Apr 04 2012

Neustart für das Vierteljahresheft "liberal"

Berlin (ots) – Die erste völlig neu konzipierte und gestaltete Ausgabe der etablierten Vierteljahreszeitschrift liberal der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit erscheint am 6. Juni 2012. Seit 1959 informiert liberal als „Vierteljahresheft für Politik und Kultur“ die bürgerliche Bildungselite über gesellschaftliche und politische Prozesse.

Ziel des Relaunches ist es, „liberal als bedeutsame Stimme im politischen Diskurs Deutschlands fest zu positionieren, politische Bildung zu vermitteln sowie Leser für die Idee des Liberalismus zu begeistern“, sagte für den herausgebenden Vorstand der Stiftung für die Freiheit dessen Vorsitzender Wolfgang Gerhardt.

Dieser Ausrichtung trägt auch der neue Untertitel „Debatten zur Freiheit“ Rechnung. liberal ist angelegt als ein Magazin, das die Themen der Zeit aufgreift und kontrovers diskutiert. Dazu tragen renommierte Autoren aus dem In- und Ausland sowie Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kulturbetrieb bei.

Der Vertrieb der 12.000 Exemplare erfolgt im Abonnement sowie im Einzelversand an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und Entscheidungsträger. Darüber hinaus wird das Magazin auch an wichtigen Verkaufsstellen an Flughäfen und im Bahnhofsbuchhandel erhältlich sein. Zusätzlich wird liberal auch als App publiziert.

Die corps. Corporate Publishing Services GmbH mit Sitz in Düsseldorf betreut das Magazin vollumfänglich einschließlich der Anzeigenvermarktung und arbeitet redaktionell eng mit der stiftungseigenen Chefredaktion zusammen.

Pressekontakt:

Boris Eichler
Referent
Chef vom Dienst 
Vierteljahresschrift 'liberal'

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Redaktion der Freiheit 
Reinhardtstraße 12
10117 Berlin

Phone: +49 (0) 30 28 87 78 59
Fax:   +49 (0) 30 28 87 78 49

boris.eichler@freiheit.org
www.freiheit.org 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/neustart-fur-das-vierteljahresheft-liberal/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: