Stefan Kuenstle GmbH – 25jaehriges Jubilaeum und frischer Wind in den Segeln

Stefan Künstle GmbH – auch nach 25 Jahren geht die Entwicklung immer weiter

Stefan Kuenstle GmbH - 25jaehriges Jubilaeum und frischer Wind in den Segeln

Stefan Künstle (links) und Sohn Alexander. Ein Familienbetrieb der mit frischem Wind segelt.

Der Flaschnerei- und Handwerksbetrieb aus Reutlingen arbeitet mit seinen Planungs- und Montageteams für die Kundschaft in der gesamten Region Reutlingen über die Region Neckar-Alb bis hin nach Stuttgart zusammen. Und das mit gutem Erfolg seit nunmehr 25 Jahren. Aber das erste überstandene Vierteljahrhundert ist kein Grund für einen Stillstand. Im Gegenteil, die Stefan Künstle GmbH entwickelt sich stetig weiter und passt sich an die modernen Zeiten an.

Die Stefan Künstle GmbH stellt sich auf die Veränderungen der Zukunft ein. Gerade wurden mit den Partnern der APROS Consulting & Services GmbH neue Strategien entwickelt und ein neuer Außenauftritt realisiert. Stefan Künstle bleibt mit seinem Geschäft am Puls der Zeit Die Zukunft ist die Zeit, die man nicht vorhersehen kann, aber man kann sich darauf vorbereiten. Und das tut er.

Die Anfänge
Stefan Künstle ist Klempnermeister und Geschäftsführer der eigenen Firma. In seinem ehemaligen Lehrbetrieb wurde er bald stellvertretender Meister. Bereits damals hat er den Nachwuchs selber ausgebildet. Und nach 2 Jahren bot sich ihm die Chance. Er machte sich selbständig. Die Maschinen konnte er teilwiese von seinem Lehrbetrieb übernehmen. Nun feiert er mit dem eigenen Betrieb das 25-jährige Jubiläum – bemerkenswert.

Damals hat er allein angefangen – in der eigenen Küche, die als Büro herhalten musste, Werkstatt und Lager waren gemietet. Das Gebäude in der Lechstraße 12 in Reutlingen-Altenburg war zunächst auch nur gemietet – für Werkstatt und Büro. Ab 2013 kam eine eigene große Werkstatt und Halle dazu. Bereits im zweiten Jahr konnte er Mitarbeiter einstellen. Und gleich darauf den ersten Auszubildenden. Die Ausbildung seiner Mitarbeiter liegt ihm am Herzen und neben regelmäßigen Schulungen und externen Lehrgängen besuchen sie Fachmessen und veranstalten gemeinsame Teamevents, beispielsweise Klettern oder Besuche im Fachmuseum. Mittlerweile hat er etwa 10 junge Menschen ausgebildet und jeder, der wollte, wurde übernommen – auch nicht selbstverständlich.

Auch seinen eigenen Sohn, Alexander, hat er selbst ausgebildet. Und seine Meisterausbildung ist der nächste Schritt. Er wird gemeinsam mit dem Vater im Betrieb bleiben und, wer weiß, ihn vielleicht auch irgendwann übernehmen. Und als echter Familienbetrieb hält seine Frau, Andrea Künstle, im Verwaltungsbereich dem Team den Rücken frei. Die Firma entwickelt sich seit den Anfängen stetig weiter. Heute hat Stefan Künstle 5 Mitarbeiter, Tendenz steigend. Bereits für den Herbst sucht er wieder nach Auszubildenden.

Fassaden, Dächer, Denkmalschutz
Als Metallbauer kümmert er sich mit seinem Klempnerteam “von der Idee bis zur Ausführung” um die ansprechende Gestaltung von Gebäuden aller Art – natürlich immer in Rücksprache mit seinen Kunden. Sie verarbeiten vor allem sehr langlebige Buntmetalle, wie Kupfer, Zink, Aluminium
Edelstahl und Stahlbleche.

Fassaden und Dächer aus Metall haben den großen Vorteil, dass sie relativ leicht – im Vergleich zu anderen Fassaden- und Dachsystemen – sind. Außerdem sind sie langlebig und recht bruchfest. Das Metall gibt dem Äußeren eines Gebäudes ein hochwertiges Aussehen und ist, ganz im Stil der aktuellen Zeit, umweltfreundlich und recycelbar. Die Montage durch geschulte Spezialisten gewährt Stabilität und optimale Abstimmung zwischen Dach- und Fassadensystemen. Die Eigenschaften des Materials werden zielgerichtet eingesetzt.

“Mit uns nimmt ihr Haus Gestalt an.” Das geben sie selbstbewusst an ihre potenziellen Kunden weiter. Und sie haben Recht. Es ist eine Veränderung zum Positiven. “Es macht einfach Spaß zu sehen, wie gut sich die Projekte entwickeln.”, Stefan Künstle ist von dem was sie anbieten überzeugt.

Auch der Erhalt von Denkmälern und kultureller Substanz, z.B. durch regelmäßige Wartung- um die Objekte auf gutem Stand zu halten- liegt ihm am Herzen. Der Erhalt und die Pflege sind dabei nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sondern auch ästhetisch ratsam. Denkmalschutz ist eine wichtige Aufgabe. “Oft ist es nur ein kleiner Arbeitsaufwand, um dem Denkmal gerecht zu werden. Denkmalschutz und -pflege, Restauration und Rekonstruktion erfordern nicht nur Gespür, sondern auch spezielle Handwerkstechniken.” gibt Stefan Künstle den Menschen mit auf den Weg.

In Reutlingen haben sie beispielsweise schon viele Schulen, auch Denkmalgeschützte, mit ihrer Arbeit versorgt, für die Stadt Reutlingen wurde u.a. der Pomologie-Pavillon im Volkspark gefertigt. Auch Industriefirmen, wie zum Beispiel Wafios griffen auf das große Know-how Stefan Künstles und seiner Belegschaft zurück. In der gesamten Region lässt sich ihre Arbeit bewundern. Die Stephanuskirche in Sondelfingen oder die 7-Kelter Schule in Metzingen sind nur zwei Beispiele dafür. Es gibt eigentlich nichts aus Metall an den Gebäuden, was Stefan Künstle und sein Team nicht bearbeiten würden.

Vernetzung
Höchstes Know-how und bestens vernetzt zu sein, ist heutzutage enorm wichtig. Er ist es. Und als Partner von “Die Baumeister” ist er Teil eines Netzwerkes mit sehr guten Handwerkskontakten. Sie haben immer den passenden Ansprechpartner für andere Gewerke, mit denen sie auch Großprojekte durchführen können.

In der SHK (Sanitär-Heizung-Klimatechnik) Innung ist Stefan Künstle im Vorstand, als Fachgruppenleiter für Klempnerei (seit 2007). In dieser Funktion ist er auch im SHK Fachverband Baden-Württemberg. Hier findet unter anderem der Austausch über Technik und Ausbildung statt. Es werden u.a. die Richtlinien festgelegt oder Entscheidungen für die Branche gefällt. Änderungsanträge für Fachregeln usw., die dann mit dem Zentralverband Deutschland abgestimmt werden, gehören zum Geschäft.

Auch in der Region ist Stefan Künstle aktiv. Er ist beispielsweise Mitglied der Unternehmerrunde Reutlingen. Er engagiert sich aktiv für sein Umfeld und die regionalen Initiativen der Runde, die von sozialem Engagement bis zur Entwicklung von jungen Firmen in der Region geht. Die Kollegen, sei es aus dem eigenen Bereich oder fachfremd, werden bei regelmäßigen Veranstaltungen über das, was gemacht wird, informiert und erfahren so eine wertvolle Horizonterweiterung.

Es hat viel Arbeit und Herzblut gekostet, diesen 25-Jahre-Meilenstein zu erreichen. Aber Stefan Künstle hat es geschafft. So erfolgreich soll es bleiben – für ihn, seinen Sohn Alexander als potenziellem Nachfolger und seine ganze Familie.

Es geht weiter
Jetzt aktuell wurde der Außenauftritt der Firma neu ausgerichtet, mit neuer Corporate Identity von Logo bis Homepage und die Geschäftsfelder strategisch ausgebaut. Investitionen in den Fuhr- und Maschinenpark sind geplant.

So stehen, wo sinnvoll einsetzbar, beispielsweise auch E-Fahrzeuge auf dem Plan. Das passt zum Umweltthema, dem Stefan Künstle konsequent Beachtung schenkt. Nicht nur weil sein Werkstoff langlebig ist. Fotovoltaik, z. B. für die ökologische Versorgung der Werkstatt mit Energie, ist daher ein Muss für ihn.

Und um für die Zukunft gewappnet zu sein, wird die Digitalisierung und Projekt-Visualisierung für Kunden zukünftig weiter vorangetrieben. Im Geschäftsfeld Fassadenbau werden wir spannende neue Technologien und Ideen sehen. Auch Erweiterungen der Kapazität für Sonderlösungen und Projekte für die Industrie stehen auf der Liste.

Die Stefan Künstle GmbH ist eine feste Größe im Markt und für die Zukunft gut aufgestellt. Wir gratulieren zum Jubiläum und drücken ganz fest die Daumen für die kommenden 25 Jahre.

Weitere Informationen: www.Kuenstle-Reutlingen.de

Wir sind Spezialisten mit Erfahrung aus Management und Fachbereichen mit ergänzendem Know-How.
Als Dienstleister können wir Ihre Arbeit durch unsere Services unterstützen.

Know-how und Do-how Idee und Umsetzung
Sie bekommen nicht nur Konzepte. Wir erarbeiten schnell und unbürokratisch gemeinsame, individualisierte Lösungen. Diese planen wir praxisnah, setzen diese um und überprüfen.
Wir verstehen bestehende Grenzen und überwinden diese innovativ aber verträglich.
Um der zunehmenden Internationalisierung Rechnung zu tragen, arbeiten wir weltweit und sind an verschiedenen Standorten.
Wir folgen konsequent der Philosophie – Umsetzbarkeit ist der Schlüssel der Beratung – und lassen uns daran messen.

Firmenkontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen – Reutlingen
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
https://www.APROS-Consulting.com

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Kommentar verfassen