Hochschwarzwald: Mit Wilken-Technologie zum Tourismuspreis

“Freie Fahrt mit dem Elektro-Smart” wird mit dem 2. Platz belohnt

Hochschwarzwald: Mit Wilken-Technologie zum Tourismuspreis

Seit 2012 können Urlauber mit der Hochschwarzwald Card in dieser Tourismus-Region kostenfrei Elektro-Smarts ausleihen. Ein innovatives wie nachhaltiges Konzept, das nun mit einem 2. Platz beim Deutschen Tourismus-Preis gewürdigt wurde. Umgesetzt wurde es auf Basis der Hochschwarzwald Card, einem regionalen Gästekartensystem, das vom Software-Hersteller Wilken entwickelt und implementiert wurde. Die Fahrten mit dem Elektro-Smart sind nur eines von inzwischen mehr als 60 kostenfreien Angeboten, die auf Basis der SmartCard von Wilken realisiert wurden. So stehen neben den Elektro-Smarts auch 100 E-Bikes und 20 Segways als umweltfreundliche Ergänzung des Öffentlichen Nahverkehrs in der Region zur Verfügung. Im Endausbau sollen dann rund 50 Smarts “Electric Drive” sowie eine entsprechende Ladesäuleninfrastruktur die flächendeckende Mobilität sicherstellen. Das Urteil der Juroren: “Das Projekt ist herausragend in der Umsetzung einer gesamten Mobilitätsstrategie in einer Destination”. Finanziert werden die Angebote der Hochschwarzwald Card durch eine Umlage, an der sich mehr als 260 Beherbergungsbetriebe der Region beteiligen. Neben dem Kartenmanagement läuft auch die Abrechnung dieser Umlage über die Lösung von Wilken.

Zum 1. Dezember 2010 wurde mit der Hochschwarzwald Card die erste All-Inclusive-Gästekarte in einer deutschen Ferienregion eingeführt. Besucher, die mindestens zwei Übernachtungen buchen, erhalten die Hochschwarzwald Card kostenlos. Sie gibt täglich freien Eintritt oder freie Fahrt in mehr als 60 Attraktionen. Im Winter gilt die Karte auch als Skipass in der gesamten Region Hochschwarzwald. Die Inklusivkarte hat sich als Urlaubermagnet erwiesen: Die Betriebe mit Hochschwarzwald Card verbuchten seit der Einführung am 1. Dezember 2010 ein überdurchschnittliches Übernachtungsplus.

Bildrechte: Wilken GmbH

Über die Wilken Unternehmensgruppe
Seit 1977 beschäftigt sich Wilken mit der Entwicklung und dem Vertrieb von ERP-Standard­Software. Mit mehr als 440 Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland und der Schweiz hat sich die Unternehmensgruppe als unabhängiger Hersteller, Anbieter und Integrator von Anwendungen für das Finanz- und Rechnungswesen, die Materialwirtschaft sowie die Unternehmenssteuerung etabliert. Zusätzlich werden Wilken Branchenlösungen in der Energie-, Versicherungs-, Sozial- und Tourismuswirtschaft eingesetzt. Vom Ulmer Stammsitz aus steuert die Wilken GmbH die Unternehmensgruppe und übernimmt zentrale Funktionen wie Software-Entwicklung, Produktmanagement sowie Marketing. Sie führt als “Holding” die Tochterunternehmen Wilken AG (Freidorf, Schweiz), Wilken Neutrasoft GmbH (Greven, Energiewirtschaft), Wilken Entire AG (Ulm, Sozialwirtschaft), Wilken Rechenzentrum GmbH (Ulm, Rechenzentrums-Services) und Wilken Informationsmanagement GmbH (München, Dokumentenmanagement). Die Unternehmensgruppe erzielte 2011 einen Umsatz von über 47 Millionen Euro im Jahr.

Kontakt:
Wilken GmbH
Uwe Pagel
Hörvelsinger Weg 25-29
89081 Ulm
+49 731 96 50-0
presse@wilken.de
https://www.wilken.de

Pressekontakt:
Press’n’Relations GmbH
Uwe Pagel
Magirusstr. 33
89077 Ulm
+49 731 962 87-29
ulm@press-n-relations.de
https://www.press-n-relations.com

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Kommentar verfassen