Maturus Finance unterstützt Wachstum von Landmaschinen-Portal E-FARM

Handelsplattform für gebrauchte Landtechnik realisiert durch den Ansatz Asset Based Credit den Ankauf von weiteren Landmaschinen und Geräten.

BildAls ganzheitliche Handelsplattform für gebrauchte Landtechnik trifft E-FARM den Nerv der Zeit und wickelt Transaktionen weltweit ab. Für die Wachstumsfinanzierung holte sich das Unternehmen Maturus Finance mit ins Boot: Durch den alternativen Ansatz Asset Based Credit konnte der Ankauf von weiteren Landmaschinen und Geräten realisiert werden.

Als Gründer und CEO Nicolas Lohr 2015 auf die Idee einer internationalen und digitalen Handelsplattform für gebrauchte Maschinen und Geräte aus dem landwirtschaftlichen Bereich kam, erkannte er schnell das Potenzial seines Konzepts: Die bestehenden Optionen zum An- und Verkauf derartiger Produkte waren geprägt von intransparenten Preisen, Mängelerscheinungen, Handelsschwierigkeiten und zum Teil sogar Betrug. „Für mich kristallisierte sich dadurch die konkrete Vorstellung einer Online-Plattform heraus, über die sich weltweit gebrauchte Landmaschinen handeln lassen. Zudem sollte das Geschäftsmodell persönlichen Service, Zahlungs- und Transportsicherheit, Kosteneffizienz sowie eine neutrale Maschinenprüfung inklusive Garantieoptionen beinhalten – also das, was bisher fehlte“, erinnert sich Lohr.

Mittlerweile zählt das Unternehmen am Standort Hamburg 60 Mitarbeitende aus über 25 Nationen. Das Team betreut sowohl Verkäufer, die Absatzkanäle suchen, als auch Käufer, die ein passendes Produkt benötigen. Über die Suchmaske auf der Plattform lässt sich gezielt nach einem bestimmten Maschinentyp, Hersteller, Modell, Baujahr, PS- und Preisbereich suchen. Zusätzlich enthält das digitale Geschäftsmodell weitere IT-Lösungen wie die SmartTrade-App für Verkäufer. Längst hat sich E-FARM so zu einer globalen Community aus Käufern, Verkäufern und über 1.000 Partnerhändlern entwickelt; die Wachstumskurve steigt kontinuierlich an.

Finanzieren, unabhängig von der Bilanz

Um eine Expansion des Unternehmens und den Ankauf weiterer Landmaschinen und Geräte zu stemmen, brauchte es finanzielle Mittel. Klassische Bankkredite kamen dafür nicht in Frage – die Finanzierung sollte nicht rein von der Bilanz abhängen. Corporate-Finance-Berater bei Livingstone Partners Michael Westhoven vermittelte schließlich den Kontakt zum alternativen Finanzierungspartner Maturus Finance: Eine objektbasierte Finanzierungslösung in Form eines Asset Based Credits (ABC) kam schnell in Betracht. Bei einem Asset Based Credit werden werthaltige Vermögensgegenstände als Sicherheiten für einen Kredit genutzt: „Das ABC-Modell ist bei derartigen Geschäftsmodellen wesentlich flexibler. Werden zum Beispiel Bestandsgüter zuge- beziehungsweise verkauft, können diese – nach entsprechender Überprüfung – als Sicherheiten neu aufgenommen oder gestrichen werden. Die hohe Werthaltigkeit von Landmaschinen war bei dieser Kreditanfrage zusätzlich von Vorteil“, erläutert Hauke Lafrenz, Leiter des Bereichs Asset Based Credit bei Maturus Finance. Innovativ an der Finanzierungslösung für E-FARM war die erstmalige Anwendung dieser Kreditart auf einen digitalen Marktplatz: „Dieses Finanzierungsmodell lässt sich grundsätzlich auch bei anderen Online-Handelsplattformen und Marktplätzen replizieren, die verstärkt in eigene Bestände investieren wollen. Das nehmen wir als einen relevanten Trend wahr“, prognostiziert Westhoven.

Pragmatische Abwicklung im Kreditprozess

Der bankenunabhängige Finanzierungsansatz bleibt auch CEO Lohr in Erinnerung: „An der Zusammenarbeit mit Maturus Finance fiel mir besonders die pragmatische Abwicklung des Kreditprozesses sowie das umfassende Verständnis für die Werthaltigkeit von Assets auf. So können andere Beleihungswerte angeboten werden und die Finanzierung lastet nicht notwendigerweise auf der Bilanz.“ Denn: Die klassischen Kriterien für die Entscheidung über eine Kreditvergabe von Banken und alternativen Finanzierern unterscheiden sich. Während für Kreditinstitute Indikatoren wie Bonität, Bilanz und Finanzplanung meist ausschlaggebend sind, können alternative Finanzierungsdienstleister auch weitere Kennzahlen in die Entscheidung einbeziehen und auf die Bedürfnisse von Mittelständlern eingehen. Abhängig von der Spezialisierung des Finanzierers ist beispielsweise umfassendes Fachwissen über die Werthaltigkeit von materiellen Gütern oder über die Kalkulation von Zukunftspotenzialen eines Unternehmens vorhanden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Maturus Finance GmbH
Herr Carl-Jan von der Goltz
Brodschrangen 3-5
20457 Hamburg
Deutschland

fon ..: (49) 040 300 39 36-250
fax ..: (49) 040 300 39 36-249
web ..: http://www.maturus.com
email : info@maturus.com

Kurzprofil Maturus Finance GmbH
Die Maturus Finance GmbH ist eine bankenunabhängige Finanzierungsgesellschaft und bietet innovative Wege der Unternehmensfinanzierung. Der Finanzdienstleister ist Ansprechpartner für mittelständische Produktionsbetriebe und Händler, die im Rahmen ihrer aktuellen Finanzierungsstruktur Alternativen zu bestehenden Bankverbindungen suchen und ihren unternehmerischen Spielraum erweitern wollen. Finanzierungslösungen werden ab einem Volumen von 250 TEUR bis 15 Millionen EUR angeboten, in Einzelfällen auch darüber hinaus. Dies korrespondiert in der Regel mit Umsatzgrößen der Unternehmen von circa 5 Millionen bis 200 Millionen EUR. Die Maturus Finance GmbH hat ihren Hauptsitz in Hamburg, Deutschland, und ist seit 2015 auch in Österreich vertreten.

Bildquelle: iStock

Pressekontakt:

ABG Marketing GmbH & Co. KG
Frau Ina Jahn
Wiener Straße 98
01219 Dresden

fon ..: 0351 4375535
web ..: http://www.abg-marketing.de
email : jahn@abg-partner.de