Wie finde ich meine Keywords?

Die Suche nach den richtigen Suchbegriffen (Keywords) ist entscheidend für den SEO-Erfolg

Wie finde ich meine Keywords?

Keywords unterstützen die Sichtbarkeit des Contents. (Bildquelle: © golubovy – Fotolia)

SEO ohne Keywords ist wie Oktoberfest ohne Bier: undenkbar. Bei Keywords, auf Deutsch Schlüsselwörter, handelt es sich um prägnante Wörter oder Wortgruppen, die der Nutzer als Suchbegriff in eine Suchmaschine eingibt. Deren Algorithmus listet anschließend inhaltlich passende Websites auf. Um zu passenden Themen gefunden zu werden, muss eine Website daher relevante Keywords einbinden. Diese können auf verschiedenen Wegen identifiziert werden.

SEO-Grundlagen: Schnelle Keyword-Recherche

Einen ersten Überblick über relevante Keywords zu einem ausgewählten Thema liefert Google Autocomplete. Dabei vervollständigt die Suchmaschine automatisch besonders häufig gesuchte Wortkombinationen. Wer in die Suchmaske von Google beispielsweise den Begriff „Keywords“ eingibt, dem zeigt Autocomplete unter anderem die Optionen „Keyword Definition“ und „Keyword Beispiele“ an. Das bedeutet, dass Nutzer diese Kombinationen besonders oft eingeben. Nützlich ist zudem die Angabe zu ähnlichen Suchanfragen bei Google. Dazu scrollt der Nutzer auf der Seite mit den Suchergebnissen bis ganz nach unten und erhält dort bis zu acht weitere Keyword-Kombinationen als Vorschlag. Über die Website keyword.io lassen sich ebenfalls ohne Anmeldung Schlüsselwörter recherchieren. Schnelle Inspiration liefern zudem Datenbanken, auf denen man nach Synonymen und verwandten Bezeichnungen suchen kann. Hier bieten sich unter anderem die Portale http://synonyme.woxikon.de und http://wortschatz.uni-leipzig.de an.

Der Google Keyword Planner und kostenlose SEO-Alternativen

Eines der wichtigsten Tools für jeden SEO-Profi ist der registrierungspflichtige Keyword Planner von Google. Er hilft dabei, individuell passende Keywords für die eigene Website zu finden, und zeigt zudem deren statistisches Suchvolumen an. Darüber sieht der Nutzer, welches Keyword wie oft aufgerufen wird. Ergänzend dazu analysiert das Tool auf Wunsch eine URL und listet 100 Vorschläge für passende Keywords auf. Seit 2016 zeigt der Keyword Planner nur noch genaue Ergebnisse an, wenn der Nutzer eine Google AdWord-Kampagne schaltet. Wer nicht zahlt, erhält grobe Zahlen. Eine kostenlose Alternative bietet das Tool Schlüsselwort-Recherche des Google-Konkurrenten Bing. Es gehört zum Leistungsumfang der Bing Webmaster Tools. Da die Suchmaschine von Microsoft in Deutschland deutlich seltener genutzt wird als Google, fallen die Suchzahlen entsprechend geringer aus. Tendenzen lassen sich jedoch gut herauslesen. Zusätzlich lassen sich über den eigentlich kostenpflichtigen Moz Keyword Explorer jeden Tag zwei Keyword-Abfragen umsonst durchführen.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

https://www.youtube.com/v/5jE7dsFz_MY?hl=de_DE&version=3

Kommentar verfassen