Google hat wegen Erdbeben in Japan und der Tsunami-Warnung für den Pazifik-Raum seine Startseite geändert

Es ist erschütternd, was sich momentan in Japan abspielt. Ein schweres Erdbeeben hat dort große schäden verursacht. Bilder zeigen, wie ganze Straßenzüge und Stadtteile überflutet werden.

Google hat jetzt seine Startseite (www.google.com) geändert und weist auf die drohende Gefahr bei den Anrainerstaaten hin. Bleibt zu hoffen, dass es nicht so schlimm kommt.

Ein Kommentar

  • Gut das es sowas gibt… Doch ich glaube das in Japan es jetzt wenige Leute mit Internet gibt. Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt. Die Menschen tuhen mir da richtig leidt, ich würde nicht gerne jetzt in Japan stecken!!

Kommentar verfassen