ZDF-Polizeiserie "Notruf Hafenkante" geht in die siebte Runde

Mainz (ots) – Am morgigen Mittwoch, 11. April 2012, beginnen in Hamburg die Dreharbeiten zur siebten Staffel der ZDF-Polizeiserie „Notruf Hafenkante“. Auch in diesen 30 neuen Folgen arbeiten die Polizisten des Kommissariats 21 an der Hafenkante und die Notärzte des nahegelegenen Elbkrankenhauses wieder Hand in Hand, wenn es darum geht, Menschenleben zu retten und Straftaten aufzuklären.

Unermüdlich im Einsatz sind Polizeiobermeisterin Franzi Jung (Rhea Harder), Oberkommissarin Melanie Hansen (Sanna Englund), Polizeihauptmeisterin Claudia Fischer (Janette Rauch), Polizeikommissar Mattes Seeler (Matthias Schloo), Hauptkommissar Hans Moor (Bruno F. Apitz) und Polizeimeister Tarik Coban (Serhat Cokgezen). Auf der Polizeiwache stehen ihnen Revierleiter Martin Berger (Peer Jäger) und Wachhabender Wolle (Harald Maack) tatkräftig zur Seite. Notärztin Dr. Jasmin Jonas (Gerit Kling) und Dr. Philipp Haase (Fabian Harloff) versehen weiterhin ihren Dienst im Elbkrankenhaus. Unterstützung erhalten sie von Frauke Prinz (Manuela Wisbeck), der resoluten „guten Fee“ am Empfangstresen.

Die neuen Folgen inszenieren Rolf Wellingerhof, Oren Schmuckler, Samira Radsi, Jörg Schneider, Thomas Jauch und andere. Auch für die siebte Staffel konnten prominente Gaststars wie Rufus Beck, Jürgen Drews, Jimi Blue Ochsenknecht, Jophi Ries, Anne Kasprik, Michael Kind, Uwe Bohm, Tanja Schumann und andere verpflichtet werden. „Notruf Hafenkante“ ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Studio Hamburg FilmProduktion GmbH. Produzent ist Michael Lehmann, Producerin Ines Karp. Die Redaktion im ZDF liegt bei Katharina Görtz und Matthias Pfeifer. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Februar 2013. Die Ausstrahlung der siebten Staffel ist von September 2012 an geplant.

Das ZDF strahlt „Notruf Hafenkante“ seit Januar 2007 donnerstags um 19.25 Uhr aus. Im Jahr 2011 erreichte die Polizeiserie einen Marktanteil von 14,0 Prozent bei durchschnittlich 3,66 Millionen Zuschauern.

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 – 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/notrufhafenkante

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

 

Kommentar verfassen