Schwerer Weg zurück ins Leben: Til Schweiger in "Phantomschmerz" in SAT.1 (BILD)

Unterföhring (ots) – Frauenheld Til Schweiger (“Keinohrhasen”) in einer seiner einfühlsamsten Rollen: Als leidenschaftlicher Radfahrer Marc muss er sich nach einem schweren Unfall ins Leben zurückkämpfen. Regisseur Matthias Emcke (“Mädchen, Mädchen”) verarbeitete für sein Drama persönliche Erlebnisse. Sein bester Freund verlor 2004 ein Bein bei einem Verkehrsunfall … SAT.1 zeigt “Phantomschmerz” am Mittwoch, 29. August 2012, um 20.15 Uhr zum ersten Mal im Free-TV.

Marc (Til Schweiger) lebt gerne in den Moment hinein: Er hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser, lernt ständig neue Frauen kennen und ist seiner unehelichen Tochter Sarah (Luna Schweiger) ein zwar liebevoller, aber unzuverlässiger Vater. Seine wahre Leidenschaft gehört dem Radfahren. Als der Sportler die bezaubernde Nika (Jana Pallaske) kennenlernt, scheint sie endlich Stabilität in sein Leben zu bringen. Doch dann verliert Marc bei einem schlimmen Unfall sein linkes Bein. Sein Traum, den höchsten Pass der Pyrenäen mit dem Rad zu erklimmen, ist plötzlich unerreichbar. Schlimmer noch: Der freiheitsliebende Marc ist auf einmal auf die Hilfe seines besten Freundes Alexander (Stipe Erceg) angewiesen. Obwohl dieser zu ihm hält, beginnt für Marc ein langer, schwerer Weg zurück ins Leben …

“Phantomschmerz” Am Mittwoch, 29. August 2012, um 20.15 Uhr Zum ersten Mal im Free-TV D 2009 Regie: Matthias Emcke Genre: Drama

Auch in SAT.1 HD – in HD und schärfer als die Realität! Mehr Infos unter www.hd.sat1.de

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Peter Esch Kommunikation/PR Senior Redakteur Fiction Medienallee 7 – D-85774 Unterföhring Tel. +49 (89) 9507-1177 – Fax +49 (89) 9507 91177 Peter.Esch@ProSiebenSat1.com www.ProSiebenSat1.com

Bildredaktion: Veronika Forster

Tel: +49 89 9507-1584 Fax: +49 89 9507-91584 Email: Veronika.Forster@ProSiebenSat1.com

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .