Die Erde verliert ihren CO2-Speicher

Primärwaldzerstörung für Plantagen

sup.- Allein im Jahr 2019 wurde weltweit bisher unberührter Primärwald in einer Gesamtfläche von 3,8 Mio. Hektar abgeholzt oder verbrannt. Das meldet das World Resources Institut, das die globalen Daten zu Urwaldverlusten sammelt und auswertet. Die Waldvernichtung zerstört nicht nur den Lebensraum zahlreicher Tiere und Pflanzen, sie setzt auch das in den Wäldern gespeicherte klimaschädliche CO2 in enormen Mengen frei. Damit werden die weltweiten Klimaschutzmaßnahmen zur Begrenzung der Schadstoffemissionen massiv beeinträchtigt. Schon deshalb sollten wir beim Einkauf nicht zu Produkten greifen, für deren Herstellung möglicherweise große Waldflächen illegal abgeholzt werden. Dieses Risiko besteht zum Beispiel, wenn als Zutat Palmöl aus unkontrollierten Plantagen verarbeitet wurde. Bei nachhaltig zertifiziertem Palmöl, für dessen Nutzung sich in Deutschland das “Forum nachhaltiges Palmöl” einsetzt, sind dagegen in der gesamten Herstellungs- und Lieferkette ressourcenschonende Anbauverfahren sowie faire Arbeitsbedingungen nachzuweisen ( www.forumpalmoel.org).

Supress
Redaktion Detlef Brendel

Kontakt
Supress
Detlef Brendel
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
https://www.supress-redaktion.de

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Kommentar verfassen