Apr 10 2012

Dokumentenbasierte Prozesse schaffen, Abläufe automatisieren

Mit nextPCM Process2Design können Anwender Komponenten wie SAP Business Workflow oder die Entwicklungsumgebung Web Dynpro ohne großen Aufwand adaptieren. So lassen sich SAP-Umgebungen problemlos weiterentwickeln. Das generische Werkzeug ergänzt den SAP-Standard und ermöglicht es, Formulare, Prozesse und Dokumente flexibel, einfach und schnell den eigenen Bedürfnissen anzupassen.

Als standardisiertes Werkzeug für die Erstellung digitaler Web-Dynpro-Formulare automatisiert nextPCM Process2Design die Datenerfassung und reduziert so den innerbetrieblichen Aufwand. Formulare können workflow-basiert durch das Unternehmen geschleust werden. Um auch komplexe Prozesse im Auge zu behalten, steht eine Checkliste zur Verfügung. Damit lassen sich nicht nur Vorgänge mit verschiedenen Eignern abbilden, sondern auch Aufgaben anstoßen und deren Status kontrollieren.

nextPCM Process2Design bringt so IT- und Fachabteilung näher zusammen, verkürzt die Konzeption von Arbeitsabläufen und beschleunigt die individuelle Gestaltung von SAP-Prozessen.

Weitere Informationen:
Hier mehr zu nextPCM Process2Design erfahren.
Mit über 100 Mitarbeitern zählt nextevolution zu den größten ECM-Beratungshäusern in Deutschland. Zu den Kunden zählen mittlere und große Unternehmen aus ganz Europa, der Branchen: Industrie, Handel, Finanzdienstleistung, Telekommunikation, Immobilienwirtschaft sowie des Öffentlichen Sektors. Die modulare nextPCM Produktfamilie bildet eine anwendungsübergreifende, strategische Plattform zur SAP-Erweiterung im Bereich Dokumentenmanagement mit integrierten Geschäftsprozessen.

nextevolution AG
Daniela Fiedler
Am Sandtorkai 74
20547 Hamburg
nextPCM@nextevolution.de
+49 40 822 232-0
http://www.nextPCM.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/dokumentenbasierte-prozesse-schaffen-ablaufe-automatisieren/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: