„la dolce farniente“ in der Burg

„la dolce farniente“ in der Burg

„Heiß“, im wahrsten Sinne des Wortes, war der Italienische Abend auf der Burg Burgthann. Den ganzen Tag über herrschten schon Temperaturen so um die dreißig Grad, die auch am Abend nur sehr langsam zurückgehen wollten. Da konnten nur noch kühle Getränke aus dem Burgkeller Abhilfe schaffen – die waren, Gott sei Dank, reichlich vorhanden. Trotz der Hitze fanden viele Gästen den Weg in die Burg, wo die „Pino Barone Band “ den Freunden des italienischen Lifestyles musikalisch noch einmal einheizte. Mit bekannten Hits von „Adriano Celentano“ bis „Gianna Nannini“ von den 60gern bis zum heutigen Italo Pop ist das Repertoire facettenreich und unterhaltsam, was auch die Fans zu schätzen wissen. Auch lässt es sich der Musiker nicht nehmen, seine Stielrichtung immer wieder zu erweitern, um sie dem heutigen Zeitgeist anzupassen. So wollte der musikalische Abend trotz etlicher Zugaben kein Ende nehmen. Mit ein wenig Wehmut und dem italienischen Arrivederci verabschiedete sich die Band von ihren Fans, die bist spät in der Nacht blieben. Das ganze Konzert wurde von der Gemeinde den Bürgerinnen und Bürgern kostenlos zum Anlass des 50 jährigen Landkreisjubiläums geschenkt. Einen besonderen DANK an Bürgermeister Heinz Meyer und seinem Team für die tolle Idee.

Die Gemeinde Burgthann ist mit ihrem kulturellen Angebot schon lange kein Geheimtipp mehr. Ob Jazz, Klassik oder Historisches findet in der Gemeinde lange schon seine Kulturfreunde.

Bericht Franken Life

Kommentar verfassen