Unfallkasse des Bundes: Mit Unternehmensanwendung bg. …

Durch Release-Wechsel nun auch auf SEPA-Zahlungen vorbereitet / entitec GmbH unterstützt Umstellungsprozess

Hamburg, 4. Juli 2012. Die Unfallkasse des Bundes (UK-Bund) stattet jetzt ihre Unternehmensanwendung bg.standard mit neuen Funktionalitäten aus. Die ERP-Anwendung des Hamburger Anbieters entitec GmbH unterstützt nahezu alle Unternehmensprozesse des Unfallversicherungsträgers. Hierzu gehören neben der Unfallsachbearbeitung, der Regressbearbeitung, der Finanz- und Nebenbuchhaltung, Adress- und Terminverwaltung, Dokumentenverwaltung, Formulardruck unter anderem auch die Prozesse des Zahlungsverkehrs. Nicht zuletzt wird bg.standard auch dazu eingesetzt, die Unternehmens- und Betriebsstätten zu verwalten. Rund 250 Anwender arbeiten mit der Unternehmensanwendung, die 2002 gemeinsam mit entitec eingeführt wurde. Aktuell testet das Projektteam der UK-Bund das neueste bg.standard-Release 2012-1, welches über zahlreiche erweiterte Funktionen verfügt, unter anderem im Bereich der Adressbearbeitung. Mit dem Release-Wechsel werden künftig auch SEPA-Zahlungen (SEPA = Single Euro Payment Area) unterstützt. Damit ist die Unfallkasse des Bundes optimal darauf vorbreitet, im Inland und Ausland IBAN- und BIC-Daten im Zahlungsverkehr zu nutzen. Für 2013 planen die Banken im SEPA-Raum (alle EU-Mitgliedsstaaten sowie weitere Länder), sämtliche nationalen Verfahren abzulösen und Zahlungen einheitlich abzuwickeln.

Die entitec GmbH unterstützt die Unfallkasse des Bundes beim Einspielen der Software sowie bei der erforderlichen Konfiguration der Anwendung, da einige Geschäftsregeln neu angepasst werden müssen. Die ausgiebige Testphase erfolgt in einer Testumgebung und wird voraussichtlich bis Ende des Jahres andauern.
“Die Lösung bg.standard der entitec GmbH ist für uns sehr wertvoll, weil sie unsere spezifischen Anforderungen als Unfallkasse vollständig in den Primärprozessen abdeckt. Sie erleichtert es uns tagtäglich, den öffentlichen Auftrag in der Fallbearbeitung zuverlässig und schnell abzuwickeln. Für diese Aufgaben und kommende strategische Anforderungen sind wir durch den Release-Wechsel optimal aufgestellt”, kommentiert Karl-Heinz Bohlken, stellvertretender Geschäftsführer der Unfallkasse des Bundes.

“Mit bg.standard sind die Anwender im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung immer einen Schritt voraus. Unsere Experten setzen gesetzliche, fachliche und strategische Anforderungen konsequent und termingerecht um. Darüber hinaus bietet die entitec GmbH durch die Spezialisierung auf gewerbliche Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand für ihre Kunden zahlreiche ergänzende Lösungen, die weitere Aufgabenstellungen abdecken. Die UK-Bund profitiert schon heute von der weitreichenden Prozessunterstützung durch unsere marktführende Lösung”, unterstreicht Frank Fuchs, Geschäftsführer der entitec GmbH.
Seit der Erstinstallation in 2002 nutzt die UK-Bund die vielfältigen Vorteile, wie nahtlos ineinander greifende Prozesse und eine hohe Transparenz. Ergänzende Unterstützung leistet ein ebenfalls von der entitec GmbH eingeführtes Berichtswesen auf der Basis von IBM Cognos, das die Führungskräfte mit aktuellen Kennzahlen aus ihren Verantwortungsbereichen versorgt.

Mit dem Release 2012-1 wurden an die UK-Bund zudem umfangreiche Erweiterungen ausgeliefert, die in Zukunft ebenfalls bei der Unfallkasse zum Einsatz kommen sollen: Eine elektronische Aktenführung, eine Lösung für die Automatisierung der Posteingangsverarbeitung, die elektronische Signatur sowie ein erweitertes Input- und Output-Management. Diese Komponenten können im nächsten Schritt dann die Abläufe weiter automatisieren und beschleunigen sowie die Qualität in der Bearbeitung erhöhen.

Die entitec GmbH ist seit mehr als 25 Jahren im IT-Markt erfolgreich und der in Deutschland führende Anbieter von IT-Lösungen für die gewerblichen Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand. Mehr als 25 Prozent aller Anwender in der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung verwenden die Lösung bg.standard von entitec, etwa die Hälfte aller in Deutschland versicherten Unternehmen und circa 30 Prozent aller Unfälle sind darin geführt. bg.standard und ve.server decken alle Primärprozesse der gesetzlichen Unfallversicherung, der berufsständischen Versorgungseinrichtungen und weiterer Branchen vollumfänglich ab. entitecs Pro-Aktive Reha Steuerung pars erhöht die Qualität in der medizinischen Versorgung der Patienten erheblich, verringert deutlich die Risiken in der Medikation, auf Folgeschäden, chronische Krankheiten und Erwerbsunfähigkeiten und reduziert gleichzeitig die Kosten im Gesundheitswesen nachhaltig. Die Softwarelösungen von entitec basieren auf den eigenentwickelten Frameworks ep.kid und emesus für den Betrieb, die Überwachung und die modellgetriebene Softwareentwicklung von ERP-Systemen und Unternehmensanwendungen.

Kontakt:
entitec GmbH
Frank Fuchs
Alter Teichweg 23a
22081 Hamburg
040 / 514841-0
info@entitec.de
https://www.entitec.de

Pressekontakt:
Walter Visuelle PR GmbH
Leonie Walter
Rheinstraße 99
65185 Wiesbaden
0611 / 238780
info@pressearbeit.de
https://www.pressearbeit.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .