Neue OZ: Kommentar zu Skispringen / Weltcup Vierschanzentournee

Osnabrück (ots) – Alles gut

Der Geheimfavorit ist abgestürzt. Na, und! Severin Freund ist noch nicht reif für den ganz großen Sprung. Sein dritter Rang in Oberstdorf ist aller Ehren wert, genau wie das Abschneiden des erst 17-jährigen Andreas Wellinger als Gesamtneunter. Die deutschen Adler haben dem Erwartungsdruck nicht standgehalten. Enttäuscht haben sie aber nicht.

Es gibt eben Bessere. Die jungen Burschen, deren Flaum am Kinn beim Flug vom Wind fast weggeblasen wird, gehen ein hohes Risiko ein. Dass nicht mehr passiert ist bei einigen wenigen Stürzen, ist der guten Ausbildung der Springer geschuldet. Bei Anders Jacobsens turbulenten Luftnummern stockte einem der Atem. Alles ist gut gegangen.

Michael Jonas

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion
 
Telefon: +49(0)541/310 207 

Ressort Sport:  

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .