"Friedrich der Große – Alles oder Nichts" / ZDF

Mainz (ots) – Geistreicher Philosoph, musisch begabter Schöngeist, genialer Feldherr, aber auch skrupelloser Machtmensch – Friedrich der Große hat zu Lebzeiten an seinem Denkmal fleißig mitgebaut. Die ZDF-Reihe „Terra X“ beleuchtet am Freitag, 6. April 2012, 19.15 Uhr, das populäre Image des Alten Fritz und geht der Frage nach, wer der Preußenkönig wirklich war. Die 60-minütige Dokumentation „Friedrich der Große – Alles oder Nichts“ ergründet die Charakterwidersprüche des berühmten Herrschers.

„Alles oder Nichts“ – das war sein Lebensmotto, so die Erkenntnis eines internationalen Forschungsprojekts zum 300. Geburtstag des Regenten, der 2012 begangen wird. Die ZDF-Dokumentation zeigt, wie sich die Risikofreude des jungen Kronprinzen im Laufe seines Lebens zu einem Charakterzug verfestigte. Die grausamen Erfahrungen mit seinem Vater prägen den jungen Friedrich. Bei seinen Entscheidungen setzt er fortan alles auf eine Karte.

Das Dokudrama erkundet auch die Modernität des Herrschers. Friedrich-Experten wie der Biograf Johannes Kunisch, der politische Journalist Tom Goeller und der Jurist Wilhelm Bringmann kommen in dem Film zu Wort. In szenischen Rekonstruktionen ist Schauspieler Ulrich Wiggers als König Friedrich II. und Cecil von Renner als junger Kronprinz zu sehen.

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 – 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/friedrichdergrosse

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

 

Kommentar verfassen