Mit künstlicher Intelligenz Lösungen für den Umweltschutz entwickeln

4. KIU-Workshop präsentiert Forschungsansätze aus der Umweltinformatik

BildKlimawandel, Wasserknappheit oder das Artensterben: Wie kann man mit Hilfe der künstlichen Intelligenz technische Lösungsansätze für die drängenden Umweltprobleme unserer Zeit entwickeln? Um Antworten auf diese Frage wird es am 28. September 2023 im vierten Workshop zur künstlichen Intelligenz in der Umweltinformatik gehen. Jetzt wurde das Programm veröffentlicht.

KI kann beim Umgang mit Umweltproblemen helfen

“Neue Technologien und intelligente Lösungen aus der Umweltinformatik, können der öffentlichen Verwaltung und der Privatwirtschaft dabei helfen, mit den großen Umweltproblemen unserer Zeit besser umzugehen. So kann durch KI beispielsweise die Ressourceneffizienz von Produktionsprozessen oder die Datengrundlage von Planungsprozessen zur Klimaanpassung optimiert werden”, so Dr. Andreas Abecker, Leiter Forschung und Innovation bei der Disy Informationssysteme GmbH. “Wir bei Disy beschäftigen uns schon lange mit diesen Fragestellungen. Deshalb wurde diese Workshopreihe initiiert, bei der aus den Schnittfeldern von Umweltanwendungen und KI innovative Ideen, neue Lösungsansätze und offene Forschungsfragen vorgestellt und diskutiert werden.”

Workshop KIU-2023 bietet Vorträge rund um das Thema Daten als Basis von KI

Für den vierten Workshop “Künstliche Intelligenz in der Umweltinformatik” (KIU-2023) haben die Organisatoren ein Programm rund um das Thema Daten als Basis von KI zusammengestellt. So wird in einem Vortrag ein Transfer Learning-Ansatz aus dem Bereich des Smart Farming unter Verwendung tiefer neuronaler Netze vorgestellt. Hier geht es wie in vielen Anwendungen aus der Umweltinformatik darum, dass häufig nur eine überschaubare Menge von Mess- und Beobachtungsdaten zum Trainieren von Machine Learning-Algorithmen zur Verfügung steht. In einem weiteren Vortrag werden beispielsweise mithilfe offener Standards des Open Geospatial Consortium (OGC) Prognosedaten des Deutschen Wetterdienstes mit lokalen Sensordaten aus einer Smart City-Plattform kombiniert, um bessere Frühwarnungen bei Starkregenereignissen zu ermöglichen.

Hintergrundinformationen zum KIU-Workshop im Rahmen der INFORMATIK 2023

Der Workshop KIU-2023 findet am Donnerstag, den 28.09.2023 von 14.00 – 16.00 Uhr im Rahmen der INFORMATIK 2023 an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin statt. In der KIU-Workshopreihe werden seit 2020 anwendungsorientiert und interdisziplinär innovative Beiträge der KI für wichtige Fragen von Umweltschutz und Nachhaltigkeit vorgestellt und diskutiert. Forschende, Studierende und Anwendende aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung können am Workshop teilnehmen, wenn sie für das Festival INFORMATIK 2023 registriert sind. Fragen zum Workshop KIU-2023 können per E-Mail an kiu@disy.net gesendet werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Disy Informationssysteme GmbH
Frau Astrid Fennen-Weigel
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe
Deutschland

fon ..: 0721 16006000
web ..: https://www.disy.net
email : astrid.fennen-weigel@disy.net

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Disy Informationssysteme GmbH
Frau Astrid Fennen-Weigel
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe

fon ..: 0721 16006000
web ..: https://www.disy.net
email : presse@disy.net