Feb 09 2012

Embarcadero steigert Absatz von Delphi und C++ um 54 Prozent im Jahr 2011

Embarcadero steigert Absatz von Delphi und C++ um 54 Prozent im Jahr 2011

Frankfurt am Main – 9. Februar 2012. Embarcadero Technologies gibt bekannt, dass der weltweite Absatz seiner neuen Entwicklertools der RAD-Familie im Vergleich zum Jahr 2010 um 54 Prozent gewachsen ist. Zu den RAD-Produkten gehören RAD Studio, Delphi und C++Builder. Deren jetziges Marktwachstum übertrifft sogar das der drei vorherigen Jahre, als die Produktlinien Delphi und RAD Studio jeweils um 15 Prozent zulegten.

Seit dem Erscheinen von RAD Studio XE2 und FireMonkey im Jahr 2011 bietet die RAD-Studio-Suite C++- und Delphi-Entwicklern mächtige Werkzeuge. Mit diesen lassen sich funktionsreiche Anwendungen für Desktop- und Mobile-Plattformen schaffen, die ab Werk die beliebtesten Datenbanken wie Oracle, SQL Server, DB2, Sybase, InterBase oder MySQL unterstützen.

Der neue Zuwachs zur RAD-Studio-Familie FireMonkey ist eine hochmoderne Plattform, auf der Entwickler grafisch eindrucksvolle HD- und 3D-Geschäftsanwendungen für Windows (32bit und 64bit), Mac und iOS erstellen können. RAD Studio XE2 ist eine hochproduktive Entwicklungsumgebung für die beliebten Programmiersprachen Delphi, C++ und PHP. Die umfangreiche Entwicklergemeinde von Embarcadero ist die zweitgrößte weltweit, nach der Gemeinde von Microsoft.

“Die Welt der Windowsentwickler verändert sich. Monatlich steigt die Nachfrage nach Mac und Mobil-Plattformen. Gleichzeitig müssen die Entwickler mit den steigenden Erwartungen an Nutzerfreundlichkeit und Interoperabilität zurecht kommen”, sagt Michael Swindell, Senior Vice President für Marketing und Produkte bei Embarcadero. “Entwickler verlangen nach Werkzeugen, mit denen sie diese Erwartungen erfüllen können. Ohne dabei mehr Zeit zu beanspruchen oder die Budgets zu erhöhen. Wir sind stolz darauf, dass Windows-Entwickler mit RAD Studio XE2 den Herausforderungen Herr werden und sie umfangreiche native Anwendungen für verschiedene Plattform auf einer einzigen Codebasis schaffen können. Dies ist das Hauptargument für das beeindruckende Wachstum von Delphi und C++Builder.”

Laut eines aktuellen Reports von Forrester beschaffen beinahe 50 Prozent aller Unternehmen in Nordamerika und Westeuropa derzeit Mac-Computer. 27 Prozent dieser Unternehmen unterstützen das iPad. Apple wird eindeutig ein wichtiger Faktor im geschäftlichen Umfeld. Entwickler müssen dies beim Erstellen von Business-Anwendungen berücksichtigen. Die Cross-Plattform-Fähigkeiten von RAD Studio adressieren die schnell wachsenden Märkte von Mac und iOS. Entwickler erreichen so weitere 10 bis 15 Prozent des Desktop-Markts mit nur minimalen Mehrkosten. RAD-Studio-Anwender können eine Applikation einmal entwickeln dann sowohl für Windows, als auch für den Mac kompilieren. Die Notwendigkeit – und damit der doppelte Aufwand, um jeweils Windows- und Mac-Versionen zu schreiben – eines weiteren Entwicklungsteams und weiterer Tools fällt weg.

Im Herbst 2011 veranstaltete Embarcadero die weltweite Einführungstour für RAD Studio XE2 und brachte so die Delphi-Entwicklergemeinden zusammen in Ländern verteilt über Nordamerika, Asien und dem Pazifikraum sowie Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. Im Lauf von drei Monaten wurden über 70 Veranstaltungen in 30 Ländern abgehalten, für die sich beinahe 10.000 Teilnehmer registrierten. Während der Events wurden die neuen Funktionen von RAD Studio XE2 und FireMonkey demonstriert. Außerdem konnten die Entwickler Kontakte knüpfen, von einander lernen und ihre Erfahrungen mit RAD Studio austauschen.

Weitere Informationen über alle Anwendungsentwicklungstools von Embarcadero, darunter Delphi, C++Builder und RAD Studio, finden sich unter http://www.embarcadero.com/products/application-development.

Über Embarcadero Technologies
Embarcadero Technologies, Inc. ist der führende Anbieter von Software-Werkzeugen, die Anwendungsentwickler und Datenbankspezialisten in die Lage versetzen, Applikationen und Datenbanken in heterogenen IT-Landschaften effizienter zu planen, einzurichten und zu unterhalten. Über 90 der Fortune 100 Unternehmen und eine aktive Gemeinschaft von mehr als drei Million Benutzern weltweit vertrauen auf Embarcaderos preisgekrönte Produkte, um Kosten zu optimieren, rechtlichen Vorgaben zu entsprechen und Entwicklung und Innovation zu beschleunigen. Embarcadero wurde 1993 gegründet, hat seinen Hauptsitz in San Francisco und ist mit zahlreichen Büros weltweit vertreten. Weitere Informationen: www.embarcadero.com

Embarcadero Technologies
Martina Prinz
Südliche Ring Str. 175
63225 Langen
06103-3866-106
www.embarcadero.com
martina.prinz@embarcadero.com

Pressekontakt:
Brand+Image
Timothy K. Göbel
Kaagangerstr. 36
82279 Eching a.A.
embarcadero@brandandimage.de
08143 9926834
http://www.brandandimage.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/embarcadero-steigert-absatz-von-delphi-und-c-um-54-prozent-im-jahr-2011/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: