Hörfunkchef Schmitz und Kulturrats-Geschäftsführer Zimmermann im Live-Gespräch über Profil des Kulturradios / Call-In am kommenden Samstag

Köln (ots) –

WDR-Hörfunkdirektor Wolfgang Schmitz und der Geschäftsführer des 
Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, diskutieren in der Sendung 
"Funkhaus Wallrafplatz" über das Kulturradio der Zukunft. 
Die WDR 5-Sendung wird am 14. April (9.20-10.00 Uhr) eigens aus 
diesem Anlass auch im Kulturradio WDR 3 zu hören sein. Die Hörerinnen
und Hörer sind eingeladen, sich telefonisch oder per E-Mail an der 
Diskussion zu beteiligen. 

Der WDR hat zwei Radioprogramme, für die Kultur eine wichtige Rolle 
spielt: WDR 3 und WDR 5. Einige bei WDR 3 geplante Veränderungen 
treffen auf heftige Proteste von Kulturschaffenden. Und der Vorwurf 
wurde laut, der WDR werde seinem Programmauftrag nicht mehr gerecht. 
Sind Kulturprogramme für Veränderungen weniger offen als andere 
Hörfunkwellen? Welche Rücksichten muss der WDR auf Hörerschaft und 
Kulturbetrieb nehmen, wenn sich was ändern soll? Und was erwarten die
Hörerinnen und Hörer von Kultur-Sendungen im WDR-Radio?

Hörerinnen und Hörer von WDR 3 und WDR 5 können sich live an der 
Sendung beteiligen: Über die für sie kostenlose WDR Hotline 
0800/5678- 555 oder per Mail funkhaus.wallrafplatz@wdr.de oder im 
Gästebuch WDR5.de 

Sendedaten: 
WDR 3 / WDR 5, Samstag, 14. April 2012, 9.20 - 10.00 Uhr
Funkhaus Wallrafplatz
"Das Publikum geizte nicht mit Beifall!" 
Was ist gute Kulturberichterstattung?

Moderation: Dorothee Dregger 
Redaktion: Willi Schlichting 

Pressekontakt:

WDR Presse und Information, Uwe-Jens Lindner, Telefon 0221 220 7123, 
uwe-jens.lindner@wdr.de 

Kommentar verfassen