Neu! Einmal freiere Lüfte atmen: Schellings Idee der Freiheit – Zum Geist der Bürgerstadt Leipzig (1796-1822)

In seiner frühen Phase, insbesondere in der Naturphilosophie, sah Schelling die Freiheit als eine Art Selbstausdruck der Natur.

BildDer 250. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Joseph Schelling wird am 27. Januar 2025 begangen. Der Philosoph der Freiheit erblickte Anfang 1775 im Pfarrhaus zu Leonberg das Licht der Welt. Von 1786 bis 1790 besuchte er die Klosterschule in Bebenhausen. 

In Tübingen studierte er seit Oktober 1790 gemeinsam mit Friedrich Hölderlin und Georg Wilhelm Friedrich Hegel Theologie. Von April 1796 bis August 1798 studierte Schelling aber auch an der Universität Leipzig. Er betreute zwei junge Barone in ihrer Ausbildung. In Leipzig schrieb Schelling für das namhafte Philosophische Journal. Vor allem aber verfasste er seine ersten beiden Bücher zur Philosophie der Natur. 

Besonders das Buch _Von der Weltseele _interessierte den Dichter und Naturforscher Johann Wolfgang von Goethe. Der Minister setzte sich 1798 für die Berufung des 23-jährigen Philosophen nach Jena an die Seite von Johann Gottlieb Fichte ein. 

Schelling konzipierte in Leipzig ein Jahrzehnt vor Hegel eine frühe Ontologie der Freiheit, in der das Werden der Natur zum Menschen und die Humanisierung der Natur durch die menschliche Praxis aus der Perspektive einer Philosophie des Geistes durchdacht werden. Bei der Analyse des Leipziger naturphilosophischen Starts von Schelling gelingt der Nachweis, dass Thomas S. Kuhn das Wesentliche im Blick hatte, indem er 1957 die Leistung würdigte: “Als Naturphilosoph war Schelling ständig auf der Suche nach Umwandlungsvorgängen in der Wissenschaft seiner Zeit.” – 

Der Autor schildert in seiner Schelling-Studie, wie er mit der Transformation heraus aus dem Staatssozialismus und weg von der marxistisch-leninistischen Weltanschauung die Verwandlung von Leipzig in einen Schauplatz des logischen Idealismus und einer modernen Philosophie des Geistes erlebt und als Wissenschaftsjournalist begleitet hat. 

+++++++++++++++++++++++++++

_Konrad Lindner_
Einmal freiere Lüfte atmen:
Schellings Idee der Freiheit

535 Seiten | kart. | ISBN 978-3-943624-88-5 | 22,00 EUR

Angelika Lenz Verlag | Ortrun E. Lenz M.A.
Beethovenstraße 96 | 63263 Neu-Isenburg
Tel. 6102-723509 | Fax 06102-723513

info@lenz-verlag.de
www.lenz-verlag.de
www.facebook.com/AngelikaLenzVerlag

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Angelika Lenz Verlag | Ortrun E. Lenz M.A.
Frau Ortrun Lenz
Beethovenstraße 96
63263 Neu-Isenburg
Deutschland

fon ..: 06102 723509
fax ..: 06102 723513
web ..: https://lenz-verlag.de
email : info@lenz-verlag.de

ALV – Das Haus für humanistische Literatur – und mehr. Bücher für Freigeister, Freidenker, Freireligiöse, Humanisten, Atheisten und alle, die gerne gute Bücher lesen und weiterdenken. Gegründet 1990.
Der Angelika Lenz Verlag arbeitet mit freigeistigen Autoren und Verbänden zusammen und publiziert Bücher für alle, die gerne selber denken. Unser Verlagsprogramm umfasst Themen wie Humanismus, Ethik, Religionskritik, Skeptizismus, Philosophie in der Tradition der Aufklärung, aber auch Belletristik und Kinderbücher.

Pressekontakt:

Angelika Lenz Verlag | Ortrun E. Lenz M.A.
Frau Ortrun Lenz
Beethovenstraße 96
63263 Neu-Isenburg

fon ..: 06102 723509
email : info@lenz-verlag.de