RTL Com.mit Award: Berliner Schülerin gewinnt diesjährigen RTL-Medienpreis für Integration

Köln (ots) – In Berlin wurden am Mittwoch die Preisträger des diesjährigen Com.mit Awards für Integration ausgezeichnet: In der Schüler-Kategorie ging der 1. Platz des RTL-Medienpreises an Thabea-Christin Schulz aus Berlin. Die 17-Jährige geht in die 11. Klasse des Immanuel-Kant-Gymnasiums und zeigt in ihrem Film “1000 Gedanken – ein Ziel” das multikulturelle Zusammenleben an ihrer Schule im Berliner Stadtteil Lichtenberg. Platz 2 ging an Alexandra Schewelewa, Arwid Knippenberg und Kira Petrov aus Bremen für ihr Video “Integration durch Kunst”, in dem sie den gleichnamigen Verein vorstellen. Mit dem 3. Platz wurde Nina Dörmann aus Enger (NRW) ausgezeichnet, die in ihrem Film den Weg eines Mädchens aus Südafrika aufzeigt, das in Deutschland zunächst ausgegrenzt wird.

Alle Gewinner erhalten einen wertvollen Sachpreis und können ein Praktikum bei einem Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland absolvieren.

Die Auszeichnungen nahmen im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im RTL-Hauptstadtstudio die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Maria Böhmer als Schirmherrin des Com.mit Awards, RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel und Jury-Mitglied Nina Moghaddam vor.

Prof. Dr. Maria Böhmer: “Integration ist für viele Jugendliche in unserem Land das Zukunftsthema Nummer Eins. Das zeigt erneut die große Resonanz auf den Com.mit Award. Der RTL-Medienpreis bietet Jugendlichen eine hervorragende Plattform, sich kreativ mit ihren Ideen für ein gutes Miteinander einzubringen. Mit seinem Engagement leistet RTL einen wertvollen Beitrag zur Integration – wie alle Teilnehmer des Com.mit Awards. Integration lebt vom Mitmachen! Die Filme der Schülerinnen und Schüler zeigen, wie wichtig der Einsatz des Einzelnen für ein gutes Zusammenleben ist. Was zählt, ist unabhängig von der Herkunft des Anderen offen zu sein und aufeinander zuzugehen. Die Botschaft des Com.mit Awards lautet: Jeder von uns hat es in der Hand, die Zukunft unseres Landes aktiv mitzugestalten.”

Den Com.mit Award in der Kategorie Nachwuchsjournalisten gewannen Claas Relotius und Mareike Müller von der Hamburg Media School. Ihr Film “Luftschloss Europa” zeigt das Schicksal afrikanischer Flüchtlinge in Südspanien. Dort leben sie – von den Behörden geduldet – in einem Waldstück, das sie nicht verlassen dürfen. Auch als Folge der europäischen Finanzkrise und der hohen Arbeitslosenquote finden Sie keine Arbeit und haben noch nicht einmal die Mittel, um aus ihrem “Luftschloss Europa” wieder in die afrikanische Heimat zurückzukehren. Platz 2 ging an Julia Schneider von Focus TV für den Beitrag “Vergeudetes Potenzial”. Dieser schildert die Situation gut ausgebildeter Zuwanderer, die hierzulande keine adäquaten Berufe ausüben können, weil ihre Abschlüsse nicht anerkannt werden. Den 3. Platz gewannen Andreas Broschnek, Stephan Iseke und Okan Evsen von der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, die den Rap “Reich mir Deine Hand” der Gruppe “Orpheuz” produziert haben.

Alle Gewinner erhalten ebenfalls einen hochwertigen Sachpreis und werden zu einem exklusiven TV-Workshop an der RTL Journalistenschule in Köln eingeladen.

RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel: “Es hat uns sehr gefreut, dass auch in diesem Jahr wieder so viele Schülerinnen und Schüler unserem Aufruf gefolgt sind und kreative Ideen zum Thema Integration eingereicht haben. Die Teilnehmer waren mit großem Engagement bei der Sache und haben mit ihren Beiträgen eine erstaunliche Qualität abgeliefert. Das bestärkt uns in unserer Überzeugung, dass der Com.mit Award einen zentralen Aspekt des Miteinanders in unserer multikulturellen Gesellschaft genau da aufgreift, wo die Weichen für unser Zusammenleben gestellt werden: bei den jungen Menschen.”

Der RTL Com.mit Award für Integration wurde in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben. Insgesamt 220 Schülerinnen und Schülern hatten sich mit einem Storyboard zum Thema “Wir verstehen uns!?” beworben. Acht Einreichungen hatten nach einer Vorauswahl den Sprung in die Endauswahl geschafft, die dazugehörigen Autoren wurden dann im April zu einem Crashkurs TV-Journalismus nach Köln eingeladen. Nachdem die Schüler anschließend mit Unterstützung von RTL-Redakteuren aus ihren filmischen Ideen fertige Wettbewerbsbeiträge realisiert hatten, traf eine Prominenten-Jury die endgültige Entscheidung über Platz 1 bis 3. Der Jury gehörten neben RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel die TV-Moderatorinnen Nazan Eckes und Nina Moghaddam, Sänger Adel Tawil und Comedian Dave Davis als prominente Unterstützer an.

Die Ausschreibung zum Com.mit Award für Nachwuchsjournalisten richtete sich an junge Medienschaffende, die gerade eine Ausbildung an einer Journalistenschule, ein Volontariat oder ein Journalistik-Studium absolvieren. 24 Nachwuchsjournalisten waren dem Aufruf gefolgt, bereits fertige Filmbeiträge zum Thema einzusenden.

Alle acht eingereichten Schülerbeiträge und die drei besten Filmbeiträge der Nachwuchsjournalisten stehen unter der Rubrik “Pinnwand” auf der Website www.rtlcommit.de zur Ansicht zur Verfügung.

Fotos zum Download stellt das RTL-Pressezentrum unter https://kommunikation.rtl.de bereit.

Pressekontakt:

Rückfragen: Matthias Bolhöfer, RTL-Kommunikation, Tel.: 0221/4567 
4227; matthias.bolhoefer@rtl.de 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .