Nachhaltige Verpackungslösungen: Fibrepak nutzt Zellstoff aus 100 Prozent Altpapier

Nachhaltige Verpackungslösungen: Fibrepak nutzt Zellstoff aus 100 Prozent Altpapier

Eine Auswahl aus dem umfangreichen Angebot an thermogeformten Verpackungen von Fibrepak.

Der weltweit führende Thermoformer TEQ verwendet ab sofort im Herstellungsprozess seiner nachhaltigen Verpackungsprodukte unter der Marke Fibrepak Zellstoff aus 100 Prozent Altpapier.
Der Zellstoff stammt von einem Lieferanten aus Frankreich und wird aus Büroaltpapier, Archiven und geschredderten Büchern hergestellt. Das natürliche Verpackungsmaterial weist einen Post-Consumer-Papieranteil von über 90 Prozent auf.

Fibrepak bietet eine ideale Lösung für Unternehmen, die eine nachhaltigere Verpackung für ihre Produkte suchen: Es ist qualitativ hochwertig, dünnwandig und glattflächig sowie kratzfest. Ein wei-terer Vorteil: Der thermogeformte Zellstoff kann zusammen mit Papier sowie kompostierbaren und biologisch abbaubaren Materialien in herkömmlichen Abfallströmen recycelt werden. Die Verpa-ckung ist nicht nur natürlich und erneuerbar, sondern bietet Kunden auch eine hochwertige Verar-beitung und eine größere Präzision als traditionell geformte Zellstoffverpackungen.

“Wir haben Fibrepak auf den Markt gebracht, da unsere Kunden sich zunehmend dem Thema Nachhaltigkeit widmen”, sagt Anne-Sophie Belamine, European Sales Director bei TEQ. “Durch die Verwendung von Zellstoff aus 100 Prozent Altpapier können wir jetzt eine hervorragende Alternative zu Frischzellstoff anbieten. Mit dieser neuesten Technologie in Kombination mit unserer großen Erfahrung im Bereich der Thermoformung sind wir in der Lage, maßgeschneiderte, komplexe und hochwertige Verpackungen für Kunden aus unterschiedlichen Branchen zu liefern, darunter Kos-metik, Obst und Gemüse, Haushaltswaren und Elektronik.”

Fibrepak ist ein staubfreies Material, so dass keine Partikelkontamination entsteht. Es ist ungiftig, mikrowellengeeignet, statikfrei und stoßdämpfend. Außerdem kann das innovative Material so be-handelt werden, dass es über einen längeren Zeitraum feuchtigkeitsbeständig ist. Im Gegensatz zu Hartschaumverpackungen lassen sich mit Fibrepak auch viele logistische Einsparungen erzielen, da die Produkte gestapelt werden können.

Fibrepak wird im Unternehmenswerk in Poznan, Polen, in mehreren Produktionslinien hergestellt. Bei der Produktion werden Naturfasern mit Hilfe einer einzigartigen Vakuumtechnik und der “Cure-in-the-Mould”-Technologie in hochtolerante, thermogeformte Zellstoffprodukte umgewandelt. Dabei werden Wärme und Druck eingesetzt, um Flüssigkeit aus den Fasern zu pressen und zu verdamp-fen. Am Ende des Prozesses entsteht so ein vollständig trockenes Produkt, das verpackungsfertig ist. Fibrepak-Lösungen können nach den genauen Spezifikationen des Kunden unter Einhaltung der ISTA- und TÜV-Leistungsstandards erstellt werden. Zu den Produkten gehören Clamshells, Scha-len und Packmitteleinsätze.

TEQ hat Fibrepak im Jahr 2014 auf den Markt gebracht. Der Nasszellstoff wird lokal in Europa be-zogen und stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Dementsprechend sind die Produkte FSC-zertifiziert.

http://www.fibrepak.eu/

Über TEQ
TEQ produziert innovative thermogeformte Verpackungen für weltweit führende Unternehmen.
Das Unternehmen entwickelt Produkte für eine Reihe von Märkten, einschließlich Verbraucher-, Komponentenhandhabungs- und Medizinprodukte, aus seinen ISO- und BRC-zertifizierten Produk-tionsstätten in Großbritannien und Mitteleuropa. Dazu gehören hochmoderne Reinraumeinrichtun-gen. Neben starren Kunststofflösungen entwickelt das Unternehmen maßgeschneiderte Faser-formverpackungen mit einer papierglatten Oberfläche aus natürlichen und nachhaltigen Fasern.

Beratung. PR. Social Media.

Wir sind weder eine klassische Agentur noch eine One-Woman-Show. Und das ist für Sie von Vorteil: Denn Sie bekommen immer die Chef-Behandlung plus Back-up. Einzeln oder im Team – Sie buchen uns ganz nach Bedarf!

Kontakt
Konfetti Kommunikation
Christine Richter
Hospeltstr. 66
50825 Köln
01724188410
cr@konfetti-kommunikation.de
https://www.konfetti-kommunikation.de/

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Kommentar verfassen