Feb 09 2012

Hoffnung: Effiziente Breitband-Komplettversorgung für Kommunen

Bochum, Trunstadt, 9. Februar 2012 – Neue Hoffnung für viele hundert Kommunen und hunderttausende Haushalte bei der Breitbandversorgung. Wo bisher wegen mangelnder Wirtschaftlichkeit beim Ausbau Fehlanzeige und Frustration herrschte, könnte ab sofort ein neuer technischer Ansatz das ersehnte schnelle Breitband in jeden Ort bringen. Und dies zu Gesamtausbaukosten, die je nach Standort um bis zu zwei Drittel günstiger sind als der klassische Ausbau.

Die STG Kommunikation und die Internetagentur Schott bündeln den leistungsstärksten Satelliten Europas KA-SAT von Eutelsat mit DSL. Dabei erweitern die beiden Partner in den Ortsteilen der Kommunen die bereits vorhanden Kabelverzweiger (KvZ) um ein Outdoor-DSLam und nutzen die schon vorhandenen Telefonleitungen. Die angeschlossenen Haushalte erhalten über ein DSL-Modem einen schnellen Breitbandzugang und surfen via Satellit. “Im Prinzip merken die Haushalte beim Surfen und Versenden eigener Daten keinen Unterschied zu kabelgebundenen Diensten. Aktuell bieten wir mit der Lösung bis zu 8 Mbit/s im Download an, um das Nutzerverhalten zu untersuchen. Die eingesetzte ADSL2+ Technik kann pro Haushalt sogar bis zu 20 Mbit/s im Down- und 1,2 Mbit/s im Upstream erreichen. Diese Leistungen halten wir noch in diesem Jahr für machbar”, sagte Stephan Schott von der Internetagentur Schott.

Die beiden Unternehmen evaluieren die Situation vor Ort, realisieren den Ausbau inklusive der Tiefbauarbeiten, nehmen die Breitbandversorgung in Betrieb und betreuen je nach Bedarf die ausgebauten ADSL2+ Infrastrukturen. Interessierte Kommunen und Bürger können unter dsl-ausbau@satspeed.de direkt Kontakt zu den beiden Unternehmen aufnehmen. Zudem zeigen die beiden Partner die Lösung live auf der CeBIT vom 6. – 10. März am Stand von Eutelsat/skylogic auf der Broadband World des Bitkom in Halle 13.

Kommunen profitieren mehrfach. “Bisher gab es keine Förderung für Internet via Satellit als Einzelplatzlösung. Da es sich nun um ein Infrastrukturprojekt handelt, kann die neue Lösung auch vom Bund und der EU gefördert werden. Damit erhalten Kommunen nun für wenig Geld besonders effiziente Breitbandanbindungen”, betont Hermann Braunsberg, Geschäftsführer der STG Kommunikation. Sollte dann später die Glasfaser in den Ort kommen, lässt sich diese problemlos und einfach in die aufgebaute ADSL2+ Infrastruktur integrieren.”

Abhängig von der Topographie der Ortsteile könnte es dazu kommen, dass sich einzelne Gebäude oder Haushalte nicht direkt anschließen lassen. Auch für diesen Fall halten die Partner technische Lösungen für Hausgemeinschaften bis 24 Wohneinheiten sowie Einzellösungen. Damit erhalten Kommunen in un- und unterversorgten Regionen die Möglichkeit, sehr effizient eine zukunftssichere 100-prozentige Versorgung der Ortsteile mit Breitbandgeschwindigkeiten in den Angriff nehmen, die DSL in Leistung und Preis ähnlich sind.

KA-SAT Pionier einer neuen Multi-Spotbeam-Satellitengeneration

Mit dem Multi-Spotbeam Hochleistungssatelliten KA-SAT von Eutelsat eröffnen sich seit Mai 2011 völlig neue Perspektiven für die Breitbandversorgung un- und unterversorgter Regionen in Europa. Das Infrastrukturkonzept des Satelliten basiert auf einer Nutzlast von 82 Spotbeams. Diese arbeiten mit 8 Bodenstationen zusammen, die über Glasfaser untereinander verbunden und an wichtige Internetknotenpunkte in Europa angeschlossen sind. Dies ermöglicht eine 20fache Mehrfachnutzung der Frequenzen und bringt die Gesamtleistung des Satelliten auf über 70 Gbit/s. Das Netzwerk am Boden nutzt modernste Technologie, die in ähnlicher Weise bereits weit über 500.000 Haushalte in Nordamerika mit Breitbanddiensten versorgt. Eutelsat stellt über diesen Satelliten und seine italienische Breitbandtochter Skylogic Verbrauchern über ein Netz von Distributoren den Dienst Tooway? bereit, den die Internetagentur Schott mit eigenen technischen Lösungen veredelt.

STG Kommunikation
Die Bochumer STG Kommunikation ist ein Full-Service-Dienstleister für schlüsselfertige Lösungen im Bereich Kommunikationstechnik. Das Unternehmen plant, installiert und wartet Satellitenanlagen, Kabelnetze und Kommunikationsstrukturen in Deutschland und Europa. Es bietet modernste Lösungen basierend auf Glasfaser (FTTH/FTTB), 2-Wege Satellitenkommunikation, 862 MHz rückkanalfähigen Kabelnetzen, Multicast Satellitensystemen und diversen Softwareanwendungen. Die Technologielösungen werden durch Spezialisten in der Entwicklung, von erfahrenen Projektmanagern und dem langjährig bewährten bundesweiten Servicenetz für den Service vor Ort unterstützt. Mehr Informationen unter www.stgkom.de

Die Internetagentur Schott aus dem fränkischen Trunstadt gehört mit ihren Diensten und Produkten seit über zehn Jahren zu den Pionieren und Spezialisten für Internetzugänge via Satellit in Deutschland und auch in Europa. Das Unternehmen bietet mit Partnern wie Eutelsat für Endverbraucher, semi-professionelle Nutzer sowie Unternehmen und große Organisationen maßgeschneiderte Breitbandzugangslösungen in mit entsprechenden terrestrischen Infrastrukturen un- und unterversorgten Regionen. Schott optimiert die Dienste durch eigene Gateways sowie attraktive Zusatzleistungen wie Voice-over-IP, Multifeed-Empfang und umfangreiche Serviceleistungen für den Endkunden. www.satspeed.de

Internetagentur Schott GmbH
Stephan Schott
Cent-Hoheneichstraße 11
96191 Trunstadt
+49 (0) 9503/5044060

http://www.satspeed.de
schott@satspeed.de

Pressekontakt:
fuchs media consult GmbH
Thomas Fuchs
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach
tfuchs@fuchsmc.com
+49 (0) 22 61 – 994 23 95
http://www.fuchsmc.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/hoffnung-effiziente-breitband-komplettversorgung-fur-kommunen/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: