Handball: HC Erlangen reist zum HBW Balingen-Weilstetten

Nur wenige Tage nach dem Heimsieg gegen Essen steht für den HC Erlangen am morgigen Samstag bereits das nächste Spiel auf dem Programm. Gegen den HBW Balingen-Weilstetten wollen die Franken alles in die Waagschale werfen, um sich für die Heimniederlage im November zu revanchieren.

Auch wenn die Erlanger Bundesligahandballer sich nicht gerne an das Hinspiel erinnern, reisen die Schützlinge von Michael Haaß am morgigen Samstag nach dem 29:24-Heimerfolg gegen Essen mit Selbstvertrauen ins ca. 300 km entfernte Balingen. Im Hinspiel im November spielte der HC Erlangen eine starke erste Halbzeit und führte zwischenzeitlich mit sieben Toren, ehe der HBW den Turbo zündete und am Ende mit 32:34 die Punkte aus Nürnberg entführte. Gewarnt ist der HCE demnach alle Mal. Um sich am Samstag für die Heimniederlage zu revanchieren, braucht es nach der Meinung von Trainer Michael Haaß vor allem wieder „die richtige Einstellung und den Fokus auf die eigenen Stärken“.

Die Gallier werden kämpfen

Der nächste Gegner des HC Erlangen verlor am vergangenen Mittwoch das Schwabenderby gegen den TVB Stuttgart mit 27:23 und rangiert aktuell auf dem 16. Tabellenplatz. Dass „die Gallier von der Alb“ in dieser Saison bereits einige Ausrufezeichen setzen konnten, spricht für ihre starke kämpferische Leistung. Gegen Hannover, Lemgo, Leipzig und Minden konnte die Mannschaft von Trainer Jens Bürkle bereits Zählbares holen und auch beim Rückrunden-Auftakt Anfang März verlor der HBW nur hauchdünn mit 25:26 gegen den TBV Lemgo.

HCE ist gewarnt

„Das Spiel gegen Balingen ist vor allem nach der bitteren Hinspielniederlage ein sehr wichtiges für uns. Der HBW spielt sehr variabel und wird uns vor viele unterschiedliche Aufgaben stellen. Sie haben gute Werfer und zweikampfstarke Spieler in ihren Reihen und wissen genau, wie sie zu Hause im Abstiegskampf auftreten müssen. Darauf bereiten wir uns vor“, so Michael Haaß vor der Abfahrt. Mit Mike Jensen verfügen die Schwaben über einen starken Rückhalt zwischen den Pfosten und auch im rechten Rückraum müssen sich die Erlanger auf jede Menge Wurfgewalt einstellen. Linkshänder Vladan Lipovina zählt mit bisher 91 Toren zu den fünf besten Feldtorschützen der gesamten Liga und ist der Leistungsträger seiner Mannschaft. Für den HC Erlangen wird es auch deshalb darauf ankommen, in der Defensive wieder stabil zu verteidigen und seinen Gegner über die gesamte Spielzeit unter Druck zu setzen.

Rund 300 Km nach Schwaben

Schiedsrichter der Partie zwischen dem HBW Balingen-Weilstetten und dem HC Erlangen sind Martin Thöne und Marijo Zupanovic. Die beiden Unparteiischen werden die Partie des 22. Spieltags um 18.15 Uhr in der Balinger Sparkassen Arena anpfeifen. SKY Sport 5 HD überträgt das Spiel live oder der https://www.liquimoly-hbl.de/de/liveticker/liqui-moly-hbl/liveticker/. Auch der HCE-Agenturpartner ist dann wieder mit dabei, denn hl-studios aus Erlangen unterstützt seit vielen Jahren den Handball in Erlangen mit Fotografie und Pressearbeit und ist auch Spielerpate von Nico Büdel und Daniel Mosindi.

 

Weitere Informationen: http://www.hc-erlangen.de

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Kommentar verfassen