Das Erste: "hart aber fair" am Montag, 9. Juli 2012, um 21.00 Uhr, live aus Berlin

München (ots) – Moderation: Frank Plasberg

Das Thema:

Besser wegschauen und stillhalten – darf uns Syrien so egal sein?

Die Gäste:
Jürgen Todenhöfer (Buchautor, Nahost-Kenner, war bis vor wenigen 
Tagen in Syrien unterwegs)
Jörg Armbruster (Korrespondent der ARD für den Nahen und Mittleren 
Osten, lebt in Kairo)
Claudia Roth (B'90/Grüne, Bundesvorsitzende, fordert härtere 
Sanktionen gegen das syrische Regime)
Ferhad Ahma (Exil-Syrer, unterstützt die syrische Opposition)
Avi Primor (von 1993-1999 israelischer Botschafter in Deutschland)
Im Einzelgespräch:
Günter Förschner (hat bis vor einem Jahr als Lehrer in Ägypten 
gearbeitet) 

Ermordete Kinder, brennende Städte – Syrien ertrinkt in Gewalt. Schlimm, aber was geht uns das an, fragen die einen? Wir müssen helfen, fordern die anderen! Doch was wäre Hilfe? Und was heizt nur einen großen Krieg an am Rande Europas?

Interessierte können sich auch während der Sendung per Telefon und Fax an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de) ihre Meinung, Fragen, Ängste und Sorgen an die Redaktion übermitteln. “hart aber fair” ist immer erreichbar unter Tel.: 0800/5678-678, Fax: 0800/5678-679, E-Mail: hart-aber-fair@wdr.de.

Redaktion: Matthias Radner

Pressekontakt:

Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-2898
Fax: 089/5501259
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .