Nov 14 2017

InPrint 2017: KYOCERA präsentiert neues kompaktes, modulares und gleichzeitig leistungsstarkes UV-LED Licht

Zur Fachmesse InPrint 2017 präsentiert KYOCERA das UV LED Light Air-cooled G5A. Trotz seiner kompakten Bauart erzielt es eine hohe Bestrahlungsleistung von 24 Watt/m2.

InPrint 2017: KYOCERA präsentiert neues kompaktes, modulares und gleichzeitig leistungsstarkes UV-LED Licht

Kyocera UV LED Light Air-cooled G5A

Kyocera präsentiert zur InPrint 2017 das neue UV LED Light Air-cooled G5A. Erstmals setzt Kyocera damit bei einem UV-LED Licht auf Luftkühlung, was eine besonders kompakte Bauweise erlaubt. Dabei bietet das neue Modell alle bekannten Vorzüge der Kyocera UV-LED-Lichter wie sehr hohe Bestrahlungsleistung, dichte LED-Anordnung und optimierte Hitzeverteilung.

Das UV LED Light Air-cooled G5A basiert auf UV-LEDs, die in hoher Dichte auf einem Keramiksubstrat angeordnet sind. Es lässt sich unter anderem für Labeldruck, beim Druck von großformatigen Schildern oder auf Materialien wie Holz oder Kunststoffen einsetzen. Trotz seiner kompakten Dimensionen erzielt das System eine maximale Bestrahlung von 24 Watt pro m2. Bei einer Transportgeschwindigkeit von 50 Metern/Minute entspricht dies einer Energieabgabe von bis zu 350 Millijoule pro cm2. Je nach Einsatzgebiet ist das neue UV-LED Licht mit den UV-Wellenlängen 385 oder 395 Nanometer lieferbar.

Modularer Aufbau und umfangreiche Statusinformationen
Das UV LED Light Air-cooled G5A erlaubt eine sehr einfache und platzsparende Montage. Ein einzelnes Modul deckt eine Bestrahlungsbreite von 80 Millimetern ab. Nach Bedarf lassen sich mehrere Module in Reihe anordnen, was eine flexible Anpassung des Systems an verschiedene Medienbreiten ermöglicht. Gleichzeitig kann das neue UV-LED Licht im Zusammenspiel mit unterschiedliche Druckverfahren verwendet werden – beispielsweise auch in konventionellen analogen Druckmaschinen zum Härten der Farbe oder Tinten.

Über eine RS-485-Schnittstelle stellt das System eine Vielzahl von Statusinformationen zur Verfügung wie etwa die an den LEDs anliegende Spannung, die Temperatur von LEDs und Glas, Dimming und Abstrahldauer der LEDs, die Laufzeit der integrierten Lüfter oder die Einsatzdauer der Filter.

Integrierte vollautomatische Überwachungssysteme können auf demselben Weg auch Warnmeldungen wie erforderliche LED- oder Filterwechsel sowie Fehlerinformationen über LEDs, Temperaturen und Lüfter an übergeordnete Steuer- und Kontrollgeräte übertragen. Darüber hinaus lassen sich über die RS-485-Kommunikationsschnittstelle Einstellungen wie das Dimming der LEDs in zehn Stufen (1 Volt bis 10 Volt) oder eine Justage der Bestrahlungsbreite in 1-Zoll-Schritten vornehmen.

Kompakter und leistungsstarker Zuwachs in der Familie von Kyocera UV-LED Lichtern
Mit dem UV LED Light Air-cooled G5A ergänzt Kyocera sein Sortiment praxisgerechter UV-LED Lichter um ein kompaktes, aber gleichzeitig leistungsstarkes und flexibles Modell für eine Vielzahl unterschiedlicher Einsatzfelder.

InPrint ist die Fachmesse für industrielle Drucktechnologie und findet dieses Jahr vom 14. bis 16. November in München statt. Der Kyocera-Stand befindet sich in Halle A6 und hat die Standnummer 529.

Die KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 231 Tochtergesellschaften (31. März 2017) bestehenden KYOCERA-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der ältesten Produzenten von Solarenergie-Systemen, mit mehr als 40 Jahren Branchenerfahrung. 2017 belegte Kyocera Platz 522 in der „Global 2000“-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 70.000 Mitarbeitern erwirtschaftete KYOCERA im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Netto-Jahresumsatz von rund 11,86 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile und Feinkeramik-Produkte. KYOCERA ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der KYOCERA Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen sowie der KYOCERA Document Solutions in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 400.000 Euro*).

Firmenkontakt
Kyocera
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 188
02131/16 37 150
daniela.faust@kyocera.de
http://www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations und Content
Daniela Laux
Brienner Straße 45 a–d
80333 München
089/2050 4159
d.laux@serviceplan.com
http://www.kyocera.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/inprint-2017-kyocera-praesentiert-neues-kompaktes-modulares-und-gleichzeitig-leistungsstarkes-uv-led-licht/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: