MegaWatt Metals stellt Überblick über kanadischen Uranbergbaumarkt und bedeutsame unentdeckte Lagerstätten bereit

  • Weltweit größte Lagerstätten von hochgradigem Uran sind bis zu 100 Mal höher als der globale Durchschnitt
  • Bekannte Uranlagerstätten reichen bei aktueller Fördermenge für über 40 Jahre
  • Uranpreise sind in vergangenen 5 Jahren um 265 % und in vergangenen 12 Monaten um 63 % gestiegen

    Vancouver (British Columbia), 5. Juni 2024 / IRW-Press / MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp. (CSE: MEGA) (FWB: WR20) (OTCQB: WALRF) (das Unternehmen, MegaWatt Metals oder MegaWatt) freut sich, einen Überblick über den kanadischen Uranbergbaumarkt bereitzustellen, um die Begeisterung des Unternehmens für diesen Sektor, das geplante Arbeitsprogramm von MegaWatt für sein Urankonzessionsgebiet Benedict Mountains in Labrador sowie sein Interesse an der potenziellen Absteckung von weiterem Land in diesem Gebiet zur Erweiterung des regionalen Landbesitzes des Unternehmens zu verdeutlichen. Die Uranpreise sind in den vergangenen fünf Jahren um 265 % und in den vergangenen zwölf Monaten um 63 % gestiegen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75823/MegaWatt_050624_DEPRcom.001.png

    Quelle: 4. Juni 2024 tradingeconomics.com/commodity/uranium

    Zum Glück für Kanada und dessen Uranbergbausektor verfügt das Land über die weltweit größten Lagerstätten von hochgradigem Uran mit einem Urangehalt von bis zu 20 %, was 100 Mal höher ist als der globale Durchschnitt. Bei der aktuellen Uranfördermenge reichen die bekannten Uranlagerstätten Kanadas für über 40 Jahre. Gleichzeitig gibt es geologische Hinweise auf bedeutsame unentdeckte Lagerstätten, deren Abbau bei ausreichend hohen Uranpreisen als wirtschaftlich angesehen werden könnte, was die Uranressourcen Kanadas steigern würde.[1] Dank der reichhaltigen Lagerstätten des Landes war Kanada viele Jahre lang der weltweit größte Uranproduzent mit einem Anteil von etwa 22 % an der globalen Produktion, ehe es im Jahr 2009 von Kasachstan überholt wurde.[2] Heute ist der Uranabbau und die Uranverarbeitung in Kanada ein Industriezweig, der jährlich 800 Millionen Dollar erwirtschaftet und mehr als 2.000 Kanadier beschäftigt[1].

    Etwa 85 % des in Kanada geförderten Urans wird exportiert, vorwiegend in die USA, nach Europa und Asien. Die restlichen etwa 15 % werden als Brennstoff für die Kernreaktoren des Landes verwendet, die zurzeit etwa 15 % des kanadischen Stroms liefern.

    Die Uranproduktion in Kanada findet zurzeit ausschließlich in Saskatchewan statt, wobei die wichtigsten Produzenten Cameco Corporation und Orano Canada Inc. sind, die zu den weltweit führenden Uranlieferanten zählen.[1] Die Mine Cigar Lake von Cameco ist die hochgradigste Uranmine der Welt und hat seit ihrer Inbetriebnahme im Jahr 2014 105 Millionen lbs Uran produziert. Das Erz von Cigar Lake wird in der 70 km (44 mi) weiter nordöstlich gelegenen Mühle McClean Lake von Orano verarbeitet.[3]

    Der Schwerpunkt der Uranexploration liegt unterdessen auf dem Athabasca-Becken in Saskatchewan und dem Central Mineral Belt in Labrador. Der Central Mineral Belt ist ein umfassendes, unzureichend erschlossenes Bergbaugebiet, das die Lagerstätte Michelin beherbergt – eine der größten Uranlagerstätten Nordamerikas. Michelin enthält eine Mineralressource von insgesamt 92 Millionen lbs (Mlbs) Uran, wobei 82,2 Mlbs in die Kategorie der nachgewiesenen und angedeuteten Mineralressourcen fallen.[4] Weitere bedeutsame Uranlagerstätten im Central Mineral Belt beinhalten Moran Lake C Zone, Inda, Nash, Gear und Kitts sowie die erst kürzlich entdeckten Lagerstätten Jacques Lake, Two Time Zone, Anna Lake, White Bear Lake und Rainbow.[5]

    MegaWatt besitzt eine 100-%-Beteiligung an einem Unternehmen, das wiederum eine 100-%-Beteiligung (mit einer NSR-Royalty in Höhe von 1,5 %) am Urankonzessionsgebiet Benedict Mountains im Central Mineral Belt besitzt. Das Konzessionsgebiet besteht aus zwei Mineralkonzessionen, die ein Gebiet von etwa 350 ha (865 ac), etwa 200 km (124 mi) nordöstlich von Goose Bay an der Ostküste von Labrador in Kanada abdecken.

    Casey Forward, CEO von MegaWatt, sagte: Da die Uranpreise ihren starken Aufwärtstrend fortsetzen, befindet sich der Sektor in einer haussierenden Phase. Und angesichts des erstklassigen Rufs des kanadischen Uranbergbaus, der rekordverdächtigen Gehalte sowie der beträchtlichen Produktion befindet sich MegaWatt mit seinem Urankonzessionsgebiet Benedict Mountains im Central Mineral Belt von Labrador in einer beneidenswerten Lage. Mit diesen positiven Faktoren auf unserer Seite freuen wir uns darauf, unser Uranprojekt kontinuierlich weiterzuentwickeln, wie in unserer Pressemitteilung vom 29. Mai 2024 erwähnt, in der unser geplantes Arbeitsprogramm für das Urankonzessionsgebiet Benedict Mountains detailliert beschrieben wird (die Pressemitteilung kann hier aufgerufen werden).

    Weitere Informationen

    Investoren können unter megawattmetals.com mehr über das Unternehmen, unser Team und aktuelle Neuigkeiten erfahren.

    Facebook, X (Twitter), Instagram, LinkedIn, YouTube

    Über MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.

    MegaWatt ist ein Unternehmen mit Sitz in British Columbia, das sich mit dem Erwerb und der Exploration von Rohstoffkonzessionsgebieten befasst.

    MegaWatt hat eine 100%ige Beteiligung an einem Unternehmen erworben, das eine 100%ige Beteiligung (vorbehaltlich einer NSR von 1,5 %) am Urankonzessionsgebiet Benedict Mountains hält, das aus zwei Minerallizenzen besteht, die sich über eine Fläche von etwa 350 Hektar im Central Mineral Belt an der Ostküste von Labrador, Kanada, etwa 200 km nordöstlich von Goose Bay, erstrecken (siehe Pressemitteilung vom 1. April 2024).

    Das Unternehmen hält eine ungeteilte Beteiligung von 100 % am Konzessionsgebiet Cobalt Hill (vorbehaltlich einer NSR-Lizenzgebühr von 1,5 %) auf alle Basis-, Seltenerd- und Edelmetalle. Das Konzessionsgebiet umfasst 8 Mineralclaims mit einer Grundfläche von 1.727,43 Hektar und befindet sich im Bergbaugebiet Trail Creek in der kanadischen Provinz British Columbia.

    Darüber hinaus hat das Unternehmen eine 100%ige Beteiligung an einem Unternehmen erworben, das indirekt eine 100%ige Beteiligung (vorbehaltlich einer 2%igen NSR) am Silberprojekt Tyr hält (siehe Pressemitteilung vom 15. Oktober 2020).

    MegaWatt verfügt über eine 100%ige Beteiligung (vorbehaltlich einer 2%igen NSR) am Lithiumkonzessionsgebiet Route 381, das aus 40 Mineral-Claims besteht, die sich im James Bay Territory, nördlich von Matagami in der Provinz Quebec, befinden und 2.126 Hektar umfassen (siehe Pressemeldung vom 3. Februar 2021) sowie eine 100%ige Beteiligung an 229 weiteren Mineralexplorations-Claims mit einer Gesamtfläche von 12.116 Hektar (121 Quadratkilometer), die Potenzial für die Auffindung von Lithium aufweisen und sich ebenfalls in der Region James Bay in Quebec befinden.

    Für das Board of Directors,

    MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.
    Casey Forward, CEO

    1055 West Georgia Street, Suite 1500
    Vancouver, BC, Kanada
    V7X 1M5

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Kelvin Lee, Chief Financial Officer
    kelvin@megawattmetals.com, (236) 521-6500

    Quellennachweis:

  1. natural-resources.canada.ca/energy/energy-sources-distribution/uranium-nuclear-energy/uranium-canada/7693
  2. world-nuclear.org/information-library/country-profiles/countries-a-f/canada-uranium.aspx
  3. www.cameco.com/businesses/uranium-operations/canada/cigar-lake
  4. www.paladinenergy.com.au/exploration/michelin-canada/
  5. www.findnewfoundlandlabrador.com/files/2017/03/Uranium-in-Labrador-Jan-2012.pdf

    Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die einer Reihe von Annahmen, Risiken und Ungewissheiten unterliegen, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen können sich auf die Geschäftspläne des Unternehmens, die Explorationspläne des Unternehmens und deren Zeitplan sowie andere Faktoren oder Informationen beziehen. Solche Aussagen stellen die gegenwärtigen Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse dar und beruhen notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar vom Unternehmen als vernünftig erachtet werden, aber naturgemäß erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Risiken, Unwägbarkeiten und Unsicherheiten unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, um Änderungen in den Annahmen oder Änderungen der Umstände oder andere Ereignisse, die diese Aussagen und Informationen beeinflussen, widerzuspiegeln, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen, Regeln und Vorschriften verlangt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.
Kelvin Lee
1500 – 1055 W Georgia St
V6E 4N7 Vancouver
Kanada

email : info@megawattmetals.com

Pressekontakt:

MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.
Kelvin Lee
1500 – 1055 W Georgia St
V6E 4N7 Vancouver

email : info@megawattmetals.com