Einführung Social Working auf Logo-Design.de

Wie kann man die soziale Art von Kommunizieren in einer B2B Crowdsourcing Webseite benutzen? Die Art wie soziale Netzwerke ihre Information austauschen, wird immer beliebter. Das war für Logo-Design.de der Grund dies zu einem völlig Social Working Konzept auszuarbeiten und ist hiermit die erste deutsche Firma die Social Working einführt.
Die Art und Weise, wie soziale Netzwerke wie Facebook, Xing und Twitter kommunizieren, haben wir in einer B2B-Umgebung umgesetzt, wo Produkte realisiert werden. Hier können sowohl Auftraggeber als Entwerfer persönliche Nachrichten, Notifikationen, Favoriten und “schlaue Nachrichten” auf ihren persönlichen Newsfeed erwähnt sehen. So werden dort einfach Kenntnisse ausgetauscht, können Auftraggeber mit den Entwerfern ins Gespräch kommen und kann man schneller und effizienter arbeiten.
“Das Konzept ist einfach”, so Roel Masselink, Gründer von Logo-Design.de. “Eine Firma sucht ein Logo, Corporate Design oder eine Anzeige. Diese Firma erstellt dann einen grafischen Designwettbewerb auf der Seite, wobei sie Designer einlädt einen Entwurf zu einem festgesetzten Tarif zu machen. Designer schicken ihre Entwürfe und die Firma wählt einen Gewinner. Inzwischen sind auf diese Weise mehr als eine Million Euro an Preisgeldern den Gewinnern ausgezahlt worden.
Logo-Design.de ist ursprünglich eine niederländische Firma und ist Marktführer auf dem Gebiet von Designen, zum Beispiel von Logos, Corporate Identity, Banner, Webseiten. Über 22.000 Designer sind auf unserer Webseite aktiv. Bei 8.000 Wettbewerben gab es fast 500.000 Entwürfe.

Logo-Design.de ist eine Art Markplatz, wo Auftraggeber und Designer zusammen kommen. Die Auftraggeber äussern den Wunsch für z.B. ein Logo und der Designer sendet seine kreative Arbeit ein.

Kontakt:
Design in the Crowd
Roel Masselink
Doesburgstraat 13
7575EN Oldenzaal
31533020009
info@logo-design.de
https://www.logo-design.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .