Sicherheit trotz Vibration: der neue vibrationsresistente Vorreiber von EMKA

Getestet, geprüft und patentiert

Sicherheit trotz Vibration: der neue vibrationsresistente Vorreiber von EMKA

Mit dem vibrationsresistenten Vorreiber bringt EMKA einen robusten Verschluss auf den Markt

Mit dem vibrationsresistenten Vorreiber bringt EMKA einen robusten Verschluss auf den Markt, der sich für vielfältige Einsatzgebiete eignet. Ob im Schienenverkehr, im Maschinen- und Anlagenbau oder im industriellen Schrankbau – die kostengünstige, patentierte Verschlusslösung erfüllt mit IP69K höchste Dichtheitsanforderungen und zeichnet sich durch eine lange Lebensdauer aus. Anwender profitieren von einer einfachen Bedienung.

Elektronische Geräte müssen je nach Einsatz- und Aufstellort vor bestimmten äußeren Einflüssen geschützt werden. Deshalb kommt der Umhausung und damit insbesondere auch dem Verschluss eine besondere Bedeutung zu. Höchste Anforderungen werden an das Gehäuse und den Schließmechanismus gestellt, wenn Maschinen, Anlagen und Fahrzeuge zusätzlich ständigen Vibrationen und Schwingungen ausgesetzt sind. Der vibrationsresistente Vorreiber von EMKA bietet für diese anspruchsvollen Einsatzgebiete maximalen Schutz und sichert Türen sowie Klappen zuverlässig – und das über die gesamte Lebensdauer hinweg.

Kostengünstig, sicher und leicht zu betätigen
Die spezielle Konstruktion des Vorreibergehäuses und zusätzliche Funktionselemente führen zu einem maximalen Schutz vor selbstständigem Lösen. Durch die permanente Federbelastung der inneren Verschlussmechanik in Kombination mit zwei formschlüssigen Endlagen rastet der Verschluss spürbar in den endgültigen Verschlussstellungen ein. Dieses “Einrasten” ist auch akustisch wahrnehmbar. Dabei ist die Bedienung äußerst einfach. Durch eine Drehung um 90° erfolgt das Hintergreifen der schrankinnenseitigen Verschlusszunge hinter den Türrahmen und damit die Verriegelung der Tür oder Klappe. Damit bietet der vibrationsresistente Vorreiber einen mit dem klassischen Sicherheitsvorreiber vergleichbaren Schutz, aber höheren Bedienkomfort. Aufgrund der geringeren Komplexität des Schließmechanismus ist die neue Verschlusslösung auch die kostengünstigere Variante. EMKA hat den vibrationsresistenten Vorreiber patentieren lassen und umfangreichen Tests unterzogen. Anwender profitieren von einer konstanten Schließperformance über die gesamte Lebensdauer hinweg. Dabei werden sämtliche Anforderungen an die Vibrations- und Schocksicherheit nach DIN EN 61373 sicher erfüllt. Darüber hinaus gehört die neue Verschlusslösung der höchsten Schutzart IP69K an und ist damit für den Einsatz in robusten und mobilen Außenapplikationen, beispielsweise im Bahnbereich, sowie bei Straßenfahrzeugen oder landwirtschaftlichen Maschinen bestens geeignet. Innenliegende elektronische Bauteile sind dadurch sicher vor Staub und vor Wasser bei der Hochdruck- und Dampfstrahlreinigung geschützt. Der vibrationsresistente Vorreiber wird im Zinkdruckgussverfahren hergestellt und ist in zwei Oberflächen- sowie mehreren Betätigungsvarianten verfügbar.

Über EMKA
Die EMKA GRUPPE ist Weltmarktführer für Verschlüsse, Scharniere und Dichtungen für den Einsatz in Schalt- und Steuerungsschränken. Dabei agiert das Unternehmen seit über 40 Jahren branchenübergreifend in den Feldern Industrie (Schaltschrankbau, Kälte- und Klimatechnik, Maschinenbau) und Transport (Schienen- und Nutzfahrzuge, Reisemobile etc.) mit konventionellen und elektronischen Verschlusslösungen. Das Gesamtsortiment umfasst 30.000 Artikel, die an zehn Fertigungsstandorten in Deutschland, Frankreich, England, Spanien, Bosnien, Serbien, China, Indonesien und Indien entwickelt, gefertigt, veredelt und montiert werden. In einem der zwei neuen Werke in Bosnien stellt das Unternehmen jährlich rund 900 Formen für Spritzguss und Druckguss her – sowohl für den internen Einsatz als auch für externe Kunden. Mit 2.100 Mitarbeitern bedient EMKA über 36.000 Kunden in 60 Ländern. 2022 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von über 350 Millionen Euro. EMKA ist Experte im Gießen von Edelstahl, für Zink- und Aluminium-Druckguss und im Spritzen von Hochleistungs-Kunststoffen sowie im Extrudieren von Gummi- und Kunststoffprofilen. Für eine einzigartige Fertigungstiefe sorgen außerdem das eigene Stanzen, Biegen, Drehen, Fräsen, Oberflächenbeschichten oder -pulvern sowie die Endmontage der Produkte des modular aufgebauten Programms. Für die Realisierung individueller Kundenlösungen steht bei EMKA ein erfahrenes Team von Designern, Entwicklern und Konstrukteuren bereit. Das Unternehmen setzt Maßstäbe bei Qualität, Fertigungstiefe, Lieferperformance und Innovationen. EMKA: Verschlusstechnik mit System.

Firmenkontakt
EMKA Beschlagteile GmbH & Co. KG
Dr. Ralf Kloth
Langenberger Straße 32
42551 Velbert
+49 (0) 20 51-273 337
+49 (0) 20 51-273 112
dda66ace354759328da0ecd3e6c593fb17f7b31e
http://www.emka.com

Pressekontakt
additiv Eine Marke der additiv GmbH & Co. KG
Niklas Kroth
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
+49 (0) 2602 – 90509928
dda66ace354759328da0ecd3e6c593fb17f7b31e
http://www.additiv.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .