Kooperative mit guter Perspektive

BCO Conference 2021 feiert nach zweijähriger Pause erfolgreiches Comeback als Präsenzveranstaltung

Kooperative mit guter Perspektive

Die Teilnehmer der BCO Conference 2021 in Düsseldorf. (Bildquelle: Anja Bartels-Suermondt)

Schon seit Jahren und insbesondere mit Ausbruch der Corona-Pandemie leidet der Seefrachtmarkt unter Kapazitätsengpässen, Lieferausfällen und massiven Kostensteigerungen. Wie es dennoch gelingen kann, in diesen unruhigen Zeiten auf Wachstumskurs zu bleiben, zeigt die XSTAFF GmbH. Auf der BCO Conference 2021 in Düsseldorf präsentierte der Einkaufsverbund seinen Mitgliedern am 28. September die jüngsten Ergebnisse der Zusammenarbeit.

Wie groß der Wunsch nach dem persönlichen Gespräch bei vielen Akteuren wieder ist, zeigt allein die Zahl der Anmeldungen. Trotz der Einschränkungen einer 2G-Veranstaltung (geimpft oder genesen) waren über 50 Vertreter vorwiegend aus den Mitgliedsunternehmen gekommen, um über den aktuellen Status und die Herausforderungen der Zukunft zu diskutieren. “Dieses große Interesse zeigt uns, wie wichtig den Menschen der direkte Austausch von Angesicht zu Angesicht ist. Diese Vorzüge können letztlich auch Videokonferenzen und andere Digitaltools nicht ersetzen”, zog Antonios Rigalos, als Chief Growth Officer und Mitglied der Geschäftsleitung seit dem 1. März 2021 neues Mitglied der XSTAFF-Mannschaft, schon früh eine erste positive Zwischenbilanz.
Voll auf Kurs
Erfreulich waren auch die Ergebnisse, die Antonios Rigalos und Sergio Marmol, Managing Director XSTAFF Iberia, den Anwesenden präsentieren konnten. Der Verbund, der aktuell rund 40 Unternehmen umfasst, wird 2021 erstmals über 100.000 TEU (Twenty-foot Equivalent Unit) Ladungsvolumen in seinem Netzwerk bewegen. Angesichts weiterer Zugänge in diesem Jahr, darunter unter anderem das Online-Möbelhaus Home24, plant XSTAFF für 2023 eine Aufstockung der bewegten Waren und Güter auf 180.000 TEU. Aber auch dies ist nur eine Zwischenetappe auf dem Weg zu den ambitionierten Zielen, die schon bei der Gründung 2016 ins Auge gefasst wurden. “Wir streben langfristig ein Ladungsvolumen von rund 350.000 TEU an und sind gerade angesichts der jüngsten Entwicklungen zuversichtlich, diese Marke auch zu erreichen”, erläutert Bodo Knop, Chairman of the Board von XSTAFF, ohne andere wichtige Themen zu vernachlässigen. “Damit wir unseren Kunden unsere Leistungen weiter in der gewohnten Qualität liefern können, ist die Anzahl der Mitglieder von XSTAFF auf maximal 100 Unternehmen beschränkt. Schließlich geht es uns nicht nur um die Bündelung von Volumen, sondern auch darum, die zugehörigen Transportleistungen zuverlässig und termintreu zu erbringen.”
Es sind gerade diese Kriterien, die massiv unter den Marktentwicklungen der letzten Monate leiden und daher dringend wieder stärker in den Blickpunkt der Reedereien rücken müssen, sagt Jan Tiedemann, Senior Analyst des Beratungsunternehmens Alphaliner und Keynote-Speaker der BCO Conference: “Die Linienreedereien sollten schnellstmöglich wieder Zuverlässigkeit und Planungssicherheit über die gesamte Supply Chain hinweg herstellen, auch wenn die schon jetzt georderten Schiffe frühstens ab Ende 2023 zum Einsatz kommen können.” Bei der Frage nach den Profiteuren der jüngsten Entwicklungen empfiehlt Jan Tiedemann, nicht nur die letzten Wochen, sondern auch die zurückliegende Dekade zu betrachten: “Natürlich verdienen die Reedereien aktuell wirklich gutes Geld. Allerdings haben sie vorher, zumindest in den Jahren seit 2010, keine großen Profite erwirtschaften können. Auch dies gilt es zu berücksichtigen.” Den Zusammenschluss von Verladern in Einkaufsverbünden wie XSTAFF sieht er als durchaus wirkungsvolles Mittel, um der wachsenden Marktmacht der Reedereien zu begegnen: “Der Linienreeder-Branche ist geprägt von einer ausgesprochen hohen Marktkonsolidierung in den letzten zehn Jahren. Was spricht dagegen, dass es auch auf der Einkaufsseite ähnliche Entwicklungen geben sollte? Letztendlich geht es doch darum, Angebot und Nachfrage wieder in eine vernünftige Balance zu bringen.”
Kollaboration ist ein Schlüssel zum Erfolg
Eine mögliche Entwicklung, auf die XSTAFF gut vorbereitet ist. Über ein Duzend Mitarbeiter kümmern sich an den drei Standorten in Düsseldorf, Barcelona (Spanien) und Katowice (Polen) um die Abwicklung der eingehenden Aufträge und Anfragen. Dabei können sie auf ein Produktportfolio zurückgreifen, das neben Seefracht-, Schienen- und Straßentransporten seit dem Jahr 2020 auch Luftfrachtleistungen umfasst. Rund 40 Netzwerkpartner, die zum Teil über Joint Ventures mit XSTAFF verbunden sind, unterstützen den Verbund dabei weltweit in der operativen Abwicklung. “Dies ist sicherlich eine der großen Stärken von XSTAFF: Wir sind nicht nur ein Einkaufsverbund, sondern erarbeiten zusammen mit unseren Mitgliedern logistische Lösungen, eine Kompetenz, die immer stärker angefragt wird”, betont Antonios Rigalos, der dank des positiven Echos aus dem Markt positiv in die Zukunft blickt: “Natürlich haben wir noch ein Stück Weg zu gehen, bis wir unsere Ziele erreicht haben. Aber als gemeinsam agierende Kooperative, deren Mitglieder die gleichen Ziele und Visionen verfolgen, ohne dabei ihre Selbstständigkeit zu verlieren, haben wir eine hervorragende Basis, auf die wir aufbauen können. Diesen Zusammenhalt wollen und werden wir in Zukunft weiter stärken und ausbauen, denn er ist neben den Kosten und Kapazitäten ein weiterer wichtiger Schlüssel zum Erfolg. Auch das hat uns die BCO Conference 2021 eindrücklich gezeigt.”

Die XSTAFF GmbH wurde im Oktober 2016 von den Handelsunternehmen COOP Schweiz und der belgischen Colruyt-Gruppe als zentrale Anlauf- und Koordinationsstelle eines neuen internationalen Einkaufsnetzwerks gegründet. Das Unternehmen vertritt die Interessen seiner Mandanten, indem es die vertraglich zugesicherten Transportvolumen der Netzwerkpartner bündelt, in deren Auftrag Verhandlungen mit den Reedereien führt und die Mitglieder des Verbundes bei der Umsetzung ihrer Supply Chain unterstützt. Die Organisation umfasst über 50 Netzwerkdienstleister in Europa und Asien und betreibt mit Cross X Staff Asia Pacific Limited, Cross X Staff Logistics Procurement Consultant Iberia S.L. und Uni-Staff Logistics (HK) Co. Limited drei Joint Ventures mit Sitz in Hongkong (2x) und Barcelona.

Firmenkontakt
XSTAFF GmbH
Bodo Knop
Sternstraße 5
40479 Düsseldorf
+49 (0)211 542531-10
+49 (0)211 542531-99
bodo.knop@xstaff.eu
http://www.xstaff.eu

Pressekontakt
XSTAFF GmbH
Christian Horn
Sternstraße 5
40479 Düsseldorf
+49 (0)171 3053819
communications@xstaff.eu
http://www.xstaff.eu

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Kommentar verfassen