der panadress marketing intelligence GmbH, einem führenden Daten-Provider mit Sitz in München. Durch das Auswerten dieser Daten gewinnen insbesondere filialisierte Unternehmen wertvolle Erkenntnisse, um ihre regionalen Kampagnen zielgruppen-spezifisch und effektiv auszurichten und ihre Marktposition auszubauen. PLATZHIRSCH ist damit die erste Software der SNP-Gruppe, die nicht nur interne Daten von Unternehmen auswertet, sondern diese zusammen mit externen Daten analysiert.

    Dabei liefert die Software einerseits Informationen zur Optimierung lokaler Kampagnen und zu digitalen Einzugsgebieten. Andererseits bietet sie auch eine detaillierte Wettbewerbsanalyse und die Möglichkeit der Identifikation sogenannter “White Spots”, sprich von Gebieten, in denen Unternehmen für mögliche Kunden noch nicht sichtbar sind, aber ein potenzielles Vertriebsgebiet besteht.
    “Gerade das vergangene Jahr hat gezeigt: Die Zukunft des Handels liegt in der Verzahnung der digitalen und physischen Welt. Dies trifft insbesondere auf Vertriebs- und Marketingkampagnen zu, die Unternehmen künftig datenbasierter und damit zielgruppen-spezifischer und effektiver ausrichten müssen als bisher”, sagt Dennis Krieger, Geschäftsführer der Innoplexia GmbH. “Hier setzt unsere neue Software PLATZHIRSCH an. Sie bietet durch die intelligente Auswertung von virtuellen und sozioökonomischen Daten einen entscheidenden Mehrwert für Unternehmen.”

    Rene Herget, Geschäftsführer der Innoplexia, ergänzt: “Mit PLATZHIRSCH gewinnen Unternehmer wertvolle Informationen über ihre regionalen Marktpotenziale, tagesaktuell aufbereitet als interaktive Map. Dank der holistischen Datenanalyse sichern sie sich einen erheblichen Wissensvorsprung gegenüber Wettbewerbern und sind in der Lage, strategische Entscheidungen sicher zu treffen, um eine führende Marktposition zu erreichen oder weiter auszubauen.”

    Mehr Informationen unter https://innoplexia.com/platzhirsch/

    Über Innoplexia
    Innoplexia wurde 2010 in Heidelberg gegründet und war von Beginn an auf die Entwicklung innovativer Softwarelösungen für Unternehmen fokussiert. Die besondere Expertise und der Fokus des Unternehmens liegen im Web-Scraping und in der Entwicklung von cloudbasierten Softwarelösungen für Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen. Ein Alleinstellungsmerkmal ist das von Innoplexia entwickelte Scan-Netzwerk, welches rund um die Uhr automatisiert und in großem Umfang geschäftsrelevante Informationen im Web sammelt, analysiert und für Entscheidungsträger aufbereitet.

    Das Unternehmen mit Sitz in Heidelberg beschäftigt aktuell rund 30 Mitarbeitende. Seit dem Jahr 2016 wurde Innoplexia schrittweise in die SNP-Gruppe (ISIN DE0007203705) integriert und ist seit 2018 ein hundertprozentiges Tochterunternehmen derselben. Neben seiner angestammten Tätigkeit im Bereich von Web-Scraping und Cloud-Lösungen fungiert Innoplexia außerdem gruppenintern als Berater zur Optimierung der SNP-Lösungen anhand von Technologien aus dem Bereich des Maschinellen Lernens und der Künstlichen Intelligenz.

    Weitere Informationen unter www.innoplexia.com

    Ansprechpartner Innoplexia:
    David Grothe
    Prokurist
    Telefon: +49 6221 6425 813
    E-Mail: david.grothe@snpgroup.com

SNP ist ein weltweit führender Anbieter von Software zur Bewältigung komplexer digitaler Transformationsprozesse. Anders als klassische IT-Beratung im ERP-Umfeld setzt SNP auf eine automatisierte Lösung mit Hilfe eigens entwickelter Software: Mit der Data Transformation Platform CrystalBridge® und dem SNP BLUEFIELD™-Ansatz können IT-Landschaften deutlich schneller und gezielter umstrukturiert, modernisiert und Daten sicher in neue Systeme oder in Cloud-Umgebungen migriert werden. Dies gewährt Kunden klare qualitative Vorteile bei gleichzeitig deutlich geringerem Zeit- und Kostenaufwand.

Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.500 Mitarbeiter*innen. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 145 Mio. EUR. Kunden und Partner sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert, seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet und wurde im März 2020 in den SDAX aufgenommen. Seit 2017 firmiert das Unternehmen als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE).
Weitere Informationen unter www.snpgroup.com

Kontakt
SNP Schneider-Neureither & Partner SE
Nicole Huber
Dossenheimer Landstraße 100
69121 Heidelberg
+ 49 6221 6425-0
info@snpgroup.com
http://www.snpgroup.com

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Kommentar verfassen