SWR bündelt Kompetenzen

Mainz (ots) – Der SWR bündelt Kompetenzen im Bereich Sport und Online am Standort Mainz. Darüber hat der Sender auf der Sitzung des Landesrundfunkrats Rheinland-Pfalz am Freitag, 17. August 2012, informiert. So richtet der SWR eine trimediale Abteilung Sport am Standort Mainz ein, außerdem zieht die Hauptabteilung SWR.Online von Stuttgart nach Mainz.

Intendant Peter Bougoust: “Der Südwestrundfunk befindet sich in einem strategischen Umbauprozess, um seine Zukunftsfähigkeit zu sichern. Wir stellen uns schlanker auf und bündeln dazu Kompetenzen an einem Standort. In Mainz konzentrieren wir zukünftig die Online-Kompetenzen unseres Hauses. Dies wird hilfreich sein für eine zielgerichtete Weiterentwicklung unserer starken Online-Angebote und Programmmarken.” Die Hauptabteilung SWR.Online wird mitsamt der neuen Abteilung “Strategie und Distribution” nach Mainz verlagert. Damit wird künftig die gesamte Leitungsebene von SWR.Online am rheinland-pfälzischen Hauptstandort arbeiten. Boudgoust: “Eines der zentralen Zukunftsfelder des SWR kommt nach Mainz. Ein Schritt, der auch zur Gleichverteilung der Aufgaben an den drei Hauptstandorten des SWR beiträgt.” Die Online-Abteilung “Produktion und Kreation” hat ihren Sitz bereits in Mainz.

Neue trimediale Abteilung Sport

Eine weitere Umstrukturierung betrifft die Sportredaktionen. Ab 1. Januar 2013 wird es eine trimediale Abteilung Sport in Mainz geben. Fernseh-, Hörfunk- und Online-Kollegen werden in einer Abteilung zusammengeführt. Diese neue Abteilung wird in der Hauptabteilung Sport unter dem Dach der Fernsehdirektion angesiedelt sein. Für die Sportberichterstattung wird sich dadurch nichts ändern. Sendungen wie “Flutlicht”, “Sport am Montag”, “SWR1 Stadion” werden weiterhin in Mainz für die Menschen in Rheinland-Pfalz produziert. Die Sportredakteure in Mainz werden darüber hinaus zukünftig für die Online-Sportberichterstattung – auch dies eine Konzentration der Online-Kompetenzen am Standort – und verstärkt für filmische Sportformate zuständig sein.

Landessenderdirektorin Rheinland-Pfalz Simone Sanftenberg begrüßt diese strukturelle Veränderung: “Mit dieser dringend notwendig gewordenen Neuorganisation werden standortübergreifend Synergien geschöpft und der Weg in eine multimediale Zukunft für den Standort Mainz geebnet.”

Initiativen zur Vermittlung von Medienkompetenz

Ein weiteres Augenmerk legt Simone Sanftenberg auf die Vermittlung von Medienkompetenz durch den SWR. Erstmals in diesem Jahr hat der Landessender Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium den Trickfilmwettbewerb “Filmtrixx” ausgeschrieben und durchgeführt. Der Wettbewerb richtet sich an Grundschüler und erreichte auf Anhieb eine große Anzahl von Bewerbungen. Gleichzeitig wurden spezielle Führungen für Kinder und Jugendliche durch den SWR eingerichtet. Die sogenannte “Dschungeltour” ist eine kindgerechte Expedition durch das Funkhaus in Mainz. “Mit diesen beiden neuen Medienkompetenz-Initiativen informieren wir vor allem junge Menschen, Schüler, Eltern und Lehrer darüber, wie sie verantwortungsvoll, selbstständig und kritisch mit Medien umgehen können”, so Simone Sanftenberg. “Medienkompetenz ist eine kommunikative und soziale Kompetenz sowie eine Kulturtechnik der modernen, medial geprägten Welt. Und der SWR versteht die Vermittlung von Medienkompetenz als Teil seiner gesellschaftlichen Verantwortung.”

Christine Gothe, die Vorsitzende des Landesrundfunkrats Rheinland-Pfalz, sagt zu den strukturellen Veränderungen: “Es beeindruckt mich zu sehen, wie es dem SWR gelingt, trotz geringer werdender finanzieller Mittel und der daraus resultierenden notwendigen Verschlankung, durch Umstrukturierungen seine Kräfte zu bündeln. Der SWR hat die Zeichen der Zeit erkannt und ist bereit zu Veränderungen. Dabei versucht er, an allen Standorten für einen Ausgleich zu sorgen. Ich bin mir sicher, dass diese Strategie den Erfolg hat, den sie verdient.”

Pressekontakt:

Anja Görzel, Tel. 0151/14626784, Anja.Goerzel@swr.de, oder Heike 
Rossel, Tel. 06131/929-33272, Heike.Rossel@swr.de. 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .