Das Erste / GÜNTHER JAUCH am 1. April 2012 um 21.45 Uhr im Ersten

München (ots) – Das Thema:

Die große Benzin-Abzocke – Wer stoppt die Sprit-Preistreiber?

Rekordpreise an der Zapfsäule: Seit Wochen steigt der Preis für Benzin und ein Ende der Preisspirale ist nicht in Sicht. Selbst zwei Euro pro Liter Benzin scheinen nicht mehr fern. Mit den steigenden Spritpreisen steigt auch der Frust der Autofahrer. Auf die Benzin-Abzocke reagieren nun Politiker der Regierungskoalition – sie wollen auf die „Benzinpreisbremse“ treten. Wer treibt den Spritpreis in die Höhe? Was kann die Politik gegen die Preistreiberei tun? Oder kassiert der Staat doch nur kräftig mit?

Darüber diskutiert Günther Jauch mit: 
Klaus Picard (Hauptgeschäftsführer des Mineralölwirtschaftsverbandes)
Niki Lauda (dreimaliger Formel 1-Weltmeister)
Ranga Yogeshwar (Wissenschafts-Journalist)
Patrick Döring (FDP; Generalsekretär)
Bärbel Höhn (Bündnis90/Die Grünen; stellvertretende Vorsitzende der 
Bundestagsfraktion)
Achim Hirsch (Berater von Tankstellen-Betreibern) 

Zuschauer können und sollen sich gerne vor und während der Sendung per Mail an der Diskussion beteiligen. Die Redaktion ist erreichbar unter: mail@guenther-jauch.de

GÜNTHER JAUCH ist eine Produktion von I U TV im Auftrag der ARD unter redaktioneller Federführung des NDR für Das Erste.

GÜNTHER JAUCH im Internet unter www.daserste.de/guentherjauch

Pressekontakt:

Burchard Röver, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900-3867, E-Mail: burchard.roever@DasErste.de

IU TV Produktion GmbH  Co. KG, Anabel Bermejo,
Tel: 030/4119880-152, E-Mail: bermejo@iutv.de

Pressefotos von Günther Jauch und druckfähiges Bildmaterial zur 
aktuellen Sendung finden Sie unter www.ard-foto.de 

Kommentar verfassen