Internationaler Filmkongress der Film- und Medienstiftung NRW 18.

Düsseldorf (ots) –

   - Filmpolitik mit Eumann (SPD), Jarzombek (CDU), Johannes 
     Klingsporn (VDF), Boris Turovskiy (Piraten)
   - Digitale Distribution mit my video und Viewster
   - Entertainment mit Gary Carter, Ute Biernat, Andreas Scheuermann 
     und Bora Dagtekin
   - New Content mit ARTE, ZDFneo, SWR, UFA Lab, zero one film, 
     Gebrüder Beetz und Bastei Lübbe
   - Crowdfunding mit Brainpool, Startnext, Futur Film und 
     Schmollywood
   - International Emmy Judgings mit Präsident Bruce Paisner, Autor 
     James Manos und Anke Engelke
   - Entertainment Master Class mit Keri Lewis Brown, Paul Jackson 
     und Geoff Posner 

Der Internationale Filmkongress der Film- und Medienstiftung NRW, der im Rahmen des Medienforum.NRW stattfindet, diskutiert auch in diesem Jahr die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Produktion, Distribution und Rezeption von Film, TV und innovativen Medieninhalten. Neben den klassischen filmpolitischen Themen beschäftigt sich der Kongress erstmals auch mit der gerade in Köln starken Entertainment-Branche. Die Entwicklung neuer digitaler Inhalte und transmedialer Formate und neue Finanzierungsformen prägen den dritten Kongresstag.

“Wir haben den Kongress erneut breiter aufgestellt, um den umfassenden Veränderungen in Film und Medien gerecht zu werden. Die Herausforderungen für die Produzenten von Film, TV und neuen Medieninhalten sind im Internetzeitalter durchaus vergleichbar. So wollen wir weiterarbeiten an den produktiven Querverbindungen zwischen den Branchen”, kommentiert Filmstiftungs – Geschäftsführerin Petra Müller das Kongress Konzept. “In diesem Jahr bildet das Entertainment den roten Faden und thematischen Schwerpunkt – von den Emmy Judgings und der Entertainment Master Class in der Vorwoche bis zum Entertainment Tag im Staatenhaus. Dass national und international führende Persönlichkeiten der Branche in Köln, Deutschlands Entertainment-Hauptstadt, zusammen kommen, um die Trends und Tendenzen der Formatwelt zu diskutieren, freut mich besonders.”

Das Programm im Überblick

FILMPOLITIK

Am Montag, 18.06., diskutiert der Filmkongress die notwendigen filmpolitischen Weichenstellungen für die digitale Welt. Die Debatte zur deutschen Filmpolitik wird derzeit von zwei Themen beherrscht: FFG-Novelle und Reform des Urheberrechts. Dabei geht es um die grundlegenden Weichenstellungen für Deutschlands Filmkultur und Kinolandschaft in der digitalen Welt, um eine zukunftsfähige Förderarchitektur und die Schaffung von Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Filmwirtschaft. Nach der Keynote von Marc Jan Eumann, Staatssekretär für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien NRW, diskutieren Thomas Jarzombek, CDU Bundestagsabgeordneter, Johannes Klingsporn, Verband der Filmverleiher, Prof. Michael Rotert, ECO, und Boris Turovskiy, Piratenpartei. Leitung Ulrich Höcherl, Blickpunkt:Film.

DIGITALE DISTRIBUTION

Im Anschluss an die filmpolitische Runde geht es um den Stand der digitalen Distribution, um neue Vertriebsplattformen und ihre Geschäftsmodelle und nicht zuletzt um die Chancen neuer Verwertungsmöglichkeiten für die Filmwirtschaft. Netflix und Hulu sind in den USA erfolgreich, Google hat den Markteintritt von Web-TV-Suchmaschinen bzw. Download-Portalen angekündigt. Lange prognostiziert hat das Publikum mit neuen Geräten und Angebotsformen eine neue Erwartungshaltung eingenommen. Nach einem Marktüberblick von Klaus Goldhammer, Goldmedia GmbH, diskutieren Robert Franke von my video, Kai Henniges von Viewster, Michael Loeb von WDR mediagroup und Thorsten Hennig-Thurau von der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster unter der Leitung von Ulrich Höcherl von Blickpunkt:Film. In Kooperation mit Filmbüro NW, film und fernsehproduzentenverband NRW, VFFV media e.V.

ENTERTAINMENT

Köln ist die Entertainment-Zentrale. Grund genug, den zweiten Kongresstag ganz unter diese Überschrift zu stellen. Am Dienstag, 19.06., diskutieren führende Köpfe des Entertainments aktuelle Trends und Tendenzen der TV-Unterhaltung, analysieren Markt und Marktstrukturen aus nationaler und internationaler Perspektive, Formatentwicklung und Markenbildung und die Querverbindungen zwischen Entertainment und Film. Der Entertainment-Tag wird veranstaltet in Kooperation mit der Allianz Deutscher Produzenten – Film Fernsehen. Die Tagesmoderation übernimmt Torsten Zarges, kress, Köln.

FORMATENTWICKLUNG

Nach der Analyse des internationalen und nationalen Entertainment-Marktes von Guy Bisson von IHS Screen Digest und Thomas Lückerath von DWDL und der mit Spannung erwarteten Keynote von Gary Carter zur Formatentwicklung diskutieren Ute Biernat von Grundy Light Entertainment, Oliver Fuchs von Eyeworks Germany, Georg Hirschberg von Prime Productions, Stefan Oelze von Filmpool und Astrid Quentell von Sony Pictures. Nach der Mittagspause interviewt Torsten Zarges die Produzenten Oliver Berben, Constantin Film, und Andreas Scheuermann, Brainpool TV, zum Thema Markenstrategien.

Film trifft Entertainment

Zum Abschluss des Tages geht es um die Querverbindungen zwischen Entertainment und Film und schlussendlich um die Fragen: Was funktioniert warum und warum nicht in der Unterhaltung? Was im Kino, was im Fernsehen? Was können Kino und Fernsehen voneinander lernen? Nach einer Case Study zu “Türkisch für Anfänger” mit Regisseur Bora Dagtekin und den Produzenten Christian Becker und Lena Schömann von Rat Pack/Westside diskutieren Ralf Husmann von Brainpool Entertainment, Wilfried Geike von Warner Bros. Entertainment, Paul Steinschulte von Universal Pictures International Germany und Regisseur Sönke Wortmann von Little Shark Entertainment.

NEW CONTENT

Wie im vergangenen Jahr geht es am dritten Tag um “Neue Inhalte”. Unter der Überschrift “How to Lab?” liefert der Mittwoch, 20.06., einen Einblick in die aktuelle Arbeit der Entwicklungslabore. Bei Produzenten und Sendern, Telekommunikations- und Verlagshäusern sind kleine Einheiten für Forschung und Entwicklung entstanden, während sich in innovativen Produktionshäusern erste transmediale Formattypologien herauskristallisieren. Mit Vorträgen und Präsentationen von Liz Rosenthal von Power to the Pixel, Michel Reilhac von ARTE France Cinema, Florian Hager von ARTE G.E.I.E, Slaven Pipic von ZDFneo, Melanie Wolber vom SWR, Jens Uwe Bornemann vom UFA Lab, Thomas Kufus von zero one film, Christian Beetz von Gebrüder Beetz, Stefan Lübbe von Bastei Lübbe. Die Moderation übernimmt Michael Rueger von SuperRTL. In Kooperation mit dem Mediencluster NRW.

CROWDFUNDING

Für die einen eine reale Finanzierungsalternative, für die anderen eher ein Marketingtool – zum Abschluss des Filmkongresses beschäftigen sich Produzenten und Finanzierungsexperten mit der Weiterentwicklung des Crowdfunding. 2011 haben zwei crowd-finanzierte Filmprojekte für Aufsehen gesorgt: “Hotel Desire” von teamWorx und “Stromberg – der Film” von Brainpool. Wie leistungsfähig ist Crowdfinanzierung, für welche Projekte geeignet, für welche nicht? Was muss man wissen, was beachten? Es diskutieren: Ralf Husmann von Brainpool Entertainment, Tino Kreßner von Startnext, Ingo Schmoll, Schmollywood, Johannes Thielmann, Futur Film, und Henrik Armah, Olswang Germany.

PARTNERVERANSTALTUNGEN

Mittwoch, 13.06.12 (Nur mit Einladung) Semi Final round of judging der Internationalen Emmys In Anwesenheit von Academy-Präsident Bruce Paisner, werden die Jurymitglieder in den Kategorien englischsprachige Schauspieler, Current Affairs (in englischer Sprache), Comedy (Südamerika) und Drama Series (Asien sowie Afrika) vier Nominierungen für den renommierten internationalen Fernsehpreis auswählen. Zu dem Event, den Leopold Hoesch von BROADVIEW.TV gemeinsam mit der Film- und Medienstiftung NRW, der Landesanstalt für Medien NRW, dem ZDF und den MMC Studios ausrichtet, werden prominente Gäste wie “Sopranos”-Autor James Manos und Anke Engelke erwartet. www.broadview.tv

Mittwoch, 13.06.12, Dienstag, 19.06.12 (Nur mit gesonderter Akkreditierung) Entertainment Master Class Die weltweit erste Akademie für Fernsehunterhaltung, die gemeinsam mit Führungskräften aus der Medienwirtschaft zur Ausbildung von Nachwuchstalenten entwickelt wurde, veranstaltet bis zum 19. Juni ein Seminar für junge Kreative mit internationalen Branchenprofis wie Paul Jackson von Eyeworks, Keri Lewis Brown und einem der erfolgreichsten englischen Unterhaltungsproduzenten, Geoff Posner. www.entertainment-masterclass.tv

KOOPERATIONSVERANSTALTUNGEN

Montag, 18.06.12, 12.30 Uhr (Mit Einladung) Produzenten- und Filmemacherlunch Dienstag, 19.06.12, t.b.a. (Mit Einladung) Filmstiftung NRW trifft Filmstiftung Zürich Produzenten- und Filmemacherlunch sowie der Arbeitslunch CH@NRW bieten am Montag bzw. Dienstag die Plattform für Networking und Austausch. In Kooperation mit MEDIA Antenne NRW

Mittwoch, 20.06.12, 12.30 Uhr (Mit Einladung) Staffelübergabe AV-Gründerzentrum Das komplette Programm, alle Referenten sowie weitere Informationen: www.filmkongress.com

KOOPERATIONSPARTNER

Der Internationale Filmkongress 2012 wird realisiert in Kooperation mit der Allianz Deutscher Produzenten – Film Fernsehen, Filmbüro NW, film und fernsehproduzentenverband NRW, VFFV media e.V., Mediencluster.NRW, Entertainment Master Class, Zürcher Filmstiftung, Frankfurt Story Drive, International Academy of Television, Arts and Sciences, MEDIA Antenne NRW, Power to the Pixel und AVGründerzentrum. Sponsoringpartner ist Audi AG.

VERANSTALTER

Der Internationale Filmkongress der Film- und Medienstiftung NRW findet statt im Rahmen des Medienforum.NRW. Veranstalter sind die Film- und Medienstiftung NRW und die LfM Nova.

MEDIENFORUM NRW

Unter dem Motto “Schöne neue Medienwelt: vernetzt, offen, mobil” diskutiert das 24. Medienforum.NRW vom 18.-20.06. im Staatenhaus der Koelnmesse die Folgen der aktuellen Medienentwicklung für Gesellschaft und Branche in den Bereichen Kommunikation, Information, Unterhaltung und Marketing. Tägliche Abendveranstaltungen bieten Gelegenheit zum persönlichen Austausch der Teilnehmer.

Pressekontakt:

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Hartmut Schultz, Hartmut Schultz Kommunikation GmbH 
Tel. 089 99 24 96 20 
schultz@schultz-kommunikation.de

Tanja Güß, Filmund Medienstiftung NRW 
Tel. 0211 930 50 24 
presse@filmstiftung.de 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .