Apr 10 2012

Localization World meets Mobile World

Paris, 10. April 2012. Unter dem Motto “Reaching the Mobile World” findet in diesem Jahr die Localization World in Paris statt. Entscheider, Kommunikationsverantwortliche, Sprachdienstleister und Technologieanbieter treffen sich vom 04. bis 06. Juni 2012 im Palais des Congrès de Paris. Auf der führenden Konferenz rund um die internationale Produkt- und Unternehmenskommunikation mit begleitender Ausstellung geben Experten mit Anwendervorträgen, Trendberichten und Diskussionen Einblicke in ihre Wissensgebiete. Den Auftakt macht Genséric Cantournet von der Telecom Italia Group mit seiner Keynote zum Thema digitale Wirtschaft und Eigentumsrechte. Sie wirft Schlaglichter auf den Wandel, der uns von Gutenberg bis zur Cloud und der “Mobile World” heute geführt hat.

Die Welt der internationalen Produktkommunikation lässt sich nicht entkoppeln von den aktuellen Strömungen und Herausforderungen der digitalen Welt: Datensicherheit und -schutz, die globale gemeinsame Nutzung von Informationen, künftige IT-Plattformen sowie die menschliche Fähigkeit der Informationsverarbeitung bilden eine komplexe Schnittmenge, in deren Kontext sich auch die Themen der Localization World einordnen müssen.

Mit diesem Leitgedanken eröffnet Genséric Cantournet am 05. Juni 2012 die Hauptkonferenz. Er ist bei der Telecom Italia Group unter anderem für die Ausarbeitung, Auswertung und Überwachung von Sicherheitsroutinen zuständig, koordiniert Maßnahmen der Risikoprävention, des Krisenmanagements und der Sicherheit. An die Keynote schließt sich das Programm mit Anwendervorträgen, Trendberichten und Podiumsdiskussionen an. Die einzelnen Programmpunkte sind in fünf Bereiche aufgegliedert, um die Besucher mit ihren unterschiedlichen Ansprüchen über die verschiedenen Branchen hinweg optimal zu adressieren. Das inhaltliche Spektrum reicht von Kernkompetenzen bis hin zu speziellen Slots, die ausgewählte Themen vertiefen.

“Mobile Computing ist ein Trend, der alle Unternehmen und in diesen viele Geschäftsbereiche betrifft”, stellt Ulrich Henes, Gründer des Localization Institute in USA und Mitausrichter der Localization World, fest. “Auch mit unserem Themenfeld rund um die internationale Produktkommunikation ist er eng verbunden als integraler Bestandteil der “immer und überall”-Idee, was nicht nur die ständige, sondern auch die multilinguale Verfügbarkeit von Informationen impliziert. Mit unserem diesjährigen Motto unterstreichen wir diesen Zusammenhang.”

Von den Erfahrungen anderer profitieren

Auch in diesem Jahr wartet das Konferenzprogramm mit einem Kaleidoskop namhafter Unternehmen und praxiserfahrener Referenten auf. Aus dem Hause IBM reisen beispielsweise drei Repräsentanten an, die auf das Thema Brand Quality Management im Rahmen der IBM Social Translation Service Strategy eingehen. Sie beleuchten den Qualität/Kosten-Faktor bei der Integration von Maschinenübersetzung und Crowdsourcing-Technologien.

Das Leitmotiv der Konferenz übernimmt der Vortrag von OpenMints, in dem es um Grundlagen der mobilen Lokalisierung geht und der Tools und Verfahren für den Start in die mobile Welt vorstellt, mit einem Fokus auf Android- und iOS-Applikationen. Der Beitrag von Microsoft zum Konferenzprogramm stellt die eigenen Erfahrungen mit dem Thema Internationalisierung und Lokalisierung und dem Einsatz von Cloud- und mobile Services bei der Produktentwicklung vor. Dabei werden sowohl die Erkenntnisse des International Program Management Teams als auch des internationalen Entwicklungsteams aufgezeigt. Was SAP in puncto mobiler Mehrsprachigkeit zu sagen hat, erfahren die Konferenzbesucher im Vortrag “Morphing into Mobile Multilinguality”.

Die Präsentation gibt Einblicke in die Vorgehensweise von SAP bei der Entwicklung sprachbezogener Prozesse und Technologien, um seine Produkte weltweit anbieten zu können.
Um weltweit einsetzbare Mobile Apps geht es bei dem Vortrag von Yahoo!. Wie sich Anbieter mit einem kurzen Time-to-Market mit “world-ready” Mobile Apps bei trotzdem höchster Qualität am umkämpften Markt durchsetzen können, beleuchten die Redner am Beispiel des eigenen Unternehmens. Die Referenten von Citrix Systems wiederum zeigen ihre unkonventionelle Vorgehensweise bei der Lokalisierung der Unternehmens-Website in zahlreiche Sprachen auf. In diesem Rahmen wird das Für und Wider der Lokalisierung mit einem Proxy Model erörtert.

Vorkonferenztag bietet Roundtables und Workshops

Wer einen Tag früher anreist, hat die Möglichkeit, an den verschiedenen Roundtables und Workshops des Vorkonferenztages teilzunehmen. “Aufgrund des großen Interesses an praxisorientierten Informationen und direktem Austausch mit den Experten haben wir unser Vorkonferenz-Angebot breiter als im vergangenen Jahr gefächert”, erklärt Ulrich Henes. So können die Teilnehmer beispielsweise zwischen einem Roundtable zu Life Sciences Business – in Anknüpfung an die Veranstaltung im letzten Jahr -, einem zu Lokalisierung von Spielen, einem weiteren zu Social Media oder zur Lokalisierung im Bereich Sales und Marketing wählen. Auch hier geben Referenten namhafter Unternehmen im direkten Dialog ihr Wissen weiter.

Nur noch kurz verfügbar: Frühbucherrabatt

Wer an der Localization World teilnehmen möchte, kann sich im Internet unter www.localizationworld.com registrieren und bis zum 10. April 2012 vom Frühbucherrabatt profitieren. Dort sind neben einer detaillierten Auflistung des Programms, das in englischer Sprache abgehalten wird, auch Informationen zu weiteren Rabatten und Kombinationsangeboten mit dem TAUS Executive Forum zu finden. Das TAUS Events findet am 05. und 06. Juni ebenfalls in Paris statt und zeigt wirtschaftliche Perspektiven im Sprachbusiness auf.
Über The Localization Institute, Inc.:

Die Localization World in Berlin ist eine Konferenz mit begleitender Ausstellung. Sie vermittelt kompaktes Wissen zu Globalisierungsstrategien und zur Lokalisierung von Produkten und Services. Das umfassende Vortragsprogramm adressiert Unternehmen, die ihre Produkte international vermarkten oder geeignete Lösungen zur Optimierung ihrer Lokalisierungsprozesse, insbesondere bei der Übersetzung und Anpassung an länderspezifische Besonderheiten, suchen.

The Localization Institute, Inc.
Ulrich Henes
7601 Ganser Way
WI 53719 Madison
Tel: +1 608 826-5001

http://www.localizationinstitute.com
ulrich@localizationinstitute.com

Pressekontakt:
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
23617 Stockelsdorf
nicole@goodnews.de
+49 451 88199-12
http://www.goodnews.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/localization-world-meets-mobile-world/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: