MEEDIA.de: 110 Mio. Fans sahen das Finale in den EM-Teilnehmerländern

Hamburg (ots) – Das Finale hat noch einmal sämtliche Rekorde der EM 2012 gebrochen: Nach Recherchen des Medienportals MEEDIA.de haben in den Teilnehmerländern der EM mehr als 110 Mio. Fans den Final-Sieg der Spanier gegen Italien im TV gesehen. Noch ein weiteres Match hat den Sprung über die eindrucksvolle 100-Mio.-Marke geschafft: die deutsche Halbfinal-Niederlage gegen Italien kam auf 102,8 Mio. Zuschauer. Stärkstes Viertelfinale war das zwischen England und Italien, womit die Italiener an den Plätzen 1 bis 3 beteiligt sind.

Die meisten Zuschauer erreichte das Finale in Italien: 22,47 Mio. saßen dort vor den Fernsehern und trauerten über die klare Niederlage. In Spanien schauten 15,48 Mio. Fans zu. In beiden Ländern war das Finale damit interessanterweise nicht das erfolgreichste Spiel der EM. Denn: In Italien kam das Halbfinale gegen Deutschland auf 23,26 Mio. Seher, in Spanien erreichte das Elfmeter-Drama gegen den Bruder Portugal 18,14 Mio. Leute. Ebenfalls mehr als 10 Mio. Leute lockte das EM-Finale in Deutschland, Frankreich, England und Polen an.

Die komplette Top Ten der EM-Spiele 2012, sämtliche Top-Matches aus den Teilnehmerländern und Erläuterungen zur Methodik finden Sie unter https://meedia.de/fernsehen/em-laender-110-mio-sahen-spanien-italien/2012/07/03.html bzw. https://bit.ly/NZngFw

Pressekontakt:

Jens Schröder
0211-158 44 51
jens.schroeder@meedia.de 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .