Mrz 29 2012

La Corona

Mainz (ots) – Dienstag, 3. April 2012, 22.25 Uhr, 3sat

Erstausstrahlung

Sie heißen Meira, Viviana, Angela, Angie. Sie haben Modelmaße, sind bildschön und verfolgen energisch ein Ziel: Schönheitskönigin zu werden. Aber der Modelcontest, an dem sie teilnehmen, ist kein gewöhnlicher. Denn der Laufsteg steht mitten im Frauengefängnis des kolumbianischen Bogotá, und die Frauen, die hier graziös in High Heels über den Catwalk stolzieren, sind verurteilte Mörderinnen, Räuberinnen und Guerillakämpferinnen. Die Vorbereitungen und den außergewöhnlichen Schönheitswettbewerb begleitet der Dokumentarfilm „La Corona – Beautycontest im Knast“ von Amanda Micheli und Isabel Vega (USA 2007) am Dienstag, 3. April, 22.25 Uhr, in Erstausstrahlung in 3sat. 2008 war der beeindruckende Film für den Oscar in der Kategorie „Bester Dokumentarkurzfilm“ nominiert und hat zahlreiche andere Preise gewonnen.

Gefängnisleiterin Jenny Morantes ist zwar kein Fan von solchen Veranstaltungen. Aber sie sagt auch: „Schönheitswettbewerbe sind entspannend. Viele aufgestaute Aggressionen werden abgebaut. Das ist vielleicht so etwas wie eine kurze Auszeit.“ Und lacht, als sie fortfährt: „Wie Flitterwochen!“ Selbst in Kolumbien, wo nationale und regionale Schönheitswettbewerbe oft Mittelpunkt von kulturellen Festen sind und jedes kleine Mädchen davon träumt, Schönheitskönigin zu werden, ist ein solcher Contest im Knast ungewöhnlich. Ungewöhnlich ist auch, dass die Wärterin sich darum kümmert, dass die Teilnehmerin aus ihrem Block eine entsprechende Robe für ihren großen Auftritt bekommt. Und ebenso ungewöhnlich ist, dass in der Jury kolumbianische Berühmtheiten aus Fernseh-Soaps Aussehen und Talent der Frauen beurteilen – ganz wie im richtigen Leben.

Die 23-jährige Angela ist eine der Bewerberinnen um das Krönchen. Sie geht für Zellblock neun ins Rennen – mit einer neuen Haarverlängerung. „Das Klima hier drin ist wirklich rau. Und sich da in die Rolle einer Schönheitskönigin zu versetzen, ist nicht so einfach. Wenn eine dann gewinnt, hat sie sich das auch richtig verdient.“

Im Anschluss um 23.15 Uhr zeigt der Dokumentarfilm „Gangster Girls“ von Tina Leisch (Österreich 2007) ein vielschichtiges, von den Gefangenen selbst gezeichnetes Bild vom Alltag im einzigen österreichischen Frauengefängnis.

Hinweis für Journalisten: Einen Video-Stream von „La Corona“ finden akkreditierte Journalisten unter www.pressetreff.3sat.de. Bitte beachten Sie auch: Unter dem Button „Profil/Newsletter“ können Sie einen Newsletter mit aktuellen 3sat-Informationen abonnieren, den Sie nach individuellen Interessen zusammenstellen können.

Pressekontakt:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Pepe Bernhard 
Telefon: +49 (0) 6131 - 701 6261
E-Mail: bernhard.p@3sat.de 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/la-corona/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: