HC Erlangen empfängt Tabellenfünften aus Hamburg

Nur drei Tage nach dem Auswärtserfolg in Balingen empfängt der HC Erlangen seinen nächsten Gegner aus der „stärksten Liga der Welt“. Zu Gast in der Arena Nürnberger Versicherung ist der aktuelle Tabellenfünfte HSV Hamburg. Anwurf in der ARENA ist am Sonntag um 16 Uhr. Tickets für die Partie des 11. Spieltags sind im Online-Shop und an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Im nächsten Heimspiel treffen die Franken auf den starken Aufsteiger HSV Hamburg. Die Gäste aus der Hansestadt spielen bisher eine gute Saison und sind voll in der Liga angekommen. Heimsiegen gegen die Rhein-Neckar Löwen, Wetzlar und Minden stehen Auswärtspunkte aus Leipzig, Stuttgart und Balingen gegenüber. Geschlagen geben musste man sich bislang nur dem Bergischen HC, Göppingen und Flensburg. Mit 11:7 Punkten belegt das Team von Trainer Torsten Jansen aktuell den fünften Tabellenplatz der LIQUI MOLY HBL. Grund für den glanzvollen Saisonstart sind neben vielen eingespielten Stammkräften die hochkarätigen Neuzugänge. Mit dem Ex-Göppinger Manuel Späth der vom FC Porto zurück in die Bundesliga wechselte, Ex-Erlanger Nicolai Theilinger, Frederik Bo Andersen von GOG Håndbold aus Dänemark, Asat Valiullin von den Eulen Ludwigshafen und dem Ex-Hannoveraner Casper Ulrich Mortensen, der vom FC Barcelona nach Hamburg wechselte, konnten hochkarätige Spieler unter Vertrag genommen werden, die den ohnehin schon guten Kader der Hamburger weiter verstärken. Als Königstransfer gilt die Verpflichtung von Nationaltorwart Johannes Bitter, der mit seinem Team-Kollegen Jens Vortmann ein starkes Torhüter-Duo bildet.

Mit großem Selbstvertrauen
Nach dem Auswärtserfolg in Balingen empfangen die Erlanger ihren nächsten Gegner mit Selbstvertrauen und wollen sich unbedingt auch am Sonntag die nächsten beiden Zähler sichern. Jetzt ist es die Aufgabe des Trainerteams, die Mannschaft trotz der kurzen Vorbereitungszeit wieder zu fokussieren: „Hamburg ist eine Mannschaft, die als Aufsteiger natürlich sehr a-typisch in die Saison gestartet ist und bisher extrem souverän spielt. Die junge Aufsteigertruppe wurde mit sehr erfahrenen Spielern ergänzt, was im Moment eine sehr gute Symbiose ergibt. Die Norddeutschen haben bereits bewiesen, dass sie gegen jede Mannschaft in der Liga punkten können, demnach müssen wir so schnell wie möglich das Spiel gegen Balingen aus den Knochen bekommen und uns sehr ausführlich auf Hamburg vorbereiten“, so Raul Alonso, der sportliche Leiter des HC Erlangen.

Karten für das Spiel
Die letzte Begegnung in der 1. Handball-Bundesliga liegt schon lange zurück. Im April 2015 konnten die Franken dabei mit 34:31 als Sieger vom Feld gehen. Ob es auch sechs Jahre später wieder für einen Heimsieg reichen wird, erfahren alle HC-Fans am kommenden Sonntag. Der DHB entsendet für die Partie die beiden Unparteiischen Julian Koppl und Denis Regner. Anwurf in der Arena Nürnberger Versicherung ist am Sonntag um 16 Uhr. Tickets für die Partie des 11. Spieltags sind im Online-Shop und an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.
Mehr: www.hc-erlangen.de

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Kommentar verfassen