wein.plus mit positiver Bilanz 2020 für seine Mitglieder

Mehr Nutzen, mehr Vorteile: Weinplattform verzeichnet Verdoppelung der Zugriffe und deutlich steigende Mitgliederzahl

Die europäische Weinplattform wein.plus in Erlangen hat für das Jahr 2020 eine besonders erfreuliche Bilanz für sich und seine Mitglieder gezogen.

Den aktuellen Zahlen zufolge registrierte das Unternehmen überraschend hohe Zuwächse bei den privaten und den Business-Mitgliedern. Dazu konnte wein.plus seine Zugriffszahlen glatt verdoppeln. “Wir haben im vergangenen Jahr unsere Website neu gestaltet, den Markenauftritt komplett überarbeitet und uns damit noch gezielter auf die Bedürfnisse von privaten Weinfreunden, Weinprofis, Händlern, Gastronomen und Weingütern eingestellt”, erklärte Unternehmensgründer und Geschäftsführer Utz Graafmann die gute Entwicklung, “dazu entdeckt die bislang eher zurückhaltende Weinbranche endlich die Chancen des Internet zur direkten Kommunikation mit Kunden, Partnern und Interessenten sowie als Plattform für Verkostungen und Events.”

Leistungen im Gegenwert von durchschnittlich 1.700 Euro für jedes Business-Mitglied
Das derzeit besonders große Interesse an der Business Premium-Mitgliedschaft, die sich gezielt an den geschäftlichen Interessen von Weingütern, Profis und Händlern ausrichtet, begründet Graafmann mit der 2020 für sie besonders erfreulichen Bilanz: “Jedes unserer Premium-Mitglieder erhält derzeit für knapp 200 Euro Jahresbeitrag geldwerte Leistungen und Rabatte im durchschnittlichen Wert von rund 1.700 Euro durch SEO-Effekte, besonders günstige Exklusiv-Rahmenverträge und Klicks auf die eigene Website”, betont Graafmann. “wein.plus schickt pro Jahr jedem Premium Mitglied im Schnitt etwa 1.600 User auf dessen Website, die zu hundert Prozent aus der Zielgruppe stammen.” Dazu erhalten private wie geschäftliche Mitglieder den Zugang zu derzeit knapp 150.000 Weinkritiken, zu News und aktueller Berichterstattung sowie zum größten Weinlexikon der Welt mit rund 25.000 Einträgen.

Ausbau der Redaktion und Mehrsprachigkeit im Fokus
Dieses Angebot wollen Utz Graafmann und sein erweitertes Team aus Verkostung, Redaktion, Screen Design, Programmierung und Business Development in diesem Jahr kontinuierlich erweitern, verbessern und internationalisieren. So werde die Redaktion deutlich ausgebaut und die Mehrsprachigkeit von wein.plus in konkreten Schritten vorangetrieben. “Wir haben uns viel vorgenommen, unseren Mitgliedern in ganz Europa noch mehr Nutzen, geldwerte Vorteile und besonders interessante Inhalte anzubieten”, beschreibt Utz Graafmann seine Strategie.

wein.plus wurde 1998 von Utz Graafmann in Erlangen gegründet und ist die bekannteste digitale Weinplattform Europas. Das Unternehmen verkauft keinen Wein, sondern vernetzt Weininteressierte, Winzer, Händler und Dienstleister. Verkostungsleiter Marcus Hofschuster gehört zu den weltweit renommiertesten Weinkritikern. Finanziert wird wein.plus ausschließlich von den Beiträgen seiner Mitglieder. Die Weinplattform beschäftigt rund 20 feste Mitarbeiter.

wein.plus – seit 1998. Die bekannteste digitale Weinplattform in Europa. Gemacht von und für Menschen, die sich leidenschaftlich mit den wirklich guten Weinen dieser Welt beschäftigen. Wir verkaufen keinen Wein. Wir bieten unseren Mitgliedern spannende Weinerlebnisse und aktuelle Informationen aus der Weinwelt, sowie unseren Business Premium-Mitgliedern geldwerte Vorteile für bessere Geschäfte.

Firmenkontakt
Wein-Plus GmbH
Utz Graafmann
Wetterkreuz 19
91058 Erlangen
09131-75500
utz@wein.plus
http://www.wein.plus

Pressekontakt
Wein-Plus GmbH
Uwe Kauss
Wetterkreuz 19
91058 Erlangen
09131-75500
uwe@wein.plus
http://www.wein.plus

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Kommentar verfassen