Apr 17 2012

stern TV – Mittwoch, 18.04.2012, 22:15 Uhr

Köln (ots) – Ist das Inzestverbot in Deutschland noch zeitgemäß?

Patrick S. liebte eine Frau, die seine Schwester ist. Vier Kinder hat er mit ihr gezeugt. Sie sind der lebende Beweis dafür, dass die beiden gegen das in Deutschland geltende Inzestverbot verstoßen haben. Das besagt, dass auch der einvernehmliche Beischlaf zwischen volljährigen Verwandten strafbar ist. Patrick S. saß deswegen im Gefängnis, drei Jahre lang. Jetzt wies der Europäische Gerichtshof eine Klage von Patrick S. ab. Die Straßburger Richter entschieden, dass das deutsche Inzestverbot nicht gegen das Grundrecht auf Achtung des Privat- und Familienlebens verstoße. Endrik Wilhelm, Patrick S. Anwalt, findet diese Entscheidung enttäuschend. Das deutsche Inzestverbot – es gilt unter Experten als umstritten. Das Strafrecht sei dem Thema nicht angemessen, vielmehr werden Prävention und Hilfe für Betroffene gefordert. Ob das Festhalten am Inzestverbot – in vielen anderen Ländern ist Inzest nicht strafbar – noch zeitgemäß ist, darüber diskutieren mit Steffen Hallaschka Rechtsanwalt Endrik Wilhelm und Experten.

Deutscher Elektroschrott vergiftet Afrika – stern TV auf Spurensuche

In Ghana landet der Elektroschrott des Westens. In Agbogbloshie, der Müllhade der Hauptstadt Accra, schlachten bettelarme Kinder und Jugendliche mit einfachem Werkzeug die Geräte aus. Sie sind auf der Suche nach Metallen, die sie für ein paar Cent verkaufen können. Es ist eine gefährliche Arbeit in vergifteter Umgebung, die krank macht. Und es ist ein verbotenes Geschäft: Dennoch deklarieren Firmen aus dem Ausland immer mehr Schrott als Handelsware und Entwicklungshilfe, exportieren ihn nach Ghana, andere afrikanische Länder und Asien. stern TV wollte wissen: Ist auf Ghanas berühmtester Müllhalde auch deutscher Schrott zu finden? Wir haben uns auf die Suche gemacht – und wurden rasch fündig.

Mein Kind hat sich umgebracht – Vor der Angst, in die Welt hinaus zu starten

Marvin ist 20 Jahre alt, als er sich das Leben nimmt. Er verabredet sich mit zwei Freunden, um Suizid zu begehen. Zurück bleiben Marvins Eltern. Bis heute quält sie der Gedanke, was sie falsch gemacht haben könnten. Denn Marvin war alles andere als allein gelassen: Er wächst behütet im Bergischen Land auf. Als Jugendlicher leidet er manchmal unter Stimmungsschwankungen – wie viele andere seines Alters auch. Es fällt ihm schwer ins Berufsleben zu starten. Seine Eltern versuchen ihn so gut sie können zu unterstützen. Doch vergebens. Warum nimmt sich ein junger Mensch das Leben, verabredet sich sogar mit Freunden zum Suizid? Wie schaffen es Eltern, mit solch einer Entscheidung ihres Kindes fertig zu werden? Marvins Eltern sind zu Gast bei stern TV. Außerdem im Studio: Diplom-Soziologe Michael Witte, der sich seit Jahrzehnten mit Suiziden junger Erwachsener beschäftigt.

Tierische Freundschaft – Hündin „Lotte“ zieht Frischling „Hilde“ groß

Förster Christian Schweineberg hat tierischen Nachwuchs bekommen: Frischling „Hilde“. Der 35-Jährige fand „Hilde“ vor rund zwei Monaten bei Arbeiten im Revier in der Eifel – hilflos und mutterseelenallein. Der Sauerländer nahm das Findelkind mit nach Hause. Seitdem sind sie unzertrennlich, „Hilde“ folgt dem Förster auf Schritt und Tritt. Sie entwickelt sich prächtig, sie wächst und gedeiht. Das freut nicht nur den 35-Jährigen, auch Münsterländer-Jagdhündin „Lotte“ hat „Hilde“ ins Herz geschlossen und kümmert sich mit voller Hingabe ums Findelkind. Es wird viel geschmust und gemeinsam durch den Wald getollt. Christian Schweineberg, „Lotte“ und „Hilde“ – das unglaubliche Dreier-Gespann besucht Steffen Hallaschka im stern TV-Studio.

Die Meldung ist mit Nennung der Quelle sofort verfügbar.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.sterntv.de und www.iutv.de

Pressekontakt:

Stefanie Zenke, Pressesprecherin stern TV, Tel.: 02 21/9 51 59 96 42
E-Mail: zenke@sterntv.de 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/stern-tv-mittwoch-18-04-2012-2215-uhr/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: