Ramco ermöglicht zentrale Risikosteuerung und Performance Management mit Banking Analytics Suite

Basel, 18.04.2012 – Die Geschäftsanalytik ist in der Finanzindustrie heute längst zu einem der wichtigsten Erfolgsfaktoren geworden, wenn es darum geht, Potenziale zu erschließen, unrentable Produkte zu identifizieren und das Geschäft ertragreicher auszurichten. Gemeinsam mit führenden Branchenexperten entwickelt bietet Ramco Banking Analytics Finanzdienstleistern in Echtzeit einen 360°-Blick auf Produkt- und Kundenportfolios, individuelle Anforderungen und multidimensionale Rentabilitätsanalysen. “Mit der Entwicklung dieses Produktes haben wir uns zum Ziel gesetzt, ein professionelles, schnell einsetzbares und für die Anforderungen der Finanzindustrie vorkonfiguriertes Instrumentarium für Entscheider sämtlicher Unternehmensbereiche zu schaffen – ob im Kreditgeschäft, der Vermögensverwaltung, dem Investment Banking, der Kundenbetreuung oder etwa der Schadensregulierung”, so Lars Frutig, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Ramco Europa-Zentrale in Basel.

Business Development mit Business Intelligence

Kaum ein anderes Instrument wirkt sich so nachhaltig auf die Geschäftsentwicklung aus wie BI-Systeme. “Blindlings sollte man sich allerdings nicht in ein BI-Projekt stürzen, denn es müssen in dem Zuge auch gewisse Voraussetzungen geschaffen werden. Die Qualität der aus diesen Systemen generierten Erkenntnisse hängt nämlich maßgeblich von der Fähigkeit ab, Daten aus den verschiedenen operativen Systemen zu zentralisieren. Um die über die unterschiedlichsten Kanäle gesammelten Stamm- und Transaktionsdaten zu konsolidieren, kommt das Ramco Master Data Management Framework zum Einsatz. Dieses gewährleistet nicht nur die Einhaltung internationaler Compliance-Richtlinien, sondern sorgt mit einer einheitlichen Datensicht innerhalb heterogener Systemlandschaften für Konsistenz, Effizienz und Vollständigkeit aller Datenobjekte”, erklärt Lars Frutig.

Vorkonfiguriert für den Einsatz in Banken und Versicherungen

Die analytischen Komponenten der Lösung werden bereitgestellt über die webbasierte Business Performance und Analytik Plattform Ramco DecisionWorks. Dabei werden Daten von unterschiedlichen Transaktionssystemen zentral aggregiert, zu Informationen verdichtet und in spezifischen Data Warehouses mit OLAP-Technologie abgelegt. Diese werden dann in unterschiedlichen Präsentationsformaten wie Scorecards oder Dashboards visualisiert, um ein schnelles, übergreifendes Monitoring und eine zuverlässige Entscheidungsunterstützung zu ermöglichen. Mit vorgefertigten, sofort einsatzbereiten Analysetools sind Manager so in der Lage, Muster und Entwicklungstrends zu erfassen und für das Business Development nutzbar zu machen. Ramco Banking Analytics gibt es mit vorkonfigurierten Key Performance Indikatoren (KPIs) u.a. für die Kredit-, Kunden- und Depotanalyse sowie für die Bereiche Handelsfinanzierungs- und Risiko-/ Profitabilitätsanalyse, die dank der individuell skalierbaren Reporting-Funktionalität Entscheidern bedarfsgerecht zugestellt werden können.

Praxisbewährt im internationalen Einsatz

Die Ramco Banking Analytics Suite ist bereits bei vielen national und international ausgerichteten Finanzinstituten im Einsatz wie u.a. bei der Citigroup, der Bank of India, Axis Bank, ICICI Bank oder der Commercial Bank International. “Ramco Analytics eignet sich hervorragend für ein übergreifendes Performance Management und Echtzeit-Monitoring der verschiedenen Geschäftsbereiche im Bankenumfeld”, so V. Viswanathan, Mitglied der Geschäftsführung der Bank of India, die bereits nach nur neun Monaten mit der neuen Business Intelligence Lösung in den Live-Betrieb gehen konnte.
Ramco Systems ist eine Tochter der Ramco Gruppe und erzielte im Geschäftsjahr 2010 einen Gruppenumsatz von USD 950 Mio. Mit der modell- und webbasierten Business Process Platform VirtualWorks? in Kombination mit über 30 branchenbezogenen ERP-II-Referenzmodellen unterstützt Ramco mehr als 1.000 Unternehmen in 30 Ländern, ihre Geschäftsprozesse und Wertschöpfungskette unternehmensübergreifend zu steuern. Ramco Systems ist börsennotiert und beschäftigt weltweit über 1.800 Mitarbeiter in 14 Niederlassungen in Europa, USA, Kanada, Indien, APAC, Mittlerer Osten und Afrika. Am europäischen Hauptsitz in Basel arbeiten rund 60 Mitarbeiter für Kunden wie BASF, Maurice Lacroix, Rehau GmbH, Swatch AG, HZN AG, Air Lloyd, ADAC, Triamun AG, Galenica Holding, Aareholz AG, FL Technics, Hero, Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft und ETA SA. Mit Offshore-Entwicklungszentren und höchsten Qualitätsstandards nach ISO 9001:2008 sowie SEI CMMi Level 5 ist Ramco in der Lage, prozessorientierte Softwarelösungen auf Basis modernster Technologien zu einem attraktiven Preis-/ Leistungsverhältnis anzubieten.

Ramco Systems Ltd.
Lars Frutig
Lange Gasse 90
4020 Basel
+41 (0)61 205 25 25

http://www.ramco.com
lfrutig@ramco.ch

Pressekontakt:
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestraße 10-12
22769 Hamburg
ps@trendlux.de
+49 (0)40-800 80 99 0-0
http://www.trendlux.de

Kommentar verfassen