LVZ: Altmaier: Regierung hat alles dafür getan, dass es 2013 zu keinem Energie-Blackout kommt / Absage an generelles Tempolimit

Leipzig (ots) – Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hat den Bundesbürgern und der Industrie trotz des Ausstiegs aus der Atomkraft und angesichts der laufenden Energiewende die Angst vor einem Energie-Blackout genommen. In einem Video-Interview mit der bei der Mediengruppe Madsack erscheinenden “Leipziger Volkszeitung” (Sonnabend-Ausgabe) versicherte Altmaier: “Wir haben jedenfalls alles getan, damit es nicht dazu kommt.” Natürlich gebe es zwischen dem Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler von der FDP und ihm als Umweltminister “hin und wieder unterschiedliche Auffassungen”. Deshalb habe er sich von Anfang an um eine konstruktive und intensive Zusammenarbeit mit dem FDP-Vizekanzler bemüht. “Sie können ja sehen, dass wir etwa 90 Prozent aller unterschiedlichen Standpunkte innerhalb sehr kurzer Zeit gelöst haben und zu gemeinsamen Handeln imstande waren.” Ablehnend reagierte Altmaier auf Forderungen nach einem generellen Tempolimit in Deutschland. “Ich bin sehr viel in Deutschland unterwegs und ich kann Ihnen versichern, es gibt nur ganz wenige Abschnitte, wo nach Lust und Laune gerast werden darf. Wir haben wahrscheinlich im Schnitt nicht weniger Verkehrsbeschränkungen auf Autobahnen als die meisten unserer Nachbarländer.”

Pressekontakt:

Leipziger Volkszeitung
Büro Berlin
 
Telefon: 030/233 244 0 

Ressort Politik:  

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .