"Wenn Frauen klauen"/ ZDF-Reihe "37°" porträtiert gutsituierte Frauen, die stehlen

Mainz (ots) – Sie klauen und sind stolz darauf. Dabei haben diese Langfinger es gar nicht nötig, in Geschäften Waren mitgehen zu lassen. Es sind harmlos aussehende ältere Frauen aus bürgerlichen Verhältnissen, die die Kaufhausdetektive mehr und mehr auf Trab halten. Manche von den diebischen Elstern klauen seit fast 40 Jahren. Auch mehrfache Strafen bringen sie nicht zur Vernunft. In dem Film “Wenn Frauen klauen” aus der Reihe “37°”, der am Dienstag, 28. August 2012, 22.15 Uhr, im ZDF zu sehen ist, porträtiert Silvia Kaiser drei “diebische” Frauen.

Ivonne Schöne ist 56 Jahre alt. Sie arbeitet als Krankenschwester, zieht zwei Söhne groß und baut mit ihrem Mann ein Haus. In ihrem Dorf ist sie beliebt, nimmt an Versammlungen im Gemeinderat teil. Durch einen Autounfall wird sie frühverrentet. Die Untätigkeit zuhause macht sie depressiv, und sie beginnt kleine Dinge zu stehlen. Sie wird erwischt, bestraft und wieder geht sie los, um zu klauen. Im Dorf bekommt es jeder mit. Keiner will mehr etwas mit ihr zu tun haben. Auch der eigene Sohn zieht sich zurück. Sie darf die Enkelkinder nicht mehr sehen.

Regina stammt aus gutem Hause. Ihre Eltern sind Steuerberater. Sie wächst bei den Großeltern auf. Mit zwölf Jahren kommt sie zu ihrer Mutter, die nie Zeit hat. Regina fängt an zu stehlen. Heute ist sie 45 Jahre alt, verheiratet, hat zwei Kinder – und stiehlt immer noch. Seit 33 Jahren klaut sich Regina alles zusammen, was sie braucht. Von der Babyausstattung bis zu Lebensmitteln. Jeden Tag steckt sie irgendetwas ein. Sie wird nur jedes 1000. Mal beim Stehlen erwischt. Sie muss ihre Strafen abarbeiten und musste auch mal ins Gefängnis. Doch Klauen gehört zu ihrem Leben wie die Luft zum Atmen.

Adelheid liebt die schönen Dinge des Lebens. Nach der Trennung von ihrem Mann ist ihre Wohnung zwar klein, aber schön eingerichtet. Adelheids Kinder sind erwachsen, und sie ist bereits Großmutter. Ihre Tochter will aber nicht, dass sie bei ihr zuhause auf die Enkeltochter aufpasst. Sie hat Angst, dass Adelheid etwas stehlen könnte. Adelheid klaut seit ihrem 16. Lebensjahr. Sie kann ihre Taten eigentlich immer gut vor der Familie verheimlichen. Immer wenn sie sich von ihrem Mann schlecht behandelt fühlt, geht sie los und stiehlt ein schönes, teures Kleidungsstück. Dann fühlt sie sich stark und unabhängig.

https://twitter.com/ZDF

https://37grad.zdf.de

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131-70/16100, und über https://bilderdienst.zdf.de/presse/wennfrauenklauen

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .