MEEDIA.de: 68 Mio. Zuschauer – Deutschland-Spiel war in den EM

Hamburg (ots) – Das EM-Spiel zwischen Deutschland und Portugal war in den Teilnehmerländern das meistgesehene Match des ersten Vorrunden-Spieltags. Wie eine MEEDIA-Recherche der Einschaltquoten aus (fast) allen Ländern zeigt, sahen es hier 68 Mio. Europäer. Ebenfalls viele europäische Zuschauer erreichten die Topspiele zwischen Spanien und Italien (65,5 Mio.), sowie Frankreich und England (53,6 Mio.).

Wie sehr das deutsche Match auch außerhalb Deutschlands interessiert hat, zeigt ein Blick auf die einzelnen Länder-Rankings. In allen Staaten war jeweils das Match des eigenen Teams das populärste des ersten Vorrunden-Spieltags. Dahinter folgt in neun der 13 analysierten Länder aber schon das Deutschland-Portugal-Spiel. Dreimal (darunter in Deutschland) belegt das Match Spanien-Italien den zweiten Platz, einmal (in Italien) das zwischen der Ukraine und Schweden.

Für die Analyse der EM-Quoten recherchierte MEEDIA die Zuschauerzahlen aus 14 der 16 Teilnehmerländer. Einzig aus Russland und Kroatien lagen noch keine Zahlen vor, aus Irland zudem nur sehr lückenhafte. MEEDIA wird die EM-Quoten in den Teilnehmerländern weiter beobachten und während der EM regelmäßig berichten.

Die Zahlen aller acht Spiele und die Antworten auf die Fragen, wo das Deutschland-Spiel neben der Heimat besonders viele Zuschauer erreicht hat, in welchen EM-Ländern das Fußballfieber schon am größten ist – und wo am kleinsten, lesen Sie in der kompletten Analyse unter https://meedia.de/fernsehen/quoten-em-deutschland-spiel-top-in-europa/2012/06/13.html bzw. https://bit.ly/KSYOdl

Pressekontakt:

Jens Schröder
0211-158 44 51
jens.schroeder@meedia.de 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .