Exklusiv-Umfrage in HÖRZU: 72 Prozent der Deutschen sind politikverdrossen, 89 Prozent glauben nicht an die Versprechen der Politiker

Hamburg (ots) – Es ist eine alarmierende Zahl: 72 Prozent der Deutschen haben kein Vertrauen mehr in unsere Politiker. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von TNS Emnid für HÖRZU (1004 Befragte, Befragungszeitraum 27.3. bis 28.3.2012). Verblüffend: 62 Prozent der Deutschen interessieren sich für Politik – sie halten jedoch nichts mehr von Politikern. Mit einer Ausnahme: Kanzlerin Angela Merkel steht glänzend da: 70 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass sie ihren Job gut macht.

Ein Grund für die Politikverdrossenheit sind gebrochene Wahlversprechen: 89 Prozent der Deutschen sind davon enttäuscht, dass Parteien und Politiker vor Wahlen etwas ankündigen, das sie hinterher nicht tun. Besonders auffällig: Je gebildeter der Wähler, desto kleiner sein Vertrauen in Wahlversprechen: 93 Prozent der Abiturienten und Universitätsabsolventen gehören zu dieser Gruppe der enttäuschten Wähler. Den Spitzenwert erreicht die Altersklasse der 40- bis 49-Jährigen (95 Prozent). Der Grund dafür ist offensichtlich: Auch bei der Frage „Vertrauen Sie Politikern?“ sticht dieselbe Altersgruppe mit 84 Prozent Nein-Abstimmern deutlich hervor. Je älter man wird, desto häufiger wurde man schon von Politikern enttäuscht.

Und die Exklusiv-Umfrage offenbart noch eine Überraschung: 44 Prozent der Deutschen finden, dass Frauen die besseren Politiker sind. In der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen antworteten sogar 50 Prozent so.

Alle Ergebnisse der Vertrauens-Umfrage nur bei Nennung der Quelle HÖRZU (Erstverkaufstag: 20. April 2012) frei.

Pressekontakt:

Redaktionelle Rückfragen an:
Mike Powelz
Chefreporter HÖRZU
Tel. 040/347-29635
mike.powelz@axelspringer.de 

Kommentar verfassen