PES stellt auf ACHEMA 2012 neues Add-On eposPortal

Pünktlich zur ACHEMA präsentiert die PES das Add-On eposPortal. Seine besondere Stärke liegt in der mühelosen Veröffentlichung von Gefahrstoff-Dokumenten im Internet direkt aus der Software epos Gefahrstoff-Manager® heraus. Die PES-Ingenieurgesellschaft mbH beweist hiermit abermals, dass ihre Software-Lösungen im Gefahrstoff-Management mehr sind als die Möglichkeit zur Erstellung und Verteilung von Sicherheitsdatenblättern und Betriebsanweisungen.

Die Informationsverteilung im Gefahrstoff-Management fordert von Unternehmen und zuständigen Mitarbeitern enorme Ressourcen. Auch im Hinblick auf konsequent umgesetzten Kundenservice ist die Bündelung von Gefahrstoffdaten verschiedener organisatorischer Einheiten eines Unternehmens für die Öffentlichkeit eine große Herausforderung. Dieser Prozess wird nun durch epos wesentlich vereinfacht.

“Aufgrund dynamisch verwalteter Inhalte in epos war der Schritt zu eposPortal recht unproblematisch. Und bereits für die Pilotphase hatten wir etliche interessierte Kunden. Wir freuen uns, rechtzeitig zur ACHEMA 2012, den erfolgreichen Abschluss der Betaphase bekannt geben zu können”, so Rudolf Schäfer Geschäftsführer der PES.

Die besondere Stärke der webbasierten Kommunikationslösung eposPortal
liegt in der mühelosen Veröffentlichung von Dokumenten direkt aus der
Software epos Gefahrstoff-Manager® heraus:

– Sicherheitsdatenblätter
– Expositionsszenarien
– Betriebsanweisungen
– Gefahrstoff-Etiketten
– Technische Merkblätter
– Ergänzende Informationen (Flyer, Bilder, beliebige Dokumente)

Eine gesonderte Pflege der unternehmenseigenen Internetseiten ist nicht erforderlich. Durch entkoppelte Datenbanken sowie alternative Zugriffsmöglichkeiten (öffentlich, passwortgeschützt) ist höchste Sicherheit garantiert. eposPortal ist mandantenfähig und unterstützt viele Sprachausgaben.

Die PES lädt Interessierte ein, das neue Add-On eposPortal für professionelles Dokumenten- und Wissensmanagement im Gefahrstoff-Management auf der

ACHEMA 2012
Halle 9.1, Stand C95a

kennen zu lernen. Terminvereinbarungen können gerne vorab mit Herrn Dirk Menzel unter Tel. 06027. 46 46 02 oder sales@gefahrstoff.com getroffen werden.

Die PES-Ingenieurgesellschaft GmbH ist seit 1996 namhafter EDV-Dienstleister im Bereich Gefahrstoff-Management. Das Softwareunternehmen versteht sich als Partner der Chemiebranche und sorgt für aktuelle und zuverlässige Umsetzung gesetzlicher Vorschriften im Gefahrstoff-Management. Zahlreiche nationale wie internationale Kunden aus Chemie, Handel, dem produzierenden Gewerbe bis hin zu Forschungsinstituten zählen zu ihren Kunden.

Der epos Gefahrstoff-Manager ist eine ausgereifte Software mit modularem Leistungsumfang zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern und Betriebsanweisungen. Die Software integriert Module aus dem Bereich Labor sowie Produkt- und Arbeitssicherheit; ergänzende Add-Ons zur Anbindung an ERP-Systeme und Web-Applikationen runden das Profil ab. Anwendungsfall typische Pakete bedienen sowohl Anforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen, aber auch individuelle Ansprüche von Großunternehmen.

PES-Ingenieurgesellschaft mbH
Sabine Sprotte
Am Wingert 11
63828 Kleinkahl
sabine.sprotte@gefahrstoff.com
06024 – 63 90 63-71
https://www.gefahrstoff.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .