Sonderbriefmarke zu Ehren von Axel Springer vorgestellt

Berlin (ots) – Wolfgang Schäuble: „Axel Springer hat unserem Land viel gegeben“ / Friede Springer enthüllte Motiv der Sonderbriefmarke zum 100. Geburtstag Axel Springers

Das Bundesministerium der Finanzen ehrt den Verleger Axel Springer mit einer Sonderbriefmarke. Vorgestellt wurde das 55-Cent-Postwertzeichen von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble am 11. April 2012 im Berliner Axel-Springer-Haus. Die Sonderbriefmarke erscheint in einer Auflage von 5,8 Millionen Exemplaren und ist ab dem 12. April 2012 bundesweit über die Deutsche Post erhältlich. Der Journalist, Unternehmer und Freiheitskämpfer Axel Springer wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden.

Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG, begrüßte die Gäste, unter ihnen auch der Sohn des Verlagsgründers Nicolaus Springer, Jürgen Gerdes, Vorstandsmitglied der Deutschen Post AG, sowie Giuseppe Vita, Aufsichtsratsvorsitzender der Axel Springer AG. Mathias Döpfner bedankte sich bei Bundesminister Wolfgang Schäuble: „Wir freuen uns sehr über die Würdigung unseres Verlagsgründers durch diese symbolische Geste.“

Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, sagte: „Axel Springer gehört zu den bedeutenden Persönlichkeiten, die die Nachkriegsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland wie wenige andere geprägt haben. Er war ein Patriot und hat mit seinem Festhalten an der Einheit Deutschlands Recht behalten. Darüber hinaus war sein Eintreten für die freiheitliche soziale Marktwirtschaft, gegen jede Form des politischen Totalitarismus sowie die Aussöhnung mit den Juden und das Verhältnis zu Israel von besonderer Bedeutung. Mit seinen Maximen hat er unserem Land viel gegeben. Daran wollen wir mit dieser Briefmarke erinnern.“

Das Briefmarken-Motiv enthüllte Friede Springer. Auf der Sonderbriefmarke ist ein grobgerastertes Foto des Verlegers mit der Aufschrift „Axel Springer 1912-1985“ zu sehen. Das Motiv erinnert an die von ihm vor 60 Jahren erfundene BILD-Zeitung. Künstlerisch gestaltet wurde das Postwertzeichen von Nicole Elsenbach aus Hückeswagen und Franc Fienbork aus Hamburg, die zuvor eine bundesweite Ausschreibung für die Gestaltung der Briefmarke gewonnen haben.

Diese Presseinformation, das Briefmarken-Motiv sowie Bildmaterial von der Veranstaltung sind unter www.axelspringer.de/einhundert abrufbar.

Pressekontakt:

Michael Schneider
Tel: + 49 (0) 30 25 91-7 76 44
michael.schneider@axelspringer.de 

Kommentar verfassen