Das Erste: Drehstart für die ARD-Kinokoproduktion "Lauf Junge lauf"

München (ots) – Am Dienstag, 21. August 2012, haben die Dreharbeiten für die ARD-Kinokoproduktion “Lauf Junge lauf” in der Regie von Pepe Danquart (“Am Limit”) begonnen. Gedreht wird in Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Bayern, Hessen sowie in Polen bis 20. Oktober 2012 und Anfang Dezember 2012.

Regisseur Pepe Danquart (Oscar-Preisträger mit “Schwarzfahrer”) verfilmt den gleichnamigen Bestseller von Uri Orlev, basierend auf der unglaublichen Lebensgeschichte von Yoram Fridman, mit der Schauspiel-Entdeckung Andy Tkacz in der Hauptrolle des Jurek. In weiteren Rollen spielen Jeanette Hain (“Poll”), Rainer Bock (“Das weiße Band”) und Itay Tiran (“Lebanon”). Das Drehbuch stammt von Heinrich Hadding (“Die Päpstin”) unter Mitarbeit von Pepe Danquart.

“Lauf Junge lauf” erzählt die wahre Geschichte von Jurek (Andy Tkacz). Er ist neun, als ihm die Flucht aus dem Warschauer Ghetto gelingt. Bis zum Ende des Krieges muss er sich allein durch die Wälder schlagen. Er lernt, auf Bäumen zu schlafen und Eichhörnchen mit der Schleuder zu jagen. Doch die Kälte im Winter treibt ihn immer wieder in die Dörfer. Er erlebt Unglaubliches, trifft Menschen, die ihm helfen und solche, die ihn verraten werden. Der abenteuerliche äußere Erzählstrang wird begleitet von dem herzzerreißenden inneren Konflikt des Jungen, der, um zu überleben, seine jüdische Identität zugunsten einer polnisch-katholischen Waisenkind-Legende jahrelang geheim halten muss.

“Lauf Junge lauf” ist eine ARD-Koproduktion unter Federführung des BR (Redaktion: Cornelius Conrad, Cornelia Ackers), Arte (Redaktion: Andreas Schreitmüller, Jochen Kölsch, Monika Lobkowicz) in Zusammenarbeit mit der ARD Degeto (Redaktion: Birgit Titze), dem HR (Redaktion: Liane Jessen), MDR (Redaktion: Jana Brandt) und RBB (Redaktion: Sabine Preuschhof, Anke Sperl) und entsteht als deutsch-französische Koproduktion zwischen bittersuess pictures (Susa Kusche, Uwe Spiller, Pepe Danquart) und Ciné-Sud Promotion Vandertasic, koproduziert von A Company Filmproduktion, Erfttal Film- und Fernsehproduktion, B.A. Produktion sowie Quinte Film mit Unterstützung von Eurimages, MDM, FFA, FFF Bayern, MBB, Mini-Traité, HessenInvestFilm und DFFF. Der Weltvertrieb liegt bei Global Screen; NFP Filmverleih bringt den Film in Deutschland in die Kinos.

Pressekontakt:

Presse und Information Das Erste
E-Mail: programminfo@daserste.de
Bayerischer Rundfunk Pressestelle
E-Mail: pressestelle@br.de 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .